Verkaufsstart iPad: Woher bekommen und welcher Datentarif?

Der Verkaufsstart in Deutschland hat lange auf sich warten lassen und Apple kann mit der iPad-Nachfrage nicht mithalten. In den USA sind die Geräte permanent ausverkauft und in Deutschland wurde kurz nach dem Start des Vorverkaufs der Liefertermin erst auf den 07.06. verschoben, nun steht als Liefertermin nur noch Juni im Apple Store. Nun soll es aber am Freitag, den 28.05.2010 soweit sein, die ersten Geräte stehen in den deutschen Händlerregalen.

Welche Händler verkaufen das Apple iPad?

Offline

  1. Zuerst sind da natürlich die lokalen Apple Shops und Stores zu nennen. Um in Ihrer Region einen Händler zu finden, gibt es auf der Webseite von Apple den Store Locator. Dort geben Sie einfach Ihre Postleitzahl oder Wohnort ein und die Suchmaschine zeigt Ihnen die Händler in Ihrer Nähe.
  2. Neben den großen Apple-Stores in Hamburg, München und Frankfurt/Main werden auch Mediamarkt, Saturn und Medimax das iPad verkaufen. Die Apple-Stores werden am Freitag bereits um 8 Uhr die Türen öffnen.
  3. Laut Aussage des Store hier in Stuttgart wird auch Gravis das iPad am Freitag anbieten, auf der Webseite ist keine Information zu finden.

Die Anzahl an verfügbaren iPads wird limitiert sein und der Ansturm wahrscheinlich groß.

Online

  1. Der Onlinestore von Apple hat als Lieferdatum erst den 28.05, dann den 07.06. und  inzwischen nur noch Juni angegeben. Bei einer Bestellung ist zu beachten, dass das Gerät, auch wenn es im deutschen Onlinestore bestellt wird, einen langen Weg vor sich hat, denn es wird bisher direkt aus der Fabrik von Foxconn in Shenzhen, China geliefert um dann über Honkong in die USA (TNT) oder die Niederlande (UPS) zu gelangen und von dort die Reise zum deutschen Kunden anzutreten.
  2. Bei Amazon ist in Sachen iPad noch immer unattraktive, gähnende Leere, die Produktabbildungen sind für fast alle Geräte nicht vorhanden und zum Liefertermin wird getextet: Melden Sie sich an, um per E-Mail benachrichtigt zu werden, wenn dieser Artikel verfügbar ist. Ixch gehe aber davon aus, dass das iPad auch bei Apple ab Freitag bestellbar sein wird.
  3. Bei eBay Deutschland sind momentan 35 iPads im Angebot (Filter: Sofortkauf, Standort Deutschland, PayPal, Zustand Neu).  Ärgerlich ist, dass einige Angebote, selbst wenn als gewünschter Artikelstandort Deutschland ausgewählt wird, trotzdem nicht in Deutschland verfügbar sind und aus dem Ausland verschickt werden. Ausgerechnet das einzige Angebot (bei obigen Filter) eines Verkäufers mit Top-Bewertung ist ein Angebot, wo nicht wirklich ein verfügbares Gerät angeboten wird, sondern zum Wucher-Preis von 1.500 Euro ein drittklassiger Domainname und ein “Gutschein” für ein iPad – na ja… . Es gibt aber sehr viele valide Angebote zu vernünftigen Preisen.
  4. Es gibt noch weitere Onlinestores, in denen das iPad gekauft werden kann, beispielhaft ist hier der 3G-Store zu nennen, der sich bereits als Verkäufer freier iPhones und seriöser Händler einen Namen gemacht hat. Zum iPad schrebit der 3G-Store: “Anläßlich extrem knapper iPad-Kontingente können wir aktuell keine Vorbestellung anbieten. Bereits bestellte iPads werden vermutlich frühestens Ende Juni geliefert. Apple kann kaum Stückzahlen der iPads an Händler ausliefern und bedient insbesondere eigene iPad-Reservierungen. Wir möchten uns für die Umstände entschuldigen.” Die Preise des 3G-Store liegen über den offiziellen Apple Preisen.

Datentarife

Wenn Sie sich für ein iPad mit UMTS (3G) entscheiden, können Sie das Gerät auch außerhalb eines W-LAN online nutzen und benötigen dazu eine Micro-Sim und den dazugehörigen Datentarif. Hier gibt es aktuell die folgenden Möglichkeiten:

Wirklich attraktiv sind aus meiner Sicht nur der Fonic-Tarif (ab Juni) und Blau.de (voraussichtlich Anfang Juni). Der Fonic- Tarif ist durchschaubar, enthält eine klare Kostenstruktur und eine “Kostendeckelung”: Wird die Tagesflat an 10 Tagen im Monat genutzt, also der Betrag von 25 Euro erreicht, so greift der Kostenschutz bei Fonic und sorgt dafür, dass die weiteren Nutzungstage im Restmonat nichts mehr kosten und so zahlen iPad-Nutzer für mobiles Internet im Monat nie mehr als 25 Euro.

Die Tarife von Vodafone, O2 und der Telekom halte ich weder für preislich interessant, noch macht es Spass, sich die Konditionen und Bedingungen in Bezug auf Voraussetzungen für die Buchung, Drosselung, Zusatzkosten etc.  in dutzenden von versteckten Fußnoten herauszusuchen. Bei Simyo sind die Kosten von 9,90 Euro für das 1 Gigabyte zwar überschaubar, dafür kostet jedes Megabyte Folgevolumen gleich 24 Cent.

Das sind die Preise in Deutschland:

iPad Wi-Fi – 16GB: 499 €
iPad Wi-Fi – 32GB: 599 €
iPad Wi-Fi – 64GB: 699 €

iPad Wi-Fi + 3G – 16GB: 599 €
iPad Wi-Fi + 3G – 32GB: 699 €
iPad Wi-Fi + 3G – 64GB: 799 €

Ergänzung TV-Tipp: Heute im ZDF: Steve Jobs – der digitale Diktator?

Beitrag teilen: