Zalando testet Logistik-Roboter mit Live-Bestellungen

pixabay.com ©DavidRockDesign (Creative Commons CC0)

In ihren Lagern setzen große E-Commerce-Unternehmen immer mehr Roboter ein. Der Fashion-Riese Zalando testete bislang in seinem Erfurter Distributionszentrum das Modell „TORU“, das aus dem Hause des Münchner Anbieters Magazino stammt und Kommissionierarbeiten erledigte. Insgesamt waren zwei Roboter in Erfurt tätig. Im Rahmen eines Pilotprojekts werden sie nun zusammen mit sechs weiteren in dem Distributionszentrum in Lahr eingesetzt, wie das Branchenportal Logistik heute berichtet. Demnach sollen sie dort während einer Testphase echte Kundenbestellungen abwickeln und gemeinsam mit den Mitarbeitern auf einer Fläche zusammenarbeiten.

Ausgestattet mit Laserscannern und 3D-Sensortechnik

Die Integration der Roboter in den Betrieb erfolgt in zwei Schritten: Zunächst kommen sie in einem abgegrenzten Areal des Schuhbereichs zum Einsatz. Danach folgt die Anbindung an das Verwaltungssystem des Logistikzentrums. Um Sicherheit zu gewährleisten, haben die Magazino-Ingenieure die Roboter mit Laserscannern und 3D-Sensortechnik an Front und Heck ausgestattet. Dadurch wird vermieden, dass sie die Mitarbeiter im Parallelbetrieb stören. Die Roboter stoppen rechtzeitig, wenn sie auf ihren Wegen ein Hindernis registrieren. In manchen Fällen sollen die technischen Helfer sogar nach einer alternativen Route suchen.