Amazon setzt Stellenabbau Fort: Audible entlässt 5% der Belegschaft

Es wurde bekannt, dass Amazon plant, rund 5% der Belegschaft seiner Audible-Division zu entlassen. Diese Entscheidung folgt auf eine Reihe von Stellenkürzungen bei anderen Geschäftsbereichen des Unternehmens und spiegelt die anhaltenden Herausforderungen wider, denen sich die Technologiebranche gegenübersieht.

Amazon setzt Stellenabbau Fort: Audible entlässt 5% der Belegschaft
Amazon setzt Stellenabbau Fort: Audible entlässt 5% der Belegschaft ©onlinemarktplatz.de

Audible, das 2008 von Amazon für rund 300 Millionen US-Dollar übernommen wurde, ist ein führender Anbieter und Produzent von Hörbüchern, Meditationsprogrammen und Podcasts. Trotz der Erklärung des Audible-CEO Bob Carrigan, dass das Unternehmen in guter Verfassung sei, steht es vor einer “zunehmend herausfordernden Landschaft”, was zu der Entscheidung geführt hat, die Belegschaft zu reduzieren, um effizienter und schlanker zu werden. Dies soll Audible ermöglichen, weiterhin erstklassiges audiovisuelles Storytelling für seine Kunden weltweit zu liefern.

Die Entlassungen bei Audible sind Teil einer größeren Welle von Stellenkürzungen bei Amazon, die bereits Ende 2022 begannen und bisher mehr als 27.000 Mitarbeiter betrafen. Diese Kürzungen betrafen verschiedene Abteilungen, einschließlich AWS, Twitch und Werbung. Amazon hat außerdem Stellenkürzungen in seinem Streaming- und Studio-Geschäft, einschließlich Prime Video und MGM Studios, angekündigt.

Diese jüngsten Entwicklungen bei Amazon und insbesondere bei Audible sind Teil eines allgemeinen Trends in der Technologiebranche. Viele Tech-Unternehmen, darunter auch Amazon, hatten während der Pandemie ihre Belegschaft aufgestockt, sehen sich jedoch nun gezwungen, Kosten zu senken und sich auf Profitabilität zu konzentrieren, da sie mit Inflation und steigenden Zinssätzen konfrontiert sind.

Frank