Walmart beendet Zusammenarbeit mit Google Express

Gemeinsam wollten sie Amazon Paroli bieten. Nun gehen Walmart und Google Express getrennte Wege – auch weil der US-Einzelhandelsriese einen internen Ausbau der E-Commerce-Fähigkeiten betreibt.

Walmart und Google haben sich einst zusammengeschlossen, um dem gemeinsamen Rivalen Amazon besser Paroli zu bieten. Denn der Internet-Riese aus Seattle dringt immer weiter in den jeweiligen Bereich der beiden Partner ein. Die Kooperation zwischen Walmart und Googles Express sollte den Konkurrenten schließlich unter Druck bringen. Doch nun löst Walmart die Partnerschaft auf, wie das Nachrichtenunternehmen Bloomberg berichtet.

Ausbau der eigenen Kompetenzen

Diese Entscheidung hat der US-Einzelhandelsriese damit begründet, dass er seine E-Commerce-Fähigkeiten derzeit intern ausbaue. In der Tat unternahm Walmart in jüngster Vergangenheit viel, um sich im Konkurrenzkampf mit Amazon besser aufzustellen – vor allem im Bereich der Zustellung. Dazu gehört unter anderem die Lieferung von Produkten aus den eigenen Geschäften in das Auto der Kunden oder direkt zu ihnen nach Hause. Diesen Service hat Walmart erst vor knapp einer Woche ausgeweitet, indem der Konzern neue Lieferpartner ins Boot holte. Vor diesem Hintergrund ist der Einzelhändler nicht mehr abhängig von Google, zumal die Zusammenarbeit nichts daran ändern konnte, dass Amazon noch immer Dominanz ausübt und sich in einer besseren Position befindet.