GfK Markt Monitor Schweiz 1. Quartal 2023

Der GfK Markt Monitor zum Schweizer Detailhandel liegt per Ende März 2023 mit 2.0 Prozent im Plus gegenüber dem Vorjahresquartal. Food-/ Nearfood erzielt ein Wachstum von 3.2 Prozent und Nonfood erreicht einen knappen Zuwachs von Plus 0.3 Prozent.

GfK Markt Monitor Schweiz 1. Quartal 2023. pixabay.com ©GDJ (Creative Commons CC0)

Die meisten Non-Food-Märkte erzielen einen leichten Zuwachs. Die pandemiebedingten Einflüsse 2020 bis 2022 haben sich weiter reduziert und es ist vermehrt eine Regulierung in den Märkten zu beobachten.

Fashion wächst weiter und liegt im ersten Quartal 2023 in Bezug auf kumuliertes Wachstum an der Spitze; die Erholung wird in allen Bereichen fortgeführt.

Freizeit entwickelt sich leicht positiv. Das Teilsegment Reisegepäck erholt sich weiter und liegt per Ende März wieder auf dem Niveau vor der Pandemie. Spielwaren erreichen leichten Zuwachs, vor allem aufgrund besonders erfreulicher Entwicklung bei den saisonalen Spielwaren mit Artikeln rund um die Fasnacht. Das Teilsegment Hartware Sport und Bikes entwickelt sich grösstenteils rückläufig, vor allem der ganze Wintersport litt unter dem fehlenden Schnee in den Wintermonaten.
Berg- und Trekking Hartwaren sowie auch die Sportrucksäcke hingegen wurden stärker nachgefragt als im Vorjahr.

Heimelektronik sowie auch Haushalt/Wohnen erzielen per Ende März 2023 ebenfalls ein leichtes Wachstum.

DIY hingegen zeigt sich in den meisten Bereichen weiter rückläufig.

Das Online-Shopping bleibt konstant im Trend und erreicht per Ende März kumuliert ein Wachstum im tiefen einstelligen Bereich.

Konjunkturprognose: Die Expertengruppe Konjunkturprognosen erwartet für das Jahr 2023 ein deutlich unterdurchschnittliches Wachstum der Schweizer Wirtschaft von 1.1 Prozent, gefolgt von 1.5 Prozent im Jahr 2024 (Sportevent-bereinigtes BIP). Laut Expertengruppe habe sich die Energielage in Europa in den vergangenen Monaten entspannt, der Teuerungsdruck bleibt international jedoch hoch.

Für das Jahr 2023 wird eine durchschnittliche Arbeitslosenquote von 2.0 Prozent erwartet; für das Jahr 2024 erwartet das Bundesamt für Statistik (BFS) eine durchschnittliche Arbeitslosenquote von 2.3 Prozent.

Das Bundesamt für Statistik erwartet für das Jahr 2023 eine Jahresteuerung von 2.4 Prozent, für das Jahr 2024 wird eine Teuerung von 1.5 Prozent erwartet.

Der Kalendereffekt liegt per März 2023 kumuliert bei 1.0 Prozent.

Anmerkung

Der GfK Markt Monitor Schweiz ist eine Dienstleistung der GfK Switzerland AG in Zusammenarbeit mit über 40 grossen Schweizer Detailhändlern. Diese erzielen rund 40-50 Prozent des gesamten Detailhandelsumsatzes. Nicht integriert ist der Fachhandel. Der GfK Markt Monitor weist keinen Anspruch auf Repräsentativität für den Gesamtmarkt auf. Hierfür macht GfK diverse Gesamtmarktschätzungen.

Gesellschaft für Konsumforschung