Produkte per Bildersuche finden: Online-Möbelhändler Wayfair führt neues Feature ein

Der Konkurrenzkampf ist in jedem Bereich des E-Commerce groß. Deswegen müssen die Händler aufrüsten und hilfreiche Einkauf-Tools entwickeln, um die Kunden zu überzeugen. Das weiß auch der Online-Anbieter Wayfair, der sich auf den Verkauf von Discount-Möbeln spezialisiert hat. Damit seine Besucher die passenden Produkte finden, integriert er jetzt in seinen digitalen Shop eine Bildersuch-Funktion.

Manche Kunden besuchen einen Online-Shop mit einem konkreten Produktwunsch. Andere haben hingegen eine wage Vorstellung davon, was sie suchen. Für diese Zielgruppe führt jetzt der Online-Möbelhändler Wayfair ein neues Feature ein. Mit ihm können Shop-Besucher leichter Artikel finden, die sie vorher anderswo gesehen haben. Was sie dafür brauchen, ist ein Photo. Wem zum Beispiel in der Bar ein Stuhl oder ein Tisch gefällt, kann davon ein Bild machen und damit im Wayfair-Shop nach einem ähnlichen Modell suchen. Das funktioniert auch dann, wenn der Kunde bereits ein Foto in seiner Galerie gespeichert hat. Dieses braucht er bei der Suche nur hochzuladen, und schon liefert das Feature alle passenden Ergebnisse.

Produkte per Bildersuche finden: Online-Möbelhändler Wayfair führt neues Feature ein

Für Kunden mit schmalem Geldbeutel

Gedacht ist die neue Funktion vor allem für Verbraucher, die sparen wollen. Nicht wenige lassen sich in noblen Möbelmärkten inspirieren und suchen dann bei Discountern, ob diese ein ähnliches Produkt anbieten, das zwar nicht die gleiche Qualität aufweist, dafür aber preiswerter ist. Auf genau diese Kundengruppe hat sich Wayfair spezialisiert, weshalb die Einführung der neuen Bildersuch-Funktion gut in das eigene Konzept passt. Ein entsprechendes Feature führte in der Vergangenheit auch Amazon in seiner mobilen App ein. Allerdings war die Funktion nur kurze Zeit aktiv, weil die Nutzer so gut wie keinen Gebrauch von ihr machten. Das lässt sich damit erklären, dass die meisten Amazon-Kunden das Verkaufsportal in der Regel mit einer konkreten Produktanfrage besuchen.

Gut gerüstet für den Wettbewerb auf dem Möbelmarkt

Anders als Amazon knüpft Wayfair große Hoffnungen an das neue Feature und glaubt, mit diesem Tool die Konkurrenz auf dem Möbelmarkt ausstechen zu können: „Unsere Bildersuch-Funktion ist eine Anwendung des firmeneigenen Computer-Vision-Systems“, erklärt Matt Zisow, der bei Wayfair als Produktdirektor tätig ist. „Wir haben dieses System mit einem tiefen und faszinierenden neuronalen Netzwerkansatz entwickelt, den andere, darunter Google und Pinterest, dazu verwendet haben, ähnliche Anwendungen zu entwickeln. Was unsere Anwendung auszeichnet, ist der reiche, massive und firmeneigene Möbel- und Dekor-Datensatz, mit dem wir unsere Modelle trainiert haben, die immer intelligenter werden, wenn die Nutzer sich mit visuellen Suchergebnissen beschäftigen.“

Produkte per Bildersuche finden: Online-Möbelhändler Wayfair führt neues Feature ein was last modified: by

Ähnliche Beiträge

Interessante Erkenntnisse zum Internet-Handel in Deutschland Wie eine Untersuchung des EHI Retail Institute aufzeigt, haben über 90% der Web-Shops einen Facebook-Auftritt, 72% einen Twitter-Account und 69% sind bei YouTube aktiv. Die Anziehungskraft der sozialen Medien jedoch ist fast negierbar, denn Käufer bringen die sozialen Netzwerke nicht unbedingt. E...
eBay CEO Devin Wenig: Besucht man eBay ohne genaue Vorstellungen kann es schwierig sein do... Am 20.Juli 2015 trennten sich eBay und PayPal. Für eBay wird damit ein neues Kapitel als unabhängiges Unternehmen beginnen. Grund genug für das Forbes-Magazin den neuen eBay CEO Devin Wenig etwas genauer zu betrachten. eBay CEO Devin Wenig: Besucht man eBay ohne genaue Vorstellungen kann es schw...
Tradition ist kein Geschäftsmodell! Roboter melken Kühe, Handwerker arbeiten mit VR-Brille statt mit Zollstock, in Büros gibt es dank einer besseren Vernetzung ein effizienteres Arbeiten und Kommunizieren, Händler liefern die Lebensmittel an die Haustür und eine App berichtet über freie Parkplätze in der City: Die Digitalisierung find...
Online-Möbelhändler Wayfair macht eine Augmented-Reality-Funktion verfügbar Augmented Reality kommt im E-Commerce noch sehr selten zum Einsatz. Der Online-Möbelhändler Wayfair sieht darin jedoch ein geeignetes Mittel, mit dem sich das Einkaufserlebnis der Kunden verbessern lässt. Deswegen hat er jetzt seine Shopping-App mit einer entsprechenden Funktion ausgestattet. Dass ...
E-Commerce-Studie von Aufgesang: Bedeutung von Google Adwords sinkt auf Allzeittief Der Bedeutungsverlust von Google Adwords als Traffic-Lieferant für deutsche Online-Shops setzt sich fort – und zwar rasant: Der Anteil fällt um ein Drittel von 7,47 Prozent im Vorjahr auf nur noch 5,03 Prozent. Organische Suchergebnisse hingegen konnten in ihrer Bedeutung noch einmal zulegen auf nun...
Insider-Tipps für den Online-Handel 2016: Jetzt die Weichen auf Erfolg stellen! Wer im dynamischen Markt des eCommerce das Rennen machen möchte, der muss heute wissen, was morgen passiert. eCommerce-Spezialist Speed4Trade gibt einen Überblick über die wichtigsten Herausforderungen 2016 und deren Chancen für Online-Händler. Was sich anhört, wie ein Blick in die Glaskugel, ist di...

Eugen Zentner ist als Redakteur für onlinemarktplatz.de und als freier Redakteur für die dpa-infocom GmbH tätig.

Beitrag teilen:


Kategorien: Onlinehandel allgemein

Schlagworte:, , , , , , ,