Post Streiks enden in der Nacht auf Dienstag

Durch zahlreiche Sondermaßnahmen und einen Einsatz von Aushilfs- und Abrufkräften arbeitet die Deutsche Post AG mit Hochdruck daran, die entstandenen Rückstände schnellstmöglich zu bearbeiten.

Trotzdem die Post alles getan hat, um die Auswirkungen der Streiks so gering wie möglich zu halten, kam es in einigen Regionen zu erhöhten Rückständen bei der Zustellung. Über die PLZ-Suche auf dieser Internetseite können Sie überprüfen, ob Ihre Sendung von den entstandenen Rückständen betroffen und ggf. eine Verzögerung zu erwarten ist.

Post Streiks enden in der Nacht auf Dienstag

Post Streiks enden in der Nacht auf Dienstag

Nach intensiven Verhandlungen wurde ein umfangreiches Tarifabkommen zwischen der Deutschen Post AG und der Dienstleistungsgewerkschaft ver.di beschlossen. „Wir konnten ein Gesamtpaket vereinbaren, das unseren Mitarbeitern Sicherheit und Perspektive bietet, sowie gleichzeitig künftiges Wachstum ermöglicht“, betonte Melanie Kreis, Konzernpersonalvorstand und Arbeitsdirektorin Deutsche Post DHL Group: „Beide Seiten sind einen großen Schritt aufeinander zu gegangen und haben einen guten Kompromiss gefunden.“

Der noch bis zum 31.12.2015 bestehende Schutz vor betriebsbedingten Beendigungs-und Änderungskündigungen für die Arbeitnehmer wird um weitere vier Jahre bis zum 31.12.2019 verlängert. Der Verbleib von Brief- und Verbundzustellung in der Deutschen Post AG wird bis zum 31.12.2018 garantiert. Beendet ist auch die Diskussion um die DHL Delivery-Gesellschaften. Sie sind und bleiben ein Teil des Unternehmensbereichs Post-eCommerce-Parcel und sind Plattform und Wachstumstreiber des boomenden E-Commerce Geschäfts in Deutschland. Den 7.600 Paketzustellern in der Deutschen Post AG wird der Verbleib in der AG zugesichert.

Die 140.000 Arbeitnehmer der Deutschen Post AG erhalten in diesem Jahr eine Einmalzahlung von 400 Euro, Teilzeitkräfte anteilig. Zum 1.10.2016 erhöhen sich die Löhne für sie um 2,0 Prozent, am 1.10.2017 um weitere 1,7 Prozent. Der Vertrag hat eine Laufzeit von 32 Monaten bis zum 31.1.2018. Die Wochenarbeitszeit bleibt bei 38,5 Stunden.

Post Streiks enden in der Nacht auf Dienstag was last modified: by

Ähnliche Beiträge

Erneute Schlappe für Verdi: Beamteneinsatz der Deutschen Post AG bei Streiks war rechtmäßi... Erwartungsgemäß hat das Arbeitsgericht Bonn heute in einem erneuten Verfahren bestätigt, dass die Deutsche Post AG Beamte nicht als Streikbrecher einsetzt. Das Gericht wies den Antrag der Gewerkschaft Verdi auf einstweilige Verfügung gegen einen angeblich unzulässigen Einsatz von Beamten auf bestrei...
Forderung von verdi gefährdet Arbeitsplätze bei der Deutschen Post Nach eingehender Prüfung der in der sechsten Runde der Tarifverhandlungen von der Gewerkschaft verdi als Angebot übergebenen Forderungen hat die Deutsche Post diese heute als völlig unzureichend zurückgewiesen. "Der verdi-Vorschlag leistet keinen Beitrag zur Zukunftssicherung für Mitarbeiter und ...
Post-Beschäftigte streiken ab sofort unbefristet Millionen von Briefen und Paketen werden in den kommenden Tagen erneut verspätet zugestellt werden, denn die Gewerkschaft verdi hat im Tarifstreit mit der Deutschen Post die Mitarbeiter zu unbefristeten Streiks aufgerufen und möchte die Gewerkschaftsmitglieder ab heute in den unbefristeten Streik fü...
Schlappe für Verdi: Beamteneinsatz der Deutschen Post AG bei Streiks war rechtmäßig Das Arbeitsgericht Bonn hat heute den Antrag der Gewerkschaft auf einstweilige Verfügung gegen einen angeblich unzulässigen Einsatz von Beamten auf bestreikten Arbeitsplätzen bei der Deutschen Post AG zurückgewiesen. Die Gewerkschaft hatte mehr als zwei Dutzend Einzelfälle als Beleg angeführt, dass ...
Deutsche Post DHL Group schließt Geschäftsjahr 2016 mit Rekordergebnis ab Deutsche Post DHL Group, der weltweit führende Post- und Logistikkonzern, hat das Geschäftsjahr 2016 mit einem Rekordergebnis abgeschlossen. Der operative Gewinn des Konzerns stieg um 45 Prozent auf 3,5 Milliarden Euro. Damit hat der Konzern sein EBIT-Ziel für 2016 erreicht. Mit einem EBIT von 1,111...
Drohen Streiks im Weihnachtsgeschäft bei DHL Delivery Bayern? Morgen beginnt in Aschheim bei München eine neue Verhandlungsrunde im Tarifstreit zwischen der Dienstleistungsgewerkschaft Verdi und DHL Delivery in Bayern. Sollten die Gespräche scheitern, drohen Streiks im Weihnachtsgeschäft. Bahnt sich hier eine Katastrophe für Versandhandel an? Claus Fahlbusch, ...

Frank Weyermann
Betreiber der Seite onlinemarktplatz.de und und Inhaber von die-datenwerkstatt.de.

Beitrag teilen:


Kategorien: Logistik & Versender, Onlinehandel allgemein

Schlagworte:, , , , , ,