Klarna und Shopify intensivieren globale Partnerschaft

Klarna, einer der führenden europäischen Zahlungsdienstleister, und Shopify, Anbieter einer E-Commerce-Plattform, haben heute bekanntgegeben, dass die zwei Bezahloptionen Sofortüberweisung und Rechnungskauf von Klarna über Shopify Payments verfügbar sein werden. Online-Händler in Deutschland, die Shopify nutzen, können damit zwei der beliebtesten Bezahlmethoden hierzulande anbieten. Gemeinsam ermöglichen Klarna und Shopify den Händlern, ihren Kunden ein außergewöhnliches Einkaufserlebnis und Flexibilität bei der Entscheidung bieten zu können, wann und wie sie ihren Einkauf bezahlen wollen.

Klarna und Shopify intensivieren globale Partnerschaft

Klarna und Shopify intensivieren globale Partnerschaft – pixabay.com ©rawpixel (Creative Commons CC0)

Shopify Payments lässt sich nahtlos in Online-Shops integrieren: Nach wenigen Klicks sind die Bezahlmethoden live. Ab sofort können Händler Klarnas Sofortüberweisung („Sofort bezahlen“) als Bezahlmethode in ihrem Checkout anbieten; der Rechnungskauf („Später bezahlen“) wird in den kommenden Wochen verfügbar sein. Für die Bezahlmethoden fallen keine Zusatzkosten oder Mehraufwand an. Damit ermöglichen Klarna und Shopify kleinen und mittleren Händlern ihr Wachstumspotenzial voll auszuschöpfen, indem sie ihre Conversion Raten steigern und durch ein einfaches, intuitives Einkaufserlebnis die Kundenzufriedenheit und damit auch -bindung erhöhen. Durch die Integration wird die bereits seit 2017 bestehende Partnerschaft von Klarna und Shopify weiter gestärkt. Derzeit arbeiten die beiden Unternehmen in neun Märkten zusammen, darunter Deutschland, Großbritannien, Österreich, die Niederlande, die USA und Skandinavien.

Paul Valentine, eine der führenden deutschen Online-Plattformen für Uhren und Accessoires, konnte mit der Integration des Rechnungskaufs die Kundenzufriedenheit und den Umsatz deutlich steigern. Gleichzeitig musste das junge Unternehmen keinerlei Risiko oder Mehraufwand in Kauf nehmen, denn die Verwaltung, das Ausfall- sowie Betrugsrisiko für die Händler übernimmt Klarna. Händler wie Paul Valentine erhalten so die Zahlungen innerhalb kurzer Zeit, während ihre Kunden die Bestellung nur bezahlen, wenn sie mit ihrem Kauf zufrieden sind und diesen behalten möchten.

Paul Franzreb, Co-Founder und CEO von Paul Valentine: „Seitdem wir unseren Kunden Klarnas Bezahloptionen anbieten, verzeichnen wir eine Umsatzsteigerung von bis zu 20 Prozent. Die Kunden honorieren damit das breitere Angebot an Zahlungsmöglichkeiten, zum Beispiel durch die Möglichkeit, erst nach der Lieferung der Ware zu bezahlen. Für einen Händler unserer Größe bedeutet die Zusammenarbeit mit Shopify und Klarna auf Kundenseite zudem zusätzliche Glaubwürdigkeit und Vertrauen in unseren Shop. Mehr Kunden kaufen nun bei uns ein.“

Sebastian Siemiatkowski, Co-Founder und CEO von Klarna: „Klarnas Partnerschaft mit Shopify ist eine Erfolgsgeschichte – das zeigt sich jeden Tag. Wir bei Klarna sind immer wieder beeindruckt, mit welch innovativem Geist Shopify es schafft, sein Shopsystem so einfach und nutzerfreundlich wie möglich zu gestalten. Uns eint dabei das Ziel, Händlern, insbesondere den kleinen und mittleren, dabei zu helfen, ihr Potenzial voll zu entfalten und Wachstum zu generieren. Der Schlüssel zum Erfolg liegt in einem beispiellos positiven Einkaufserlebnis, insbesondere durch den Abbau lästiger Hürden während des Bezahlprozesses. Händler kommen so dem zunehmenden Wunsch ihrer Kunden nach, reibungslos im Internet einzukaufen und stärken dadurch ihre Position in einem hart umkämpften Markt. So steigen nicht nur Kundenzufriedenheit und -bindung sondern auch der durchschnittliche Bestellwert und die Conversion Rate.“

Tobi Lutke, CEO von Shopify: „Shopify wurde quasi versehentlich global, als Händler auf der ganzen Welt anfingen, unsere Plattform zu nutzen. Jetzt gehen wir strategisch und lokal vor. Wir wollen sicherstellen, dass Shopify in Deutschland perfekt funktioniert – wobei Klarna und seine Bezahlmethoden unser Zahlungssystem optimal abrunden.“

Klarna ist einer der führenden Zahlungsanbieter in Europa und eine lizenzierte Bank, die das Bezahlerlebnis für Käufer und Händler revolutioniert. Gegründet 2005 in Stockholm, Schweden, gibt Klarna Online-Shoppern die Möglichkeit, per Rechnung, Ratenzahlung oder direkt beim Bestellabschluss per Lastschrift oder Sofortüberweisung zu bezahlen – und bietet dabei ein sicheres und einfaches Checkout- und damit auch Einkaufserlebnis: getreu dem Motto „Smoooth Payments“. Im Jahr 2014 hat sich Klarna mit der Sofort GmbH zusammengeschlossen und die Klarna Group gegründet. 2017 konnte der direkte deutsche Wettbewerber BillPay akquiriert werden. Klarna arbeitet mit rund 100.000 Händlern in Europa und Nordamerika zusammen. Darunter sind zahlreiche bekannte Marken und Shops wie asos, Babywalz, die Deutsche Bahn, Flaconi, Mediamarkt und Spotify. Insgesamt beschäftigt das Unternehmen 2.000 Mitarbeiter in 14 Ländern für die Gruppe.



Kategorien: Onlinehandel allgemein

Schlagworte:, , , , , , ,