Italienische Luxusmarke Bulgari startet mit eignen Shop auf Alibabas Tmall

Bulgari hat einen digitalen Shop auf der Luxusplattform der Alibaba Group eröffnet. Der italienische Juwelier baut damit eine Omnichannel-Präsenz in der zweitgrößten Volkswirtschaft der Welt auf.

Der E-Commerce-Gigant Alibaba und Bulgari haben sich zusammengetan, um die Schnittstelle des Shops anzupassen und die Designästhetik des italienischen Hauses mit einem neuen digitalen Erlebnis für chinesische Kunden zu verbinden.

Italienische Luxusmarke Bulgari startet auf Alibabas Tmall. ©Alibaba Group 2022

Die maßgeschneiderte digitale Präsenz von Bulgari hebt sich von anderen Shops auf dem Alibaba-Marktplatz Tmall Luxury Pavilion ab. Es wird erwartet, dass andere Marken nach und nach einen individuelleren Ansatz verfolgen werden, da sie versuchen, einen größeren Teil ihres Geschäfts online zu verlagern und dabei ein Gefühl der Exklusivität zu bewahren.

„Bulgari wird die digitale Transformation weiter vorantreiben, die Koordination zwischen Online- und Offline-Diensten verbessern und die neuen Trends bei Luxusgütern anführen“, so Jean-Christophe Babin, CEO von Bulgari, in einer Erklärung.

Digitale Migration

Laut einem Bericht der Beratungsfirma Bain & Co. ist China auf dem besten Weg, bis 2025 der größte Luxusgütermarkt der Welt zu werden. Um an diesem Wachstum teilzuhaben, bauen westliche Marken ihre physische und digitale Präsenz stetig aus.

Die LVMH-Gruppe, zu der Bulgari gehört, erklärte in ihrem Jahresbericht 2021, dass die Ausweitung des Anteils des Online-Verkaufs und der digitalen Kommunikation eine ihrer Prioritäten für dieses Jahr sei.

Seit dem Start des Tmall Luxury Pavilion von Alibaba vor fünf Jahren haben sich mehr als 200 Luxusmarken der E-Commerce-Plattform angeschlossen, darunter LVMH, Kering, Chanel, Hermes und Richemont.

Diese Marken können auf das Know-how des Alibaba-Ökosystems zurückgreifen, um mit Chinas digital versierten und vermögenden Kunden zu interagieren, die beim Einkauf reibungslose, hyperpersonalisierte und sofortige Befriedigung erwarten.

Der Tmall Luxury Pavilion hat Dienstleistungen wie maßgeschneiderte Gravuren, virtuelle Anproben mit Hilfe von Augmented Reality und einen erstklassigen Kundenservice hinzugefügt, um den Kunden die gleiche Qualität zu bieten, die sie in einer Boutique vor Ort erleben.

„E-Commerce-Plattformen sind zu einem immer wichtigeren Anlaufpunkt geworden, sowohl in Bezug auf die Kommunikation als auch auf den Verkauf“, so Babin.

Bulgari, 1884 von Sotirio Bulgari gegründet, wird das Geschäft direkt betreiben. Dennoch wird Tmall Luxury Pavilion mit der Marke in Bereichen wie Produkteinführung, Markenmarketing und Serviceerfahrung zusammenarbeiten.

Der Flagship-Store von Bulgari wird sich auf das Nutzerverhalten und das Feedback stützen, um Funktionen hinzuzufügen und die Erfahrung der Nutzer zu verbessern.

„Das neue Konzept wurde entwickelt, um die Bedürfnisse der Verbraucher nach einem tieferen, intensiveren und reinen Erlebnis von Luxusmarken zu erfüllen“, sagte Janet Wang, die Leiterin von Tmall Luxury Pavilion.

Alibaba Group