shipcloud führt Connector für Shopify ein

Smarter eCommerce trifft auf eine smarte Versandlösung. Nutzer von Shopify, einer cloudbasierten Multichanel-Handelsplattform, können nun schnell und einfach ihre Shops mit allen großen Liefer- und Kurierdienstleistungsanbietern, die in Deutschland operieren, ausstatten. Der führende deutsche Shipping Service Provider shipcloud hat sich mit einem in Berlin ansässigen Partner zusammengetan und einen shipcloud-Connector für Shopify entwickelt.

Shopify ist eine vollfunktionale und einfach zu bedienende Plattform, die jeder zum Designen, Einstellen und Verwalten seiner Shops über verschiedene Verkaufskanäle nutzen kann. Shopify wird inzwischen von über 200.000 Händlern in mehr als 150 Ländern weltweit verwendet. Da die Plattform dafür konzipiert ist, mit einem wachsenden Geschäftsvolumen Schritt zu halten, entspricht es den Erwartungen auf der Anwenderebene und wird auch von großen Unternehmen wie Tesla Motors, Budweiser, Red Bull, den LA Lakers sowie von der New York Stock Exchange verwendet.shipcloud führt Connector für Shopify ein

shipcloud-Gründer und CEO Claus Fahlbusch war sofort vom Shopify-Konzept beeindruckt, das mit shipcloud sehr viel gemein hat: „Wir möchten technisch ausgereifte, aber einfach anwendbare Technologien nutzen, um kleinen und mittelgroßen Unternehmen gleiche Chancen im tagtäglichen Wettbewerb mit großen eCommerce-Betreibern zu bieten. Wenn diese kleineren Unternehmen Erfolg haben und wachsen, dann sollte sie nichts daran hindern, uns treu zu bleiben“, erklärte Fahlbusch. Er fügte noch hinzu: „Zusätzlich zu unseren Wachstumszielen in Deutschland haben wir unseren Blick fest auf internationale Expansion gerichtet, wobei ein Unternehmen wie Shopify ein wichtiger strategischer Player für uns ist.“

Der shipcloud-Connector für Shopify wurde über einen Zeitraum von drei Monaten in Zusammenarbeit mit einem kleinen Entwicklerteam unter Führung von Christian Holbein entwickelt, der für die in Berlin ansässige BI Solutions & Business Analytics tätig ist. Für eine monatliche Miete in Höhe von 7,99 US-Dollar können Shopify-Nutzer nun auf den kompletten shipcloud-Service zugreifen.

„Dieses Projekt war eine große Herausforderung für uns“, sagte Christian Holbein. „Aber das System ist aktiv und läuft. Obwohl noch nicht dafür geworben wurde, wird es von deutschen Shopify-Nutzern bereits eingesetzt und positiv angenommen.“

„Wir widmen uns den Tools, die unsere Händler für das erfolgreiche Betreiben ihres Geschäfts benötigen“, sagt Amin Bashi, Developer Advocate bei Shopify. „Wir sind begeistert, mit shipcloud zusammenzuarbeiten, um damit unseren Händlern die Möglichkeit zu bieten, auch in Deutschland zu expandieren.“

shipcloud führt Connector für Shopify ein was last modified: by

Ähnliche Beiträge

DHL investiert 137 Millionen US-Dollar in Infrastruktur- und Serviceausbau im US-Onlinehan... Deutsche Post DHL Group hat einen Investitionsplan in Höhe von 137 Millionen US-Dollar für den Inlands- und grenzüberschreitenden Onlinehandel in den USA angekündigt. Ziel des Konzerns ist es, das Wachstum des globalen B2C-Onlinehandels für grenzüberschreitende Sendungen zu nutzen. Es wird erwartet,...
Deutsche Post DHL Group startet Zustellung mit 24 StreetScooter-Elektrofahrzeugen in Bochu... Deutsche Post DHL Group stellt zukünftig Pakete in Bochum CO2-frei  zu. Dabei setzt der führende Logistikkonzern zum Start 24 neue StreetScooter ein. Diese Elektrofahrzeuge werden nach den speziellen Anforderungen für die Paketzustellung von einer Tochter des Unternehmens in Aachen produziert. Zunäc...
DHL liefert Pakete jetzt auch in den Smart Kofferraum DHL Paket und Smart kündigten heute ein gemeinsames  Pilotprojekt an, bei dem Smart-Besitzer ihre Autos ab Herbst dieses Jahres als mobile Lieferadresse für ihre Paketsendungen nutzen können. Dafür haben die beiden Projektpartner in den vergangenen Monaten eine eigene Lösung für die so genannte Koff...
DHL untersucht asiatische Handelstrends und Auswirkungen auf Lieferketten Die DHL-Studie "Demystifying Asia Pacific Trade Trends" präsentiert wesentliche Handelstrends in der Region Asien-Pazifik und ihre Auswirkungen auf Lieferketten. Angesichts des anhaltend unsicheren globalen Wirtschaftsumfelds bleibt die Region Asien-Pazifik als potenziell wachstumsstärkste Region de...
Trend-Report: Roboter verändern die Logistik Für Deutsche Post DHL Group sind Roboter aus der Welt der Logistik schon bald nicht mehr wegzudenken. In seinem neuen Trend-Report "Robotics in Logistics" zeigt das weltweit führende Unternehmen für Logistik und Briefkommunikation auf, wie kollaborative Roboter die Lieferketten verändern werden. So ...
DHL erweitert Paketnetzwerk in die nordeuropäischen und baltischen Staaten DHL Paket und die finnische Post Posti sowie Bring, eine Tochtergesellschaft der norwegischen Post Posten Norge kooperieren, um gemeinsam eine B2C-Infrastruktur für die Paketzustellung in Skandinavien, Finnland und den baltischen Staaten anbieten zu können. Diese nicht-exklusive Zusammenarbeit start...

Frank Weyermann
Betreiber der Seite onlinemarktplatz.de und und Inhaber von die-datenwerkstatt.de.

Beitrag teilen:


Kategorien: Alibaba, Etsy & Co., Logistik & Versender, Tools & Consulting

Schlagworte: