Entfernen von Wasserzeichen in Bildern wird bei eBay vorerst doch keine Pflicht

eBay hatte im September angekündigt, dass sie den Grundsatz zu den eBay-Bilderstandards ändern und die Einbindung von Wasserzeichen in Bildern nicht länger erlauben werden.

Für diesen Grundsatz gibt es für eBay gute Gründe: „…Käufer möchten Artikel vor dem Kauf deutlich sehen. Wasserzeichen können wichtige Details auf den Produktbildern überdecken. Außerdem bewirbt eBay Ihre Angebote auf externen Seiten wie Google Shopping und Bing. Google zeigt keine Produktbilder mit Wasserzeichen und das bedeutet weniger Sichtbarkeit für Ihre Angebote in der Suche. …“

Entfernen von Wasserzeichen in Bildern wird bei eBay vorerst doch keine Pflicht

Entfernen von Wasserzeichen in Bildern wird bei eBay vorerst doch keine Pflicht
pixabay.com ©geralt (Creative Commons CC0)

Dennoch hat eBay auf das Feedback der Verkäufer reagiert und wird wir das Entfernen von Wasserzeichen nicht wie geplant im März 2018 durchsetzen, empfiehlt aber trotzdem, dass Sie Wasserzeichen aus Ihren Bildern entfernen, sobald Ihre Weihnachtssaison vorüber ist. Sie profitieren gemäß eBay damit von folgenden Vorteilen:

  • eBay kann Ihre Angebote in anderen Suchmaschinen wie Google und Bing bewerben.
  • Ihre Angebote können auf den Produktseiten bei eBay angezeigt werden.
  • Ihre Angebote können in Marketing-Kampagnen eingebunden werden.

 

Entfernen von Wasserzeichen in Bildern wird bei eBay vorerst doch keine Pflicht was last modified: by

Ähnliche Beiträge

Tipps & Tools für das Weihnachtsgeschäft: Neue eBay-Infoseite macht Händler fit für w... Mit einer neuen Infoseite zum Thema Weihnachten im eBay Verkäuferportal macht der Online-Marktplatz seine Händler fit für die umsatzstärkste Zeit des Jahres. Unter "Tipps & Tools für Ihr Weihnachtsgeschäft" stellt eBay ab sofort Infos, Tools und Videos vor, mit denen sich Online-Händler auf das ...
eBay verstärkt seine Präsenz auf Social Messaging Plattformen eBay hat bekanntgegeben, aktuell 16 verschiedene Social-Media-Kanäle zu nutzen. Hierüber werde Content verschiedenster Art geteilt. Zudem laufen Werbeaktionen in einem brandneuen Format: Podcasts mit Geschichten, die klingen wie von Journalisten geschrieben, jedoch auf Geheiß eines Advertisers erzeu...
eBay startet Virtual-Reality-Shop in Australien eBay gibt den Australiern ein weiteres High-Tech-Mittel an die Hand, um ihr Geld ausgeben zu können. Das E-Commerce-Unternehmen hat sich mit Myer, einer inländischen Kaufhausgruppe, zusammengetan, um via Smartphone-App einen Virtual-Reality-Shop zu starten. Dieser ist über Headsets wie Samsung Gear ...
eBay CEO Devin Wenig: Besucht man eBay ohne genaue Vorstellungen kann es schwierig sein do... Am 20.Juli 2015 trennten sich eBay und PayPal. Für eBay wird damit ein neues Kapitel als unabhängiges Unternehmen beginnen. Grund genug für das Forbes-Magazin den neuen eBay CEO Devin Wenig etwas genauer zu betrachten. eBay CEO Devin Wenig: Besucht man eBay ohne genaue Vorstellungen kann es schw...
eBay macht den Händlern wenig Mut nach den schlechten Ergebnissen eBay gab Mittwochabend dieser Woche seine - in Bezug auf eBay ohne PayPal - miserablen Resultate zum vierten Quartal 2014 bekannt. Im Zuge der Telefonkonferenz erklärte der derzeitige CEO John Donahoe, dass man froh sei, dem Jahr 2014 auf Wiedersehen sagen zu können. Er warnte aber auch vor dem neue...
Investition in Google Werbung zahlt sich für eBay nicht aus eBay hat nach der Überprüfung seiner Werbemaßnahmen festgestellt, dass sich Google-Werbung für das Unternehmen kaum auszahlt. eBay-Sprecherin Johnna Hoff gegenüber Reuters: „Der Umsatz durch die bezahlte Suche war weitaus kleiner als erwartet. Bereits bestehende Kunden kamen so oder so auf den Onlin...

Frank Weyermann
Betreiber der Seite onlinemarktplatz.de und und Inhaber von die-datenwerkstatt.de.

Beitrag teilen:


Kategorien: eBay

Schlagworte:, ,