In den Urlaub via Internet – Die AGOF facts & figures Reise & Touristik und Mode & Schuhe

Wenn das Fernweh größer wird, führt der erste Weg meist ins World Wide Web. Das belegen einmal mehr die regelmäßigen Sonderanalysen facts & figures der AGOF, die die digitalen Zielgruppenpotenziale verschiedener Branchen beleuchten. Laut ihrer neuesten Sonderauswertung „Reise & Touristik“ recherchieren 44,82 Millionen Deutsche nach Reisen, Flügen oder Unterkünften online, das sind 82,6 Prozent aller digitalen Nutzer über 14 Jahre in Deutschland bzw. 64,5 Prozent der deutschen Gesamtbevölkerung ab diesem Alter. Dabei sucht mehr als jeder Zweite (55,4%) nach Urlaubs- oder Last-Minute-Reisen, dicht gefolgt von Hotels für Urlaubs- oder auch Geschäftsreisen (52,5%), ca. 45 Prozent forschen nach Bahn- und Flugtickets und 15,4 Prozent informieren sich über Mietwagen. Insgesamt 37,07 Millionen nutzen dafür bereits den mobilen Online-Zugang über mobile Webseiten oder Apps. Das Thema ist dabei in allen Altersklassen beliebt, vor allem bei Usern im Alter von 20-59 Jahre, und auch 72 Prozent der digitalen User über 70 Jahre nutzen das Internet zur Reise-Recherche.

In den Urlaub via Internet - Die AGOF facts & figures Reise & Touristik und Mode & Schuhe

In den Urlaub via Internet – Die AGOF facts & figures Reise & Touristik und Mode & Schuhe

Dank der vielfältigen, komfortablen Bezugsmöglichkeiten hat sich das Internet über den Reise-berater hinaus auch als Buchungsplattform etabliert: 62,7 Prozent der digitalen User, die nach „Reiseprodukten“ suchten, haben diese anschließend auch online gebucht. Beliebt sind vor allem Hotels, hier reserviert ein Drittel der User (33,9%) sein Zimmer direkt nach dem Forschen im Netz. Diese Potenziale sollten sich Werbungtreibende der Touristikbranche – die bislang nur elf Prozent ihrer Werbeausgaben in Online investieren – stärker zu Nutze machen. Denn die Reisebegeisterung ist damit noch nicht erschöpft: 56,4 Prozent der digitalen Nutzer planen in den kommenden zwölf Monaten Urlaubsreisen zu buchen, 53,2 Prozent haben vor, ein Hotelzimmer zu reservieren.

Ein ähnliches Bild zeigt sich in der parallel erschienenen Sonderauswertung „Mode & Schuhe“. 68,6 Prozent der digitalen Nutzer über 14 Jahren interessieren sich für Modeartikel und 67,0 Prozent suchen dazu Informationen im Netz, 51,1 Prozent zu Schuhen, 41,8 Prozent zu Herrenmode und 40,7 Prozent zu Damenbekleidung. An Mode und Schuhe haben viele Onliner einen hohen Bedarf: Alleine in den letzten drei Monaten haben 63,9 Prozent Schuhe, 56,4 Prozent Herren- und 49,8 Prozent Damenbekleidung gekauft. Das sind insgesamt 45,23 Millionen Deutsche, die den Umsatz der Branche im letzten Vierteljahr entweder on- oder offline angekurbelt haben. Das Aktivierungspotenzial des Internets wird dafür noch kaum genutzt: Nur sechs Prozent der Werbespendings wurden 2016 für Online, gerade mal ein Prozent für mobile Werbung ausgegeben.

Die AGOF facts & figures analysieren turnusmäßig die Potenziale und Perspektiven einzelner Branchen im Internet. Basis für alle „facts & figures“-Ausgaben ist die Markt-Media-Studie digital facts der AGOF. Für die Analyse der beiden vorliegenden Berichte wurde die digital facts 2016-12 herangezogen, nach der 78,0 Prozent, d.h. 54,23 Millionen Menschen in Deutschland ab 14 Jahre aktuell im Netz sind. Innerhalb des Erhebungs¬zeitraumes Oktober bis Dezember 2016 haben 52,29 Millionen Deutsche stationäre Angebote mindestens einmal genutzt, auf mobile Angebote zugegriffen haben insgesamt 43,37 Millionen deutschsprachige Personen ab 14 Jahre.

Die neuen Ausgaben der AGOF facts & figures stehen ab sofort kostenfrei unter https://www.agof.de/studien/branchenberichte-facts-figures/ als ausführliche Berichtsbände, inklusive Tabellen und Grafiken, zur Verfügung.

In den Urlaub via Internet – Die AGOF facts & figures Reise & Touristik und Mode & Schuhe was last modified: by

Ähnliche Beiträge

Das eBay Fashion-Outlet- die Fundgrube für Fashionistas Brandneue Mode zu Outletpreisen – das ist die Idee des eBay Fashion-Outlets. Hier finden wahre Mode-Fans alles, was das Markenherz begehrt: Shops wie Apart, Belmondo, Kiss a Frog, Frontline oder Laguna Beach bieten Handtaschen, Schuhe, Kleidung und Accessoires in Topqualität, zum Teil bis zu 70% red...
eBay Unternehmensgeschichte 2010 Februar 2010 Der Designer Narciso Rodriguez bietet seine neue Sonderkollektion mit dem Namen Narciso Rodriguez for eBay exklusiv über den weltweiten Online-Marktplatz an. Alle Artikel der hochwertigen und gleichzeitig preiswerten Kollektion sind ausschließlich über den Narciso Rodriguez S...
Mode und Schuhe die Verlierer im Online-Geschäft Der AGOF Branchenbericht Mode & Schuhe zeigt, dass nur wenige Online-Nutzer tatsächlich Bekleidung und Schuhe im Internet kaufen, obgleich sich knapp drei Viertel der Internet-User für Mode oder Schuhe interessieren. Mode scheint demnach immer noch eher ein Geschäft des stationären Handels zu se...
Studie zum kostenlosen Rückversand bei deutschen Online-Shops Seit 2014 obliegt es dem Händler, ob er im Widerrufsfall die Kosten für den Rückversand von online bestellten Waren übernehmen oder an den Kunden weitergeben möchte. Eine Erleichterung für Händler mit hohen Retourenquoten. Dennoch tragen viele Händler die Rücksendekosten freiwillig. Wo Händler be...
Großer Erfolg für Wachstums-Champion: Schuhe24 Bundessieger bei „KfW Award Gründen“ Die Preisverleihung fand als Auftaktveranstaltung der Deutschen Gründer- und Unternehmertage (deGUT) im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie statt. Wirtschaftsminister Peter Altmaier, der auch die Eröffnungsrede hielt, gratulierte Dr. Dominik Benner bzw. Schuhe24 zum visionären, erfolgreiche...
Tchibo Share: Das Sortiment im Mietservice für nachhaltige Baby- und Kinderkleidung wird e... Seit Januar bietet Tchibo als erstes großes Handelsunternehmen nachhaltig produzierte Baby- und Kinderkleidung zur Miete an. Das Feedback der Tchibo Share-Kunden nach drei Monaten zeigt: Der Mietservice kommt gut an, der Bestellprozess ist einfach und schnell – und der Nachhaltigkeitsaspekt beim Mie...

Die Arbeitsgemeinschaft Online Forschung – kurz AGOF – ist ein Zusammenschluss der führenden Online-Vermarkter in Deutschland. Mit ihrer standardisierten Online-Reichweitenwährung sowie umfassenden Daten rund um die Nutzung digitaler Medien macht die AGOF das klassische und das mobile Internet zu transparenten und planbaren Werbeträgern.

Beitrag teilen:


Kategorien: Onlinehandel allgemein

Schlagworte:,