Kindle E-Reader und Adventskalender für kranke Kinder und Jugendliche

Karsten Frost, Standortleiter des Amazon-Logistikzentrums in Rheinberg  und Jörg Schüring, Betriebsratsvorsitzender von Amazon in Rheinberg, hatten vor kurzem eine besondere Mission: Zum Auftakt der Adventszeit übergaben sie Amazon-Adventskalender sowie 20 Kindle E-Reader an das Kinderkrebsklinikum Düsseldorf. Die E-Reader sollen künftig mehr Literaturauswahl für die erkrankten Kinder und Jugendlichen bieten. Kindle E-Reader und Adventskalender für kranke Kinder und Jugendliche

„Diese Spende ist eine tolle Aktion. Als gemeinnütziger Verein sind wir auf Unterstützung angewiesen und freuen uns immer besonders, wenn sich Unternehmen aus der Region wie Amazon für unsere Kinder einsetzen“, so Gabriele Hänsel, Vorstandsmitglied der Elterninitiative der Kinderkrebsklinik Düsseldorf. Seit 36 Jahren bringt die Elterninitiative Projekte auf den Weg, die krebskranken Kindern und Jugendlichen sowie den betroffenen Familien zugutekommen.

Bei ihrem Besuch waren Standortleiter Karsten Frost und Betriebsrat Jörg Schüring beeindruckt vom Engagement des gemeinnützigen Vereins: „Es ist toll, was die Elterninitiative hier im Klinikum schon auf die Beine gestellt hat“, findet Jörg. Auch der Lebensmut und das Durchhaltevermögen der Kinder, die oft über einen langen Zeitraum auf der Kinderkrebsstation therapiert werden, haben die beiden bewegt. „Es ist schön, dass wir den Kindern eine Freude machen können. Wir hoffen, dass der Lesestoff dazu beiträgt, den Klinikalltag für die Kinder etwas abwechslungsreicher zu gestalten“, erklärte Karsten im Anschluss an die Spendenübergabe.

Die Spendenaktion fand nicht das erste Mal statt: Schon 2014 haben die Amazon-Mitarbeiter den Kindern mit einer Palette Schokoladennikoläuse eine Freude gemacht und die Kinderkrebsstation auch mit einer Geldspende unterstützt.

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen



Kategorien: Amazon

Schlagworte: