Musik-Downloads liegen im Trend

Musik-Downloads liegen im Trend

Musik-Downloads liegen im Trend

Der Kauf von Musik zum Download liegt im Trend. 26% der Bundesbürger lädt kostenpflichtige Musikdateien im Internet herunter, etwa als MP3-Datei. 16% der Kunden von Download-Shops kaufen regelmäßig Musik online, was knapp 3 Millionen Deutschen entspricht. Das ist das Resultat einer repräsentativen Umfrage im Auftrag des Hightech-Verbands BITKOM. Im Auftrag des BITKOM hat das Meinungsforschungsinstitut Forsa 1.003 Internetnutzer ab 14 Jahren in Deutschland befragt. Die Daten sind repräsentativ.

Die virtuellen Plattenläden sind vor allem bei Männern beliebt: 34% kauft Musikdateien im Netz, wohingegen nur 18% der Frauen Download-Shops nutzt.

„Das Geschäft mit Musikdownloads und -Streams ist aus der Nische herausgekommen und sorgt inzwischen für nennenswerte Umsätze der Musikindustrie“, sagt Dr. Christian P. Illek vom BITKOM-Hauptvorstand. Musikdateien lassen sich mittlerweile auf nahezu jedem Gerät abspielen: auf klassischen MP3-Playern, Smartphones und Tablet Computern sowie immer mehr Stereoanlagen und Autoradios.“

Im Schnitt geben die Käufer von Musikdateien 7,50 Euro pro Monat aus. Die Ausgaben pro Nutzer variieren dabei stark. Jeder dritte von ihnen (32%) bezahlt zwischen 3,00 und 5,00 Euro monatlich. Zwischen 6,00 und 10,00 Euro gibt jeder 5. Kunde der Shops aus. Für mehr als 10,00 Euro pro Monat laden 15% Musik herunter. Illek: „Das Digitalgeschäft wird für die Musikindustrie künftig ähnlich wichtig wie der Verkauf von CDs und Musik-DVDs.“

Musik-Downloads liegen im Trend was last modified: by

Ähnliche Beiträge

Kontaktlinsen Trends aus dem Online-Shop Seit Kontaktlinsen aus aller Welt im Netz erwerben werden können, ist der Konkurrenzdruck gewachsen. Immer neue Modelle, die dem Träger angenehmeren Komfort versprechen, spezielle Highlights setzen oder besonders einfach in der Handhabung sind, können in Online-Shop erworben werden. Jährlich können ...
Forex Trading für Anfänger – der essentielle Leitfaden von Profis Der Devisenhandel kann für Anfänger im Trading erst einmal frustrierend sein, da einfach viel zu viele Fragen auftauchen, auf die man sich mühsam eine Antwort zusammensuchen muss. Es ist normal, dass man als Einsteiger null Ahnung hat, wie man die komisch aussehenden Zahlen auf dem Bildschirm interp...
Der Kunde als entscheidender Faktor – Neue Konzepte aus der Forschung beim Wissensch... Veränderungsprozesse nicht nur erleben, sondern aktiv mitgestalten – dazu ermutigt der Wissenschaftspreis Studierende landesweit und prämiert Forschungsarbeiten zu praxisrelevanten Themen für die Handelsbrache. Rund 300 Spitzenkräfte folgten der Einladung von EHI Stiftung und GS1 Germany am gestrige...
Walmart plant die Einführung von zwei Online-Marken Gerry Weber hat es vorgemacht. Walmart tut es ihm nun gleich: Der Einzelhändler ist kurz davor, zwei eigene Online-Marken zu launchen. Während sich die eine auf Kosmetik konzentriert, soll die andere Frauen aus der gehobenen Mittelschicht ansprechen. Für die Vermarktung hat sich der US-Konzern ebenf...
Warum Online Shopping immer beliebter wird Spätestens seit der Social-Media-Welle um Instagram und Co. sind nicht nur Frauen, sondern auch Männer an den neuesten modischen Trends interessiert. Da Herren aber von Natur aus langen Shopping-Tagen in der Innenstadt eher kritisch gegenüber stehen, müssen Modegeschäfte diese Zielgruppe über andere...
Kostenlose Online-Games sind weiterhin im Trend: Worauf Spieler achten sollten Schon seit etlichen Jahren wächst der Markt für Online-Games rasant und es ist kein Ende abzusehen. Gerade gratis Online-Games sind für Kinder, Jugendliche und Erwachsene ein schöner Zeitvertreib. Doch aus welchem Grund sind diese Spiele so interessant für Computernutzer? Und worauf sollten User ach...

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen

Beitrag teilen:


Kategorien: Onlinehandel allgemein

Schlagworte: