Rakuten erwirbt Anteile an Mitfahrdienst Lyft

Rakuten gab bekannt, mit 300 Millionen US-Dollar Hauptinvestor des amerikanischen Mitfahr-Dientes Lyft zu werden. Das Unternehmen kaufte 11,9% des Pioniers der Sharing Economy aus San Francisco.

„Wir haben die Zukunft gesehen und dies ist die Zukunft. Durch die Verbesserung menschlicher Verbindungen wird die Sharing Economy die Dienstleistungsbranche grundsätzlich verwandeln und die Gesellschaft fördern. Wir glauben, dass Unternehmen wie Lyft, die das verborgene Potential in Menschen und der Gesellschaft erschließen, den Schlüssel zur Zukunft kennen“ sagt Gründer und CEO von Rakuten, Hiroshi Mikitani, zum neusten Coup.Rakuten erwirbt Anteile an Mitfahrdienst Lyft

Auch Mitgründer und Präsident von Lyft, John Zimmer zeigt sich begeistert vom Kauf: Mit dieser Investition sei man der Verwirklichung der Vision, der Wiederverbindung von Menschen und Gemeinschaften durch bessere Transportmöglichkeiten, so nah wie nie zuvor.

Durch die finanzielle Unterstützung von Rakuten kann der Mitfahr-Dienst Pläne zur Expansion ins In- und Ausland weiterentwickeln und seine Dienste weiter ausbauen.

Rakuten erwirbt Anteile an Mitfahrdienst Lyft was last modified: by

Ähnliche Beiträge

15% Rabatt auf alles von über 200 Händlern im Wohlfühlherbst bei Rakuten.de Entdecken Sie jetzt alles für Ihren Wohfühlherbst: von exklusiven Pflegeprodukten über kuschelige Herbstmode bis hin zu Ideen für ein gemütliches Zuhause finden Sie eine feine Auswahl an attraktiven Deals passend zum Beginn des Herbsts. Sparen Sie als Kunde mit Kundenkonto 15%* mit dem Gutschein-Cod...
Walmart startet auf seiner Webseite Verkauf von E-Books und Hörbüchern Amazon startete einst mit dem Online-Verkauf von Büchern. In dieses Segment stößt nun auch der Konkurrent Walmart vor. Die angebotenen Titel können Kunden über ein monatliches Abonnement lesen. Dieses ist sogar günstiger als beim Rivalen aus Seattle. Walmart startet auf seiner Webseite Verkauf v...
Wie Rakuten.de weiterhin als Online-Marktplatz im Spiel bleibt Allyouneed wird eingestellt. Die Tage von DaWanda sind ebenfalls gezählt. Rakuten.de denkt aber noch lange nicht ans Aufhören. Der Online-Marktplatz zählt zwar weniger Händler als noch im letzten Jahr, kann aber deren Umsätze steigern. Amazon kontrolliert immer mehr Marktanteile im E-Commerce...
Modern und dynamisch: Rakuten tritt mit neuem Logo auf Rakuten will mit der Zeit gehen und präsentiert nun ein neues Logo. Die Maßnahme ist Teil einer größeren Brandoffensive, bei der das japanische Unternehmen mit namhaften Sportklubs kooperiert. Einer von ihnen genießt in Europa große Popularität. Der japanische Online-Marktplatz Rakuten modern...
Online-Lieferservice für Lebensmittel in Japan: Walmart kooperiert mit Rakuten Dem E-Food-Geschäft gehört die Zukunft. Auch wenn die Umsätze derzeit noch niedrig ausfallen, bauen immer mehr Händler eigene Online-Liefer-Services für Lebensmittel auf. Das beweist die jüngste Kooperation zwischen Walmart und Rakuten. Ihr Joint-Venture soll noch dieses Jahr in Japan starten. O...
Rakuten führt in Deutschland zwei neue Online-Angebote ein An Amazon orientieren sich viele Online-Händler. So auch der japanische Anbieter Rakuten, der in Deutschland nun ein Prime-ähnliches Angebot einführt. Gegen eine kleine Jahresgebühr können die Kunden hierzulande nun mehrere Services nutzen. Doch das ist nicht die einzige Neuerung. Der japanische ...

Carolin Schmitt-Fleckenstein, München

Beitrag teilen:


Kategorien: Alibaba, Etsy & Co.

Schlagworte: