Threads startet in Deutschland: So erhalten Sie Ihr Ticket für den 14. Dezember

Seit einigen Monaten warten Nutzer in Deutschland und ganz Europa gespannt auf die Einführung der App „Threads“. Diese vom Facebook-Konzern Meta entwickelte Twitter-Kopie erzielte bereits kurz nach ihrem Start in den USA und über 100 weiteren Ländern sensationelle Nutzerzahlen: Mehr als zehn Millionen Menschen luden die App innerhalb von nur sieben Stunden herunter. Threads startet in Deutschland am 14. Dezember 2023.

Threads startet in Deutschland: So erhalten Sie Ihr Ticket für den 14. Dezember
Threads startet in Deutschland: So erhalten Sie Ihr Ticket für den 14. Dezember ©onlinemarktplatz.de

Der Countdown läuft: Auf der offiziellen Threads-Website ist für alle Nutzer aus der Europäischen Union ein Countdown sichtbar, der die Tage bis zum 14. Dezember herunterzählt. Der Start von Metas neuem Kurznachrichten-Dienst in der EU steht also unmittelbar bevor.

Interessanterweise wurde die Europäische Union beim ursprünglichen Start von Threads im Juli von Meta ausgelassen. Der Grund dafür waren rechtliche Bedenken im Zusammenhang mit „neuen Digitalgesetzen“ in der EU. Insbesondere die automatische Verknüpfung der Nutzerdaten von Instagram und Threads könnte rechtliche Herausforderungen darstellen.

Threads startet in Deutschland: So erhalten Sie Ihr „Threads“-Ticket

Eine spannende Funktion ist die Möglichkeit, sich ein „Threads“-Ticket zu sichern:

  1. Öffnen Sie Instagram.
  2. Geben Sie „Ticket“ in die Suchleiste ein.
  3. Klicken Sie auf das kleine Ticket-Symbol in der Suchleiste.
  4. Fertig! Sie werden pünktlich zum Start benachrichtigt, um die App zu installieren.

Mögliche eingeschränkte Funktionen

Einige Monate herrschte Stille um den EU-Start der App. Es gab keine offizielle Startankündigung, keine Pressemitteilung, und auch kein Feuerwerk zum Start des Countdowns. Daher bleibt unklar, ob die Nutzer in Deutschland die gleichen Funktionen wie in den USA oder anderen Ländern nutzen können. Das „Wall Street Journal“ spekulierte, dass Threads in der EU eventuell nur zum Lesen von Beiträgen und nicht zum Verfassen eigener Posts genutzt werden könnte.

Die Konkurrenz zu Twitter

Seit der Übernahme von Twitter durch Technik-Mogul Elon Musk, der das Unternehmen in “X” umbenannte, sind laut Marktforschern die Nutzerzahlen stark rückläufig. Dies eröffnet Chancen für die Konkurrenz. Viele Unternehmen versuchen, mit neuen Alternativen an die erfolgreichen Zeiten von Twitter anzuknüpfen, wobei Threads als besonders starker Kandidat gilt.

Ein wesentlicher Vorteil von Threads ist die direkte Verknüpfung mit Instagram. Mit Hunderten Millionen Nutzern bietet Instagram eine starke Basis, um Threads im Social-Media-Universum zu etablieren.

Frank