Einfacher, schneller, besser: Das Mailing geht in ein neues Zeitalter

Der Trend geht unaufhaltsam zur Automatisierung – auch im Marketing. Längst bieten Marketingsuiten die Möglichkeit, digitale Kampagnen automatisiert nach datengetriebenen Zielvorgaben abzuwickeln und zu optimieren – bislang meist nur für Online-Kanäle. Offline-Medien wurden bisher nicht hinreichend integriert. Die Deutsche Post schafft ab sofort im Rahmen des „Consentric“-Ansatzes die Grundlage für die Anbindung physischer Mailings in die Marketing-Automatisierung. Erste Integrations-Partner sind Optivo, Emarsys und Artegic. Werbungtreibende können damit jetzt ihren Kunden auf Knopfdruck ein physisches Mailing zuschicken: datenbasiert, individualisiert – also an Bedürfnissen und Vorlieben ausgerichtet – und automatisiert. Erste Kunden-Projekte zeigen, dass sich damit die Abschlussrate entscheidend steigern lässt.

Einfacher, schneller, besser: Das Mailing geht in ein neues Zeitalter

Einfacher, schneller, besser: Das Mailing geht in ein neues Zeitalter ©DHL 2018

Dabei können die Werbekunden ihre Kampagnen in den Marketing-Automation-Systemen wie gewohnt anlegen und ihre Werbemittel mittels Adobe Indesign regelbasiert gestalten. Physische Mailings werden auf Basis der Kundendaten voll-individualisiert und personalisiert auf die jeweiligen Empfänger zugeschnitten. Dynamische Werbemittel ermöglichen eine gezielte Ansprache zum richtigen Zeitpunkt mit den richtigen Inhalten – je nach Interesse oder Aktivität der Kunden, wie beispielsweise nach dem Abbruch eines Kauf- oder Informationsprozesses.

Dazu Ralph Wiechers, Senior Vice President Dialogmarketing & Presse, Deutsche Post: „Die Einbindung physischer Mailings in die Marketing-Automatisierung ist ein wichtiger und logischer Schritt, um den Brückenschlag zwischen Online und Offline weiter auszubauen. Werbekunden profitieren von der hohen Relevanz der Werbemittel durch eine datenbasierte, individualisierte und automatisierte Lösung, gepaart mit der starken Werbeimpulskraft physischer Mailings.“

Eine aktuelle DIALOGPOST-Studie des Collaborative Marketing Clubs in Kooperation mit der Deutschen Post zeigt, wie impulsstark physische Mailings für den E-Commerce bei der Bestandskundenansprache funktionieren. Mit einer durchschnittlichen Conversion-Rate von 3,9 Prozent erzielen Print-Mailings einen Spitzenwert für Online-Shops. Geschäftsmodelle mit Warenkörben unter 100 € zeigen dabei deutlich überdurchschnittliche Werte bei der Aktivierung von Bestandskunden. Besonders in den Branchen Lebensmittel und Beauty regten Print-Mailings die angeschriebenen Kunden zum Kauf der Produkte an. An der Studie teilgenommen haben 50 E-Commerce-Unternehmen, die vorher kaum oder gar nicht klassische Mailings genutzt haben.

Die Consentric-Technologie der Deutschen Post steht im Einklang mit den strengen Datenschutzregeln in Deutschland und erfüllt auch die Anforderungen der ab Mai 2018 geltenden DSGVO (EU-Datenschutz-Grundverordnung). Dabei wurde das Verfahren zur Verknüpfung von Cookies, die in den Web-Browsern der Kunden gesetzt werden, mit der sog. Mikrozelle (6,6 Haushalte), in der die Kunden wohnen, von der ADCERT Privacy Audit GmbH zertifiziert. Die Zertifizierung des Messverfahrens der crossmedialen Mediennutzung bestätigt, dass das Verfahren in besonderem Maße datenschutzkonform ist und die Datenschutzbestimmungen nachhaltig umgesetzt werden.

Einfacher, schneller, besser: Das Mailing geht in ein neues Zeitalter was last modified: by

Deutsche Post DHL Group vereint zwei starke Marken: Deutsche Post ist Europas führender Postdienstleister, während DHL in den weltweiten Wachstumsmärkten ein umfangreiches Serviceportfolio in den Bereichen internationaler Expressversand, Frachttransport, E-Commerce und Supply-Chain-Management repräsentiert.

Beitrag teilen:



Kategorien: Tools zum Onlinehandel

Schlagworte:, , , , , , ,