eBays mobile Seiten sollen durch Google AMP Project schneller werden

eBay möchte dass seine mobilen Webseiten schneller werden. Aus diesem Grund baut eBay nun auf das freie Accelarated Mobile Pages Project (AMP) von Google. Das berichtet unter anderen zdnet.de. Für das laufende Jahr sei das Ziel, die Nutzererfahrung für die Kunden deutlich zu optimieren. Dabei sollen auch strukturierte Daten und maschinelles Lernen zum Einsatz kommen.

Gemäß Google laden die Accelerated Mobile Pages etwa zehnmal schneller als reguläre Seiten. Sie sind eigentlich dafür kreiert, Mitteilungen und Artikel von Verlagspartnern rasch zum Lesen auf Mobilgeräten verfügbar zu machen. Obwohl der primäre Fokus des AMP-Projekts vor allem auf Verlagsinhalten und Nachrichten-Feeds läge, habe die AMP-Komponentenliste trotzdem ausreichend Spielraum geboten, ein Basisprodukt zum Betrachten von E-Commerce-Seiten zu entwickeln, erklärt Senthil Padmanabhan, Entwicklungsdirektor bei eBay. Nutzer … würden nun ein solides Browsing-Erlebnis erhalten.

eBays mobile Seiten schneller aufrufbar

eBays mobile Seiten schneller aufrufbar

Der eBay-Entwicklungsdirektor merkt auch an, dass die Nutzung von AMP für eBay-Webseiten besonders die Nutzer unterstützt, die von externen Plattformen auf die eBay-Seite kommen. Viele Nutzer suchten in Suchmaschinen nach bestimmten Artikeln. Eine Vielzahl von ihnen möchte hierüber Preise vergleichen, während sie sich in einem stationären Geschäft befänden. Häufig gebe es jedoch bei der Suche nach Waren auf einem Mobilgerät Schwierigkeiten, da Mobilfunknetze zu langsam seien. Hier greife dann AMP ein, das dabei hilft, ein geschwindigkeitsoptimiertes mobiles Browsing-Erlebnis zu liefern.

Zahlreiche Seiten seien bereits per AMP erreichbar, so Padmanabhan. Hierfür müsse man nur statt der bisherigen URL den Pfad amp/ voranstellen. Die neue Browse-Erfahrung sei aktuell nur im mobilen Web aktiviert. In den nächsten Wochen werde auch die neue Desktop-Web-Erfahrung gestartet. Der Einsatz der AMP-Technologie für die eigene eBay-Suche werde derzeit noch geprüft, befände sich jedoch noch in den Kinderschuhen. AMP-Seiten sollen laut eBay in der Suche auf ähnlich behandelt werden, wie Google es schon seit März macht.

eBays mobile Seiten sollen durch Google AMP Project schneller werden was last modified: by
Ellen (Redakteur)

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen



Kategorien: eBay

Schlagworte:, ,