Ladezeit mobiler Webseiten im Test – die meisten Online-Händler zu langsam

Wie schnell laden die mobilen Webseiten der E-Commerce-Akteure? Das wollte Google ganz genau wissen und führte einen Vergleich durch. Während einige Online-Händler ganz ordentlich abschneiden, gehört ein Schwergewicht eher zu den Langsameren.

Ladezeit mobiler Webseiten im Test - die meisten Online-Händler zu langsam

Ladezeit mobiler Webseiten im Test – die meisten Online-Händler zu langsam – pixabay.com ©alan9187 (Creative Commons CC0)

Immer mehr Verbraucher shoppen online über mobile Geräte wie Smartphone und Tablet. Die meisten von ihnen erwarten eine Ladezeit von drei Sekunden. Ob die Webseiten diesem Wunsch gerecht werden, untersucht Google seit drei Jahren in Kooperation mit der Mobile Marketing Association Germany (MMA). Für die jüngste Studie haben beide Partner rund 300 Online-Shops unter die Lupe genommen.

Durchschnittliche Ladezeit geringer geworden

Das Ergebnis ist nicht gerade berauschend: Lediglich zwei Prozent der Webseiten laden innerhalb von drei Sekunden. Doch es kommt noch schlimmer: Dauert es etwas länger, brechen 53 Prozent der Nutzer den Besuch ab. Weil das den Händlern letztendlich schadet, bemühen sie sich um Besserung. Und das klappt bislang nur mittelmäßig. Laut Google-Untersuchung hat sich die durchschnittliche Ladezeit zwar verringert, doch besteht weiterhin Nachholbedarf.

Jobbörse Indee in Deutschland am besten

Mit 1,7 Sekunden Ladezeit schneidet die Jobbörse Indee in Deutschland am besten ab, vor Aldi, MyMuesli, Otto Office und Zalando. Auch deren Webseiten sind so schnell, wie es sich die Verbraucher wünschen. Vor allem der Berliner Modehändler soll in den letzten Monaten und Wochen stark an seinem mobilen Auftritt gearbeitet haben, wie Christoph Lütke Schelhowe erklärt: „Die Optimierung der Ladezeiten unserer Website ist für uns kein einmaliger Sprint, sondern kontinuierliche Aufgabe für unsere Teams. Insbesondere Bildoptimierung und Reduzierung der JavaScript-Bundles haben in den letzten Monaten unsere Ladezeiten weiter verbessert“, so der Zalando-Vizepräsident im Bereich Product Analytics. Weitaus langsamer sind die beiden Online-Marktplätze Otto und Amazon, deren Ladezeiten jeweils über 5 Sekunden hinausgehen.

Eugen Zentner ist als Redakteur für onlinemarktplatz.de und als freier Redakteur für die dpa-infocom GmbH tätig.



Kategorien: Onlinehandel allgemein

Schlagworte:, , , , , , , , ,