eBay 2009 – Was ist möglich und nötig?

Bei allen negativen Zahlen und Meinungen, die innerhalb der vergangenen Monate zu lesen waren, gerät, wie bei anderen Unternehmen auch, leider in Vergessenheit, was bis dahin geleistet wurde. Gerade eBay in Deutschland hatte in den letzten Jahren phänomenale Erfolge vorzuweisen und das, obwohl Deutschland sich damals schon in einem Konjunkturrückgang befand und nicht das gleiche Wachstum vorwies, wie beispielsweise England oder die USA. eBay ist also rezessions-geprüft!

Schade eigentlich, dass die damaligen Macher von eBay.de den Kurs nicht fortführen konten und eBay teilweise verlassen haben, denn man hätte von ihnen sicherlich noch lernen können. eBay sollte es eigentlich auch weiterhin möglich sein, zu gedeihen und blühen, aber wird das auch passieren?

Die Eingriffe der neuen eBay-Verantwortlichen im Jahr 2008 durch DSR-Umgestaltung, verpflichtenden Gratis-Versand in manchen Kategorien, Best Match, all das bedeutet für Händler weniger Flexibilität. Ein neues Jahr jedoch ist genau die richtige Zeit, um für die Zukunft neu zu planen. Es gibt wahrscheinlich auch Leute in der eBay-Zentrale in San José, die über die momentane Lage von eBay nachdenken, denn bei allem für und wider, eBay ist ebenso ein Einzelhändler, wie wir alle. Doch sich als Verkäufer einfach einem vorgegeben Kurs hingeben ist zu einfach. Man muss selbst mit Ideen aufwarten, um erfolgreich zu sein.

Sich auf den nachgefragten Bedarf konzentrieren ist eins

eBay-Händler brauchen Käufer, also muss eBay entsprechende Marketing-Strategien entwickeln, um Käufer auf die Plattform zu „locken“. Reicht hier die Nutzung von GoogleAdwords alleine aus? Sollte man das Geld nicht lieber woanders investieren, z.B. in E-Mail-Marketing? Tut eBay überhaupt genug?

Treue Käufer sollten weiter belohnt werden

Ein wenig wurde hier schon getan, aber es gibt noch mehr, was man Käufern anbieten kann. Im Supermarkt wird man mit Rabatten, Sonderaktionen oder auch Umfragen zur Zufriedenheit der Käufer überschwemmt, ein bisschen davon täte auch eBay gut.

eBay-Verantwortliche – schafft einen Anreiz für Händler, dass sie den Handelsverkehr und damit die Käuferanzahl erhöhen

eBay als eine Art “eingezäuntes Grundstück? zu gestalten, das ist der falsche Weg. Warum verbietet man Links von eBay zu den Webseiten und Shops der Händler? Das ist bestimmt kein Köder um Verkäufer zu motivieren Käufer auf eBay zu ziehen.eBay sollte diese Regeln liberalisieren und wahrscheinlich werden sich sogar mehr Leute verlinken.

Käufer-Marketing

eBay ist der beste Platz um einzukaufen. Preiswert, verlässlich, sicher und bequem. Da draußen im Internet ist ein Dschungel und daher sollten die Leute wissen, dass der Online-Marktplatz eBay die beste Wahl ist, wenn es darum geht online einzukaufen.

eBay Gebühren + PayPal Gebühren = ein Zuviel an Gebühren

Rechnet ein Händler alles hoch, eBay- und PayPal-Gebühren inklusive, dann macht dies einen immensen Posten auf der Gewinn-und Verlustrechnung aus und ist vergleichbar mit dem, was das Finanzamt von den Geschäftsleuten sowieso schon verlangt. Ganz sicher gibt es da genügend Spielraum zur Gebührenreduzierung. Für Gebührenerhöhungen im Jahr 2009 ist jedenfalls kein Platz mehr. 2 Möglichkeiten sind denkbar: Den Händlern Reduzierungen anbieten oder aber die Sicherheit, dass es KEINE Erhöhungen geben wird.

Zeit ist Geld

Gibt es die Möglichkeit der Gebührenminderung nicht, dann sollte eBay das Geld in seriöse Zeitsparmaßnahmen für eBay-Händler investieren. Die Management-Tools sollten überarbeitet werden. Der Turbo Lister ist eine Schande, der Verkaufsmanager Pro sollten gratis angeboten werden und der ordentliche Einsatz für den Mac ist auch überfällig. Gemeinschaftliches Arbeiten ist ebenso ein Stichwort. eBay sollte sich überlegen, wie sie den Käufern und Verkäufern in der wirtschaftlichen Krise beistehen können. Warum nicht spezielle Deals aushandeln mit Versicherungen, der Post oder anderen Logistikunternehmen.

Die Hotline verstärkt einsetzen und ausschöpfen.

Wenn ein eBay-Business den Bach hinuntergeht, kann eBay selbst nicht mehr viel dafür tun. Aber im Vorfeld, oder auch im speziellen Problemfall, wäre eine kompetente, erreichbare, informierte und nicht aus Floskeln bestehende Telefonverbindung zu eBay für Händler durchaus hilfreich. Und was wäre das mehr, als ein Entgegenkommen treuen Händlern gegenüber.

Beitrag teilen: