Zusammenfassung der Tipps von der eBay-Town Hall

eBay hat seine monatliche „Town Hall“ letzte Woche abgehalten. Eine „Town Hall“ ist ein Audio-Chat, an dem eBay-Mitglieder, die Möglichkeit haben, Fragen zum eBay-Marktplatz an die Geschäftsleitung zu stellen und Antworten zu erhalten. Die ganze Verantaltung dauert rund 90 Minuten und für alle, die keine Gelegenheit hatten diese zu verfolgen hier eine kurze Zusammenfassung:

Digitale Waren

Händler sollten auf gar keinen Fall darauf verzichten, diese weiterhin anzubieten. Es gab nämlich einige deutliche Hinweise darauf, dass in Kürze ein neues Verkaufsformat für digitale Produkte angeboten wird.

Versandkosten bei Massengütern

Händler, die Großmengen anbieten und dadurch in der Suchabfolge durch zu hohe Versandkosten in den DSRs benachteiligt sind (und damit auch in Best Match), sollten in der Artikeleinstellung „Bulkware“ oder ähnliche Formulierungen mit aufnehmen um wieder weiter oben gelistet zu werden.

Artikelbesonderheiten

Die Bedeutung der Besonderheiten von Produkten ist durch „Best Match“ wichtiger geworden. Kann man als Verkäufer so etwas nicht bieten, sollten man sich überlegen, ob man in einer anderen Kategorie nicht besser aufgehoben ist.

Feedback-Neuerungen

Mit dem neuen Bewertungssystem, dass in der zweiten Maiwoche eingeführt wird, rät man Händlern zu positiver und direkter Kommunikation direkt nach der Bezahlung, so dass der Kunde Vertrauen aufbaut und der Käufer merkt, dass man als Verkäufer geradlinig ist. Zudem ist es wahrscheinlicher, dass bei Problemen die Kommunikation zwischen den Geschäftspartnern besser funktioniert.

Neuberechnung von mehrfachen Feedbacks

Die neue Kalkulation wird im Laufe des Mai vorgenommen. 7 Milliarden Bewertungen werden bis dahin neuberechnet, so dass die Transaktionen zwischen den selben Handelspartnern in unterschiedlichen Wochen zu wiederholten Beurteilungen berechtigt sind.

Zum Archiv der bisherigen Town Halls


Beitrag teilen: