Cash UP AG, Payment Provider – Zum Spielball der Grossen geworden?

Die Cash Up AG ist ein Schweizer finanzreguliertes Start Up Unternehmen in den Bereichen innovativer Payment Systeme und Escrow Services. Seit der Gründung im Jahre 2015 konnte sich die Cash Up AG als innovativer Nischenanbieter in den letzten Monaten erfolgreich in den Märkten etablieren und internationale Kunden aus der Sport- und Reiseindustrie gewinnen.

Cash UP AG, Payment Provider - Zum Spielball der Grossen geworden?

Cash UP AG, Payment Provider – Zum Spielball der Grossen geworden?

Trotz Finanzflaute und der Abschwächung der Märkte sprang die Cash Up AG und ihre Töchterunternehmen in die Gewinnzonen für das Jahr 2015. Das ausgeklügelte FinTech- System gepaart mit Software sowie Legal & Compliance Dienstleistungen drängt unaufhaltsam in den Schweizer Finanzsektor und wird zum Spielball der grossen Wettbewerber. Als SME ist die Cash Up AG auf strategische Partnerschaften mit grossen Finanzinstitutionen angewiesen und richtet dementsprechend ihr Business Modell aus. „Nichtsdestotrotz besteht bei solchen Partnerschaften immer eine Abhängigkeit gegenüber den grossen Anbieter“ so die Aussage des Gründers der Cash Up AG, Oliver Dombrowsky. Im Zuge der Wachstumsstrategie schloss die Cash Up AG verschiedene Joint Venture mit grossen Finanzinstituten ab.

Ein wichtiger strategischer Partner war die ConCardis Schweiz AG

Mit der strategischen Partnerschaft der ConCardis Schweizer AG, erlangte die Cash Up AG den Zugang zu den internationalen Kreditkartenanbietern, welche ansonsten nur den grossen Finanzinstituten offensteht. Allerdings war die Glückseligkeit der Partnerschaft nur von kurzer Dauer.

Die ConCardis Schweiz AG konnte mit dem Wachstum der Cash Up AG nicht mithalten. Aus Sicht der Cash Up AG wurde durch unprofessionelles Handeln seitens der ConCardis Schweiz AG, das Wachstum der Cash Up AG blockiert, bis letztendlich die Partnerschaft seitens der ConCardis Gruppe aufgelöst wurde.

Nun, steht die Cash Up AG zwischen den Fronten der Grossen und versucht abermals einen passenden Joint Venture Partner zu finden.

Cash UP AG, Payment Provider – Zum Spielball der Grossen geworden? was last modified: by

Ähnliche Beiträge

Rakuten und Bezahlsystem Yapital der Otto Gruppe geben Zusammenarbeit bekannt Der Handelskonzern Otto will sein Bezahlsystem Yapital im Juli 2013 auf den Markt bringen. Eine strategische Kooperation, die nun angekündigt wurde, soll mit der E-Commerce-Plattform Rakuten eingegangen werden. Kunden sollen in Zukunft bei Rakuten mit Yapital ihre Rechungen begleichen können. Damit ...
Launch der überarbeiteten PayPal QRShopping-App mit erweiterter Funktionalität Der digitale Zahlungs-Dienstleister PayPal gibt heute den Launch der überarbeiteten PayPal QRShopping-App bekannt, die Version 2.0 der App ist ab sofort im Apple Store sowie im Google Play Store verfügbar. Mit der optimierten App können Kunden nun auch Produktvariationen wie Größe und Farbe auswä...
Eurosport startete Online-Shop in mehreren Ländern Kurz vor der Fußball-Weltmeisterschaft eröffnet der Sportsender Eurosport einen Online-Shop. Diesen betreibt er zusammen mit einem namhaften Partner. Allerdings ist das Verkaufsportal momentan nur in einigen wenigen Ländern verfügbar. Eurosport startete Online-Shop in mehreren Ländernpixabay.com...
Der Versand-Konzern Otto erreicht mit Spezial-Shops neue Kundengruppen Für den Konzern Otto läuft das Internet-Geschäft immer besser. Das liegt unter anderem an seiner Strategie, die darauf beruht, neue Kundengruppen über Spezial-Shops zu gewinnen. Ein gutes Beispiel dafür ist der Sport-Artikel-Anbieter «PlentyOne». Das Versandhandelsunternehmen Otto entwickelt sich a...
Erfolgreiches Weihnachtsgeschäft: Otto steigert sich zweistellig Das Weihnachtsgeschäft ist die umsatzstärkste Zeit im Jahr. Manche Händler brechen Jahr für Jahr ihre eigenen Rekorde. Einen solchen Erfolg feierte am Ende von 2017 auch Otto. Das Unternehmen konnte sich deutlich steigern – auch weil es gute Vorarbeit geleistet hatte. Die Feiertage sind vorbei. N...
Zalando will im nächsten Jahr seine Shop-Oberfläche überarbeiten Der Modehändler Zalando bringt sich immer wieder in den Schlagzeilen. Mal sind es neue Standorte oder neue Services, mal schlechte Arbeitsbedingungen, zweifelhafte Aktivitäten in sozialen Netzwerken oder hohe Verluste mit denen der Modehändler für Schlagzeilen sorgt. Nun plant das Berliner Unternehm...

Frank Weyermann
Betreiber der Seite onlinemarktplatz.de und und Inhaber von die-datenwerkstatt.de.

Beitrag teilen:


Kategorien: Alibaba, Etsy & Co., Payment

Schlagworte: