Browser Deutschland: Platzhirsch Firefox verliert, Verfolger liefern sich Kopf-an-Kopf-Rennen

AT Internet, seit 1995 ein führender Anbieter im Bereich Webanalyse und Online Intelligence, hat kurz vor dem Jahreswechsel ein Browser-Barometer veröffentlicht. Dieses zeigt, dass in Deutschland sowohl der Platzhirsch Mozilla Firefox als auch der zweitplatzierte Internet Explorer Federn lassen müssen. Google Chrome und Safari, die Verfolger auf den Plätzen drei und vier, holen auf.

Von Oktober 2013 bis Oktober 2014 verlor der in Deutschland meistverwendete Browser Mozilla Firefox 2,9 Prozentpunkte. Mit einem Visit-Anteil von 34,2 Prozent führt Firefox aber nach wie vor die Rangliste der in Deutschland beliebtesten Browser an. Der zweitplatzierte Internet Explorer musste innerhalb eines Jahres sogar 4,6 Prozentpunkte Marktanteil einbüßen. Google Chrome und Safari schaffen hingegen den Anschluss und sind dem Internet Explorer dicht auf den Fersen.

Seit Oktober 2013 konnte Chrome 4,2 Prozentpunkte zulegen. Im Oktober 2014 hält der Browser von Google mit 19 Prozent der Visit-Anteile Platz drei auf dem deutschen Browser-Markt. Safari erhöht seinen Visit-Anteil innerhalb eines Jahres um 3,2 Prozent und schafft es mit 18,1 Prozent Marktanteilen auf den vierten Platz im Ranking um Deutschlands beliebteste Browser.

Grafik für Deutschland, die auch die Browser-Anteile für Spanien, Frankreich und England zeigt:
Browsernutzung Deutschland: Platzhirsch Firefox verliert, Verfolger liefern sich Kopf-an-Kopf-RennenBrowser-Markt im europäischen Durchschnitt*

Im europäischen Durchschnitt ist Google Chrome Marktführer bei den Browsern. Er setzt den Wachstumskurs der vergangenen zwölf Monate fort und hält im Oktober 2014 über ein Drittel der Visit-Anteile in Europa. Herausforderer Safari sichert sich den 3. Platz vor Firefox und schließt eng an den zweitplatzierten Internet Explorer an.

Grafik, die den Browser-Markt im europäischen Durchschnitt zeigt:
Browser Deutschland: Platzhirsch Firefox verliert, Verfolger liefern sich Kopf-an-Kopf-RennenDie *kompletten Studie* mit weiteren Zahlen, Grafiken und Hintergründen zur Methodik finden Sie hier!

Browser Deutschland: Platzhirsch Firefox verliert, Verfolger liefern sich Kopf-an-Kopf-Rennen was last modified: by

Ähnliche Beiträge

Die Top 10 der stärksten Marken des 21. Jahrhunderts Die internationale Markenberatung Landor untersuchte 50.000 Marken und analysierte 800.000 Verbrauchereinschätzungen aus 51 Ländern über einen Zeitraum von mehr als 20 Jahren, um die stärksten und gleichzeitig zukunftsfähigsten Marken zu ermitteln. In die Studie flossen zudem Finanzergebnisse und Ge...
Saturn testet kassenloses Bezahlen jetzt auch in Deutschland Kassenschlange Ade! Nach dem großen Erfolg des Pilotprojekts von Saturn mit dem ersten kassenlosen Consumer-Electronics-Store Europas in Österreich testet das Unternehmen mobiles Zahlen nun auch in Deutschland. Ab sofort können Kunden mit „SATURN Smartpay“ im Saturn-Markt in Münchens größtem Einkauf...
e-Commerce Day 2018: Der Vortragsplan ist online In wenigen Tagen ist es bereits soweit, am 25.5.2018 findet der neunte e-Commerce Day im RheinEnergieStadion in Köln statt. Neben den Vorträgen von Frank Thelen, real.de, About You, Google oder Facebook erwarten Sie insgesamt 30 spannende Fachvorträge, 100 Aussteller und ein vielfältiges Rahmenp...
Der Deal steht: Walmart übernimmt 75 Prozent an Flipkart Auf dem indischen E-Commerce-Markt ist der Online-Marktplatz Flipkart die Nummer eins. Gleich danach kommt Amazon, mit dem Walmart nicht nur zu Hause in den USA konkurriert, sondern eben auch auf dem Subkontinent. Um seinem Rivalen dort in Zukunft besser Paroli bieten zu können, übernimmt der Einzel...
Digitale Marketing-Transformation bei Kunert Im Online-Handel gilt die Modeindustrie als Taktgeber. Dafür sprechen schon die Umsatzzahlen: Die Branche Fashion und Accessoires steht mit 11 Mrd. Euro Umsatz in 2016 für rund ein Viertel des gesamten Online-Umsatzes in Deutschland, so eine aktuelle Studie vom HDE Handelsverband Deutschland (*). Un...
Speed4Trade gibt Videoreihe heraus: So geht Digitalisierung im Kfz-Teilehandel Die Digitalisierung beschäftigt Kfz-Teile- und Reifenhändler immer mehr. Vor allem, wenn es dabei um Prozessoptimierung und Kostensenkung geht. Wie aber ist es Händlern möglich, den digitalen Wandel zu meistern? Hilfestellung bietet die neue Videoreihe von Speed4Trade. Sie gibt einen schnellen Einbl...

Frank Weyermann
Betreiber der Seite onlinemarktplatz.de und und Inhaber von die-datenwerkstatt.de.

Beitrag teilen:


Kategorien: Alibaba, Etsy & Co.

Schlagworte:,