Das eBay Partner Network: eBay braucht uns nicht mehr, das ist schade aber in Ordnung. So ist das Geschäft.

Im Juli haben wir einen Artikel über das eBay Partnernetwork mit dem Titel : „Das eBay Partner Network: Denn wir wissen nicht, was sie tun…“ veröffentlicht. In dem Artikel geht es um das für uns und viele andere Teilnehmer völlig intransparente und für uns nicht nachvollziehbare Abrechungsmodell.eBay braucht uns nicht mehr, das ist schade aber in Ordnung. So ist das Geschäft.

Im April wurde angekündigt, im Juli ein neues Preismodell einzuführen, denn man lege zukünftig den Fokus verstärkt auf Neukunden und auf lange abwesende Käufer. Im Oktober nun wurde das neue Modell eingeführt und eBay schreibt dazu, dass das neue Preismodell es ihnen ermöglicht, uns für den Traffic, den wir eBay zuführen, auf angemessene Weise zu vergüten und gleichzeitig einen Anreiz für uns zu schaffen, uns bei der Erweiterung des eBay-Kundenstamms zu unterstützen.

Das ist aber gründlich „in die Hose“ gegangen, die über das ePN generierten Einkünfte der Partner sind massiv gesunken, in den Boards finden sich sehr viele Beispiele dafür, dass bei sehr vielen Publishern die Erträge auf NULL gefallen sind.

Die Blogs und Foren sind voll von Beiträgen die davon zeugen, dass das ePN fortfährt, jahrelange Partnerschaften innerhalb kurzer Zeit zu vernichten, die Stimmung kippt. Es begann mit dem Switch von affilinet und gipfelt nun in dem neuen Preismodell. Im amerikanischen eBay-Board hat auch ein Autor versucht, die Erfolgsgeschichten zu sammeln. Der Thread ist eher sarkastisch-lustig geworden.

Es ist so absurd, dass nicht nur für viele Teilnehmer Cent- und Nullbeträge ausgewiesen werden, sondern sogar negative Erträge, hier ein Beitrag aus dem amerikanischen Forum:

For October 6 I see a result of  $191.33, after very bad results the days before, so my total for October is also negative. Do we have to pay you to send customers to you???

Auch die 24-Stunden Cookie-Politik auf Auktionen ist idiotisch und macht es uns unmöglich und sinnfrei, Auktionsangebote  zu fördern, was im Übrigen einer der großen USPs war.

Der Traffic und die Suchergebnisse

Es wird nun große Lücken in den organischen Suchergebnissen geben, die bisher von uns Partnern gefüllt wurden. Diese Lücken werden nun langsam größer werden, da viele Partner, auch viele wirklich große Partner, in andere Programme wechseln. Der Traffic über direkte Links außerhalb eBay wird nun langsam aber sicher weniger werden und nicht nur das, der Traffic wird auch noch direkt zum Wettbewerb gehen. Diese doppelte Lücke wird durch enorme Ausgaben für Suchmaschinenmarketing in Verbindung mit enormen PPC-Kosten wieder geschlossen werden müssen. Die Kosten für verprellte und enttäuschte ehemalige Partner vermag ich nicht zu berechnen.

Ich bedanke mich für das Einkommen der vergangenen 15 Jahre, stelle mir nur die Frage, warum eBay mich zur direkten Konkurrenz schickt, warum eBay so viele Partner zu direkten Konkurrenz schickt. Gerade jetzt wollen andere Unternehmen mein Geschäft mehr als eBay und sie bekommen es. Sie freuen sich über mein Geschäft und geben mir Angebote, die ich nicht ablehnen kann.

eBay braucht mich nicht mehr, das ist schade aber in Ordnung . So ist das Geschäft.

Ich fordere keinen Boykott. Ich lasse das einfach von selbst [2, 3]geschehen. Die intelligenten Netzwerke sind da und  nutzen ihre Chance. EPN ist nicht mehr das einzige Spiel in der Stadt.

Das eBay Partner Network: eBay braucht uns nicht mehr, das ist schade aber in Ordnung. So ist das Geschäft. was last modified: by

Frank Weyermann
Betreiber der Seite onlinemarktplatz.de und und Inhaber von die-datenwerkstatt.de.

Beitrag teilen:



Kategorien: eBay

Schlagworte:,