Nun auch bei eBay.com – mehr Transparenz bei den Verkäuferbewertungen

Für englische Händler ist das neue DSR-System bereits zum 24. Februar 2009 in Kraft getreten. eBay.com startet das neue System, um mehr Transparenz in die detaillierten Verkäuferbewertungen zu bekommen, erst jetzt. Hierdurch besteht die Chance, zügiger zu erkennen, warum man von Käufern eventuell schlecht beurteilt wurde. Im „Seller Dashboard“ können Händler schnell und bequem identifizieren, bei welchen Artikeleinstellungen hohe oder niedrigere Beurteilungen abgegeben wurden. Durch das neue System soll die Kundenzufriedenheits-Quote besser dargestellt werden. Zugang zum Seller Dashboard haben Händler mit 10 oder mehr detaillierten Bewertungen.

Die neu gestalteten DSR-Meldungen basieren auf dem Wohnort des Kunden, der ausgewählten Kategorie, dem Datumsbereich sowie der Verpackung und dem Versand. Diese Neuerung ist sehr erstaunlich, da eBay es bisher konsequent vermieden hat, dass Händler die Bewertungen der einzelnen Käufer einsehen konnten, aus Furcht vor Vergeltungsmaßnahmen bei schlechter Bewertung. Verkäufer dürften erfreut sein über die größere Transparenz, denn nun können sie eher erkennen, wo eventuelle Fehler in ihrem Geschäft liegen.

Viele Händler haben sich darüber beklagt, dass eine große Anzahl schlechter Bewertungen von internationalen Käufern kommt, da zu hohe Lieferkosten oder aber zu lange Lieferzeiten hier ein Problem darstellen. Doch was kann man als Verkäufer dagegen tun, außer auf internationalen Handel zu verzichten. Scot Wingo von eBay Strategies und sein Team plädieren schon seit längerem für die Abschaffung der Wertungen der internationalen Verkäufe in den DSRs, oder raten vielen ihrer Kunden, die weltweiten Verkäufe einfach aufzugeben. Das dürfte eBay aber auch nicht gefallen, denn die internationalen Verkäufe sind ein großer Teil ihres Business. Durch die bessere Transparenz werden die Händler jedoch noch schneller dieses Terrain verlassen, wenn sie feststellen müssen, dass ihre DSRs vor allem durch schlechte Bewertungen ausländischer Kunden zustande kommen. eBay sollte also das DSR-System entweder ganz aufgeben oder von Grund auf renovieren, um die dem System eigenen Probleme so schnell wie möglich in den Griff zu bekommen.


Beitrag teilen: