Amazon USA: Prime-Service wird um 20 Dollar teurer

Amazon USA: Prime-Service wird um 20 Dollar teurer

Amazon USA: Prime-Service wird um 20 Dollar teurer

Amazon Prime Kunden zahlen in Deutschland für das Paket aus Premium-Zustellung, Streaming-Dienst und Kindle-Leihbücherei 49,00 Euro. Amazon Prime in den USA kostete bislang 79,00 Dollar. Ab 17.April 2014 hebt Amazon den Jahresbeitrag von derzeit 79,00 Dollar auf 99,00 Dollar an. Studenten zahlen künftig 49,00 Dollar, statt 39,00 Dollar wie bisher. Amazon Student kann in Deutschland 12 Monate kostenfrei genutzt werden und kostet dann die Hälfte des regulären Amazon-Prime Preises.

Es ist die erste Preiserhöhung in der 9-jährigen Geschichte des Amazon-Lieferservices.

Die Angebote für den Amazon Prime-Service werden sich nicht ändern, sie bleiben gleich.

Schon Anfang Februar kündigte Finanzchef Tom Szkutak an, dass die Jahresgebühr für Amazon Prime in den USA von 79,00 US-Dollar wahrscheinlich um 20 bis 40 US-Dollar angehoben werden soll. Das entspräche einer Preissteigerung von 25 bis 50%. Die deutlich stärkere Verwendung des Service und die dadurch angestiegenen Kosten für Benzin und Transport wurden als Grund genannt.

Amazon USA: Prime-Service wird um 20 Dollar teurer was last modified: by
Ellen (Redakteur)

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen



Kategorien: Amazon

Schlagworte:, ,