Nach E- und M-Commerce steigt eBay mit PayPal in den T-Commerce ein

Scott Dunlap, PayPal Vice President of emerging opportunities, war einer der Redner auf der TV of Tomorrow Show (TVOT) in San Francisco, einer jährlich stattfindenen Zusammenkunft der führenden Industrie-Zweige der „Interactive and Multiplatform Television community“. 

Dunlap gab im Zuge der Konferenz bekannt, dass PayPal neue Kooperationen mit der innovativen Fernsehindustrie eingegangen ist. So wird beispielsweise der amerikanische DVR-Spezialist TiVo PayPal in seine interaktive TV-Plattform einbinden. TV-Einkauf soll dadurch  künftig für TiVo-Nutzer einfacher werden.

TiVo-User haben künftig die Möglichkeit, viel bequemer beworbene und im TV präsentierte Waren mit wenigen Schritten auf der Fernbedienung ordern können. Die Zusammenarbeit soll gleichzeitig ebenso Werbetreibenden neue Optionen bieten, um neue Konsumenten zu erreichen. So könnten Werbetreibende demnächst statische TV-Werbung als interaktive Werbespots platzieren und so neue Impulskäufe erzielen.

Der TiVo-Anwender muss für die Nutzung nur einmal einen Account erstellen und PayPal wird bei einem Einkauf den kompletten Zahlungsprozess abwickeln.

Wie Dunlap erklärt, geht PayPal hiermit wieder einen neuen Weg raus der Internet-Welt und ermöglicht wahren interaktiven T-Commerce. Das Fernsehen ist der nächste Schritt für einen neuen Commerce-Zweig, so Dunlap. Einen Schritt in diese Richtung ist PayPal ja bereits mit seiner Watch with eBay iPad app gegangen, die im März 2012 an den Start ging. Damit soll der von eBay und PayPal geprägte Begriff des „Couch Commerce“ weiter vorangetrieben werden.

Mit Comcast Cable ist der Online-Bezahldienst ebenfalls eine Kooperation eingegangen. Auch hier haben die Verbraucher die Möglichkeit, beim Fernsehschauen direkt über ihre Fernbedienung oder mobile Endgeräte wie den Tablet PC oder das Smartphone entweder Spenden zu entrichten oder einzukaufen.

Beitrag teilen: