Online-Supermarkt Picnic kommt nach Düsseldorf

Gute Neuigkeiten zum Jahresbeginn für alle Düsseldorfer: Der Online-Supermarkt Picnic, dessen Headquarter sich seit dem Deutschlandstart im Jahr 2018 in der Fischerstraße in Düsseldorf befindet, erweitert sein Liefergebiet in Deutschland und beliefert ab Ende Februar die gesamte Landeshauptstadt Nordrhein-Westfalens. Zu den Besonderheiten von Picnic zählen eine Gratislieferung, ein 20-minütiges Lieferzeitfenster und eine breite Auswahl an frischen und lokalen Lebensmitteln und Produkten des täglichen Bedarfs zu den günstigsten Preisen. Der neue Picnic-Hub befindet sich im Stadtzentrum und startet mit einer Flotte von sechs Picnic Elektro-Vans und bis zu 15 Runnern, die über 180.000 Haushalte in Düsseldorf erreichen werden. Der Online-Supermarkt plant, mit der Zeit die Anzahl seiner Elektro-Vans auf 35 und der Runner auf 80 zu erweitern.

Picnics Konzept beruht außerdem auf dem modernen Milchmannprinzip: Wie früher die Milchmänner, fahren die Picnic-Runner, wie die freundlichen Zustellerinnen und Zusteller bei Picnic genannt werden – nachmittags und abends zu bestimmten Zeiten durch die Straßen in ihrem Lieferbezirk und bringen die Ware direkt zu den Picnic-Kunden. Eigens entwickelte Elektro-Vans gehören zudem zum Konzept von Picnic. Im Jahr 2018 hat das niederländische Unternehmen, das kürzlich in einer dritten Finanzierungsrunde 250 Millionen Euro erhalten hat, seinen Dienst in Kaarst gestartet. Mittlerweile ist Picnic an 10 Standorten mit über 70.000 Kunden in Nordrhein Westfalen vertreten – nun auch in Düsseldorf.

Das Bekenntnis der Stadt Düsseldorf zu einer nachhaltigen Entwicklung und ihr Engagement für ökonomische, ökologische und soziale Verantwortung steht im Einklang mit der Philosophie von Picnic: So dürfen die Picnic-Elektro-Vans in Düsseldorf auf der Umweltspur fahren. Sie tragen damit zu einer Entlastung des Straßenverkehrs bei. Neben der Rücknahme von Pfandflaschen, leeren Batterien und Plastiktüten setzt Picnic außerdem auf eine konsequente Abfallvermeidung – Produkte werden nur in den Mengen beschafft, in denen sie tatsächlich von Kunden bestellt werden. Auf diese Weise werden unnötige Lebensmittelabfälle vermieden.

„Unser Headquarter befindet sich im Stadtzentrum von Düsseldorf und daher lag es uns schon immer besonders am Herzen, auch in Düsseldorf auszuliefern”, sagt Frederic Knaudt aus dem Gründerteam von Picnic in Deutschland. „Wir sind bereits an 10 Standorten in Nordrhein-Westfalen vertreten und freuen uns nun umso mehr, endlich auch in der Landeshauptstadt angekommen zu sein. Wir sind gespannt, denn die Nachfrage ist riesig – Tausende Düsseldorfer haben sich bereits jetzt für die Warteliste registriert.”

Neben den Markenprodukten und Eigenmarken sind bei Picnic über 200 lokale Produkte im Sortiment zu finden, die gemeinsam mit den Picnic-Kunden ausgewählt werden. Täglich werden 1.500 Produktvorschläge eingereicht, die vom Picnic-Team geprüft werden und dann ins Sortiment übernommen werden. Speziell für Düsseldorf wird zum Start das beliebte Füchschen Altbier mit ins Sortiment für alle Picnic-Kunden aufgenommen werden.

Aufgrund der großen Nachfrage hat Picnic eine Warteliste eingeführt um sicherzustellen, alle Kunden optimal bedienen zu können und den besten Service zu garantieren. Eine Registrierung für die Warteliste in Düsseldorf ist ab sofort über die Picnic-App möglich.


Beitrag teilen: