Analysten zur Entwicklung von eBay

eBays Kerngeschäft leidet – der Handelsverkehr ist zurückgegangen und der Aktienkurs seit dem Jahr 2004 um fast 70% gefallen. Trotzdem bekamen die Investoren am 22. Juli 2009, als eBay seine Quartalsergebnisse veröffentlichte, gute Nachrichten zu hören, da sie die Erwartungen der Wall Street übertrafen. So die Einleitung zu einem Artikel auf der Webseite der Power Sellers Unite. Analysten erklärten die Überraschungsresultate seien die Ergebnisse der Veränderungen und Neuerungen auf eBay, wie Abänderung der Gebührenstruktur, Neuerung des Bewertungssystems und Verbesserungen bei der Suchmaschine. Es sieht ganz so aus als würde eBays Richtungsänderung erste Früchte tragen.

Doch können die Änderungen auch dazu beitragen, den Auktionsriesen auf lange Zeit wieder zu beleben?Hier die unterschiedlichen Meinungen dreier Analysten:

Sandeep Aggarwal, Collins Stewart: Wie wir es erwartet haben, hat eBay die Erwartungen bei den Zahlen des 2. Quartals übertroffen. Unsere eigene Umfrage zeigte, dass die Initiativen von eBay gegriffen haben. Als Beispiel zu nennen ist hier vor allem die Änderung der Gebührenstruktur, die Händler dazu ermutigen soll, mehr populäre Festpreis-Artikel anzubieten. Diese machten im vergangenen Vierteljahr mehr als die Hälfte der eBay-Verkäufe aus. Die neue Suchfunktion von eBay belohnt Verkäufer, die den Gratisversand anbieten, was Käufer lieben – wir schätzen, dass mehr als ein Drittel der Artikel auf dem Online-Marktplatz kostenfrei versandt wird. Die Art und Weise wie die Suchergebnisse jetzt präsentiert werden macht es leichter für Käufer, die richtigen Artikel zu finden. Das zweite Vierteljahr war das zweite Quartal in Folge, dass eBay die Erwartungen der Wall Street schlagen konnte. Das lag größtenteils an der Wachstumsbeschleunigung in seinem Marktplatz-Segment, und das zum ersten Mal nach sieben Quartalen hintereinander, die durch Rückgänge gezeichnet waren. Obwohl das eBay Management erwähnte, dass die Transformation der eBay Marktplätze ein Langzeitprozess ist und sie durch die frühen Zeichen der Verbesserung ermutigt werden, denken wir, dass eBay bereits viele der wichtigsten Aspekte, wie den Gratisversand, mehr Käufer-Schutz, und eine Reihe von Gebührenanpassungen auf den Weg gebracht hat. Das PayPal Geschäft trug zudem dazu bei das gesamte Nettoeinnahmenwachstum von eBay enorm anzukurbeln. eBay erklärte auch, dass sie das Geschäft von PayPal in drei Jahren verdoppeln könnten, was größtenteils auf das Wachstum von PayPal außerhalb eBays zurück zu führen ist. Das Wachstum von PayPal auf und außerhalb von eBay ist ziemlich beeindruckend. Insgesamt werden diese Änderungen zu höheren Abverkäufen, besseren Gewinnspannen und zufriedeneren Käufern und Händlern führen. Wall Street verkennt den Einfluss dieser Bewegungen. Wir erwarten als Preisziel der Aktie 25 US-Dollar im nächsten Jahr.

Jeetil Patel, Deutsche Bank: Wir halten unsere Empfehlung „verkaufen“ für die eBay-Aktie aufrecht. Während Kapitalanleger mit der Stabilisierung in der nahen Zukunft rechnen/ sich erhoffen, ist ein Rückgang im operativen Geschäft von 14% im Jahresvergleich für mich ein Zeichen, dass eBay noch große Herausforderungen zu meistern hat. Das größte Problem eBays liegt jedoch darin, dass die Verbraucher andere E-Commerce-Alternativen haben, wie beispielsweise Amazon oder Bestbuy, und das besonders im Bereich der Mainstream-Artikel, die in der Produktmischung von eBay mittlerweile einen Anteil von 50-60% ausmachen. Unserer Ansicht nach haben die neuen Initiativen nicht viel gebracht. Auf eBay müssen sich die Einkäufer durch die Seiten des Warenbestands scrollen, um die richtige Kamera zu finden, was auf anderen Seiten nicht der Fall ist. eBay zwingt den Käufer die ganze Arbeit zu tun. Das Herzblut von eBay ist die Nachfrage, der Benutzerverkehr allerdings nimmt ab, also weniger Nachfrage. Um das alles zu kompensieren, hat eBay die Händler-Gebühren angehoben, was die Verkäufer von der Plattform verschwinden lässt. Auf Amazon oder anderen Seiten haben die Händler höhere Profite. Wir glauben, dass die Mehrzahl der Investoren diesen Umstand noch nicht erkannt hat, weshalb der eBay Aktienwert immer noch so hoch ist. eBay muss noch aggressiver in die Nachfrage investieren (via Marketing), was nicht ganz so einfach dürfte. Eines der großen Themen, von eBay, was bislang relativ wenig angesprochen wurde ist, dass sich die Werbekosten in den letzten 6 bis 7 Jahren ständig erhöht haben. eBays Befähigung Werbung zu kaufen, verringert sich drastisch. Mit anderen Worten, wenn die Werbepreise um 10% ansteigen und eBay nicht damit beginnt, sein Anzeigen-Budget zu regulieren, um eine Preiserhöhung von 10 % widerspiegeln zu können, geraten sie in eine Problemzone. Wir erhöhten unser Preisziel nach den Zahlen für das 2. Quartal um 3 Dollar, doch gehen wir davon aus, dass das Papier auf 15 US-Dollar fallen wird.

Michael Santoli von Barrons sagt, dass Investoren auf das ansteigende Wachstum von eBay wetten sollten. eBay könnte 30% mehr wert sein als es momentan wert ist, da die begonnen Innovationen hinsichtlich seines Online-Auktionsbereiches erste Früchte zu tragen scheinen. Der Konzern verfügt auch über reichlich Cash-Flow. Die Gewinnspannen des Unternehmens lassen sich ebenfalls sehen. PayPal und Skype vergrößern sich schnell und stetig und besitzen großes Wachstumspotential. eBay konzentriert sich auf die Unterbringung großer Verkäufer, wodurch sich das Verhältnis von Festpreis-Waren verglichen mit Auktions-Produkten vergrößert. Obwohl eBay starker Konkurrenz vom Amazon und anderen Seiten E-Commerce gegenüberstehen wird, ist das ein wichtiger Übergang, seitdem die Wachstumsrate des Versteigerungsgeschäfts seit dem Q4- 2008 gefallen ist. Santoli schreibt, dass eBay vom hochgejubelten und überbewerteten Ort zu einem Ort geworden ist, der nun ungeliebt und unterbewertet ist. Kapitalanleger schätzen das globale, vielseitige und immer gewinnbringende Unternehmen zu dem eBay geworden ist, nicht genügend. Der Aktienkurs könnte auf 20 Us-Dollar zurückfallen, was aber eine günstige Kaufgelegenheit für vorsichtige Kapitalanleger darstellt, denn der Kurs könnte im nächsten wieder auf mehr als 20 Dollar ansteigen.

Was halten Sie von den Änderungen bei eBay?
Machen Sie mit bei unserer Umfrage zu den Änderungen bei eBay und sagen Sie uns Ihre Meinung!



Kategorien: Börse, Quartalszahlen

Schlagworte:, , , , , , , , , , , ,