Die Entwicklung von Marketing über die Jahre

Wir befinden uns in einer sich ständig wandelnden Welt. Was gestern noch Erfolg garantieren konnte, ist heute vielleicht eher selten effektiv. Besonders das Thema Marketing beschäftigt Unternehmen seit jeher. Im Laufe der Jahre entwickelten kluge Köpfe und Unternehmer clevere Methoden, wie man das eigene Produkt dem Verbraucher attraktiver machen und überhaupt ein größeres Publikum erreichen kann. Vom Marktschreier bis hin zu den aus alten Filmen bekannten Zeitungsjungen, die an der Hausecke stehen und „EXTRABLATT, EXTRABLATT“ rufen; Von der Beschriftung von Lieferfahrzeugen zu Werbung auf Litfaßsäulen. Der Mensch vermarktet genau so lange, wie er schon verkauft.

Die Entwicklung von Marketing über die Jahre. pixabay.com ©Tumisu (Creative Commons CC0)

Mittlerweile gibt es zahlreiche Begriffe und Methoden des Marketings. Von unorthodoxen Methoden, wie beim sogenannten Guerilla-Marketing bis hin zur Bespielung klassische Kanäle, wie das Radio, die Printpresse oder (mittlerweile zu den Klassikern zählend: ) die TV-Werbung. Mittlerweile ist vor allem das Internet ist ein gefragter Werbeplatz – doch welche Möglichkeiten prägen den Markt?

Der (schnelle) Siegeszug digitaler Medien

In den 1990er Jahren schlug die Welt des Marketings neue Horizonte auf – solche, die es so nie zuvor gegeben hatte. Dank der Einführung des Internets durfte man nun groß träumen, weit über die regionalen und nationalen Grenzen hinaus. Schon Mitte der Neunzigerjahre stieg die Zahl der Internet-Nutzer weltweit auf 70 Millionen Menschen, was einen komplett neuen Markt eröffnete.

Die ganz neuen und extrem hilfreichen Suchmaschinen ermöglichten einem erstmals mithilfe weniger Klicks das Wissen einer ganzen Bibliothek zur Verfügung zu haben. Und so dauerte es nicht lange, bis der Begriff „Suchmaschinenmarketing“ das erste Mal fiel.

Die Seitenbesitzer erkannten schnell den Wert von Top-Listings in den Suchergebnissen, und schon bald entstanden Optimierungsunternehmen, die sich der Verbesserung von Platzierungen im Suchmaschinenranking verschrieben. Das SEO (kurz für Search Engine Optimization) Marketing war geboren.

SEO Optimierung als Werkzeug für bessere Suchmaschinenplatzierungen

Grundsätzlich unterscheidet man in SEO und SEA. Das eine steht für Suchmaschinenoptimierung, während das andere für Suchmaschinenwerbung steht. Wie die Namen es also schon sagen, wird bei SEO das Suchmaschinenranking optimiert, also organisch angepasst, während bei SEA die bezahlte Suche im Vordergrund steht.

Viele Unternehmen bevorzugen daher vorerst die SEO Optimierung, da mit dieser nicht nur organisch, sondern auch langfristig Reichweite aufgebaut werden kann. Man optimiert quasi für und auf einen längeren Zeitraum hin, da SEO einen langfristigen Prozess darstellt, der nicht still steht. Somit kann das Nutzererlebnis immer weiter verbessert und bei Bedarf angepasst werden. SEA ist zwar kurzfristig meist effektiver und man hat eine höhere Kontrolle über die verwendeten Keywords, allerdings sollte man für ein optimales Ergebnis beide Formen des Suchmaschinenmarketings verwenden. Sie gehen Hand in Hand und bieten wie die meisten Marketingkanäle ihre Vor- und Nachteile. Die Nachteile kann man durch die gemeinsame Nutzung minimieren. Der Oberbegriff beider Formen lautet SEM (Search Engine Marketing) und stellt eine Form des Marketings dar, die mit steigender Optimierung der Suchmaschinen stetig im Wachstum ist. Nicht umsonst setzen immer mehr Unternehmen einen großen Fokus auf das Suchmaschinenmarketing.

Backlinks kaufen stellt auch eine zusätzliche Möglichkeit, womit man den SEM Erfolg ein wenig beschleunigen kann. Backlinks aus qualitativ hochwertigen Quellen wirken sich positiv auf das Ranking der Webseite.

onlinemarktplatz.de
Beitrag teilen: