Der eBay Investor Day mit John Donahoe: PayPal ist der wirkliche Star des Portfolios

Der 1. Investor Day von eBay unter der Leitung von John Donahoe fand am 11. März auf eBays North Campus in San José statt. Die eBay-Verantwortlichen präsentierten einen Überblick über die finanziellen Ziele eBays und einen 3-Jahres-Wachstumsplan.

Aus den Reihen von eBay, PayPal und Skype nahmen folgende Verantwortliche teil:

• John Donahoe, Chief Executive Officer (CEO), eBay Inc.
• Bob Swan, Chief Financial Officer (CFO) eBay Inc.
• Lorrie Norrington, Präsidentin, eBay Marktplätze
• Scott Thompson, Präsident, PayPal
• Mark Carges, Präsident Plattform, eBay Inc. & Chief Technology Officer, Marktplätze
• Stephanie Tilenius, Senior Vize Präsidentin & General Manager, eBay Marktplätze
• Josh Silverman, Präsident, Skype

Die Liste der Redner erscheint sehr ausgewogen hinsichtlich der Besetzung der Marktplatz-, PayPal- und Skype-Verantwortlichen. Interessant ist, dass zum ersten Mal seit langer Zeit mit Mark Carges auch wieder ein Technologie-Verantwortlicher mit auf der Liste steht. Der Raum, in dem das Meeting stattfand, glich eher einem Klassenzimmer. 3 Bildschirme waren angebracht und wer sich für mehr Details interessiert ebayinkblog hat die Bilder.

8:15 Uhr San José-Zeit ging es dann los. Im ersten Teil unserer „Berichterstattung“ geben wir zunächst die interessanten Aussagen des eBay CEO John Donahoe zu „Papier“.

John Donahoe als Hauptredner erklärte, dass man verschärft auf Veränderungen setze, um in der Welt des E-Commerce mithalten zu können. Ein neuer und verstärkter Fokus wird auf Technologie und Neuerungen gelegt. Es soll auch nicht länger nur auf Auktionen gebaut werden, sondern man möchte hin zum E-Commerce Plattform-Anbieter. Unter Hervorhebung von Skype und PayPal meint Donahoe, dass eBay insgesamt trotz allem ein starkes Unternehmen sei. eBays Marktplatz könne zwar momentan nicht Schritt halten und läge weit hinter den Erwartungen zurück, was auf keinen Fall akzeptabel sei. Viel zu lange habe man an Althergebrachtem festgehalten, was ein Fehler gewesen sei. Die durchgeführten Veränderungen seien notwendig, aber immer noch nicht ausreichend gewesen.

Zu PayPal erklärte er, dass man PayPal stärken müsse und hier bessere Chancen bestünden als bei eBay. PayPal wird von Donahoe als wirklicher Star des Portfolios dargestellt, der mit dem größten Aufwärtstrend. PayPal/ Bill Me Later als zusammengeschlossener Checkout, darüber wird man bei eBay zum Ende des Jahres nachdenken. eBay ist weiterhin eine Enttäuschung und noch mehr Veränderungen werden in den nächsten Jahren folgen. Man hat auch in der Vorstandsetage von eBay mittlerweile realisiert, dass sich der E-Commerce rasch verändert und man selbst dafür verantwortlich ist, bessere Resultate zu erzielen. Interessant war auch folgendes Statement: Worum es bei eBay geht ist in erster Linie Käufer und Händler zusammenzubringen. Vor 10 Jahren lief dies einzig und alleine über eBay.

„Vor 7 Jahren kauften wir PayPal. Vor 5 Jahren stiegen wir in den Kleinanzeigenmarkt ein, hinzu kamen Shopping.com, StubHub …. Vor 5 Jahren bestand der Anteil aus dem was wir machten zu 75% aus eBay. 20% aus PayPal und alles andere machte 5% aus. Heute macht eBay 50% unseres Business aus, davon gehen etwa 25% an unser Festpreisformat. Auktionen sind immer noch wichtig, aber eben nur mit einem Anteil von 25%! Wir werden ein neues eBay erschaffen und das Tempo der Veränderungen und der Innovationen wird sich beschleunigen. Der Kern des eBay Marktplatzes wird auch in den Jahren 2009/2010 langsamer wachsen, aber in 2011 wird es wieder bergauf gehen.“

Zu PayPal äußerte Donahoe sich wie folgt:

  • PayPal stärkt den E-Commerce weltweit
  • Es gibt unvergleichbare Vorteile durch PayPal und PayPal steht an vorderster Front bei den Online-Banksystemen und finanziellen Services.
  • Die Zukunft von PayPal ist vor allem die der mobilen Zukunft und es wird das 2. Herzstück eBays werden.PayPal wird DER Online-Bezahldienst schlechthin –„no paper, no plastic, just PayPal“.

Was wir uns von Skype erhofften, Händler und Käufer zusammenzubringen trat nicht ein. Dafür haben wir uns bereits entschuldigt. Aber Skype ist ein Unternehmen, das sehr erfolgreich für sich alleine stehen kann. Es ist eines der Unternehmen mit dem schnellsten Wachstum in der Geschichte.
Fazit:

Wir haben heute ein anderes eBay. Wir verbinden zwar immer noch weltweit Käufer und Verkäufer, aber auf eine andere Art und Weise und mit mehr Standbeinen. Die eBay-Marktplätze werden verwandelt werden. Wir werden EIN Anführer im E-Commerce sein und DER Führende bei den sekundären Marktplätzen. Skype wird in den nächsten Jahren die Kommunikation revolutionieren. Alles in allem kann man den Eindruck gewinnen, dass John Donahoe nur an der Oberfläche dessen kratzte, was wirklich an Veränderungen auf die eBay-Nutzer zukommen wird.

Beitrag teilen: