Immer mehr eBay Händler nutzen REPRICING! Sie auch?



Amazons Service „Test Drive“ um Beta-Version im Android AppStore erweitert

Keine Kommentare

Vor etwa einem Jahr führte Amazon USA die Funktion Test Drive auf Amazon.com ein. Hierbei handelt es sich um einen Service, der es den Usern gestattet, Software vor einem Internet-Kauf 30 Minuten lang im Browser zu testen.Amazons Service "Test Drive" um Beta-Version im Android AppStore erweitert

Jetzt wurde „Test Drive“ im Android Appstore durch eine Beta-Version erweitert, bei der die Verbraucher Apps direkt auf ihrem Smartphone ausprobieren können, ohne die Applikation herunterzuladen oder zu installieren. Eine solche Testmöglichkeit ist ein Novum für einen App Store. Allerdings können noch nicht alle Android-Phones an Test Drive teilnehmen. Amazon muss noch eine Liste der Geräte herausgeben, für die Test Drive funktioniert.

Amazons Appstore für Android startete im März 2011 mit 3.800 Anwendungen. Amazon setzt selbst den Preis für die Applikationen fest. Die Entwickler können jedoch einen Preisvorschlag machen. Sie erhalten 70% des von Amazon festgesetzten Verkaufspreises oder einen prozentualen Anteil des von ihnen vorgeschlagenen Preises, welcher auch immer der höhere von beiden ist.

Ähnliche Beiträge

Amazon Flex – Auslieferung durch Privatpersonen bei Am... Was im Sommer 2015 noch als Gerücht gehandelt wurde, setzt Amazon USA nun um: Amazon startet damit private Fahrer via Amazon Flex für die Auslieferung von Paketen einzusetzen. 18 bis 25 US-Dollar soll...
Amazon USA bietet In-App-Käufe an Amazon USA hat ein neues Feature vorgestellt, wodurch ab sofort In-App-Käufe (IAP In-App-Purchasing) innerhalb von mobilen Anwendungen durchführbar sind, die im Amazon Appstore veräußert werden. Am...
Prime Day: Ultraschnelle Lieferung in nur einer Stunde mit P... In diesem Jahr profitieren viele Kunden in Berlin erstmalig von der ultraschnellen Lieferung ausgewählter Deals mit dem Service Prime Now, der mittlerweile in über 40 Metropolregionen in sechs Ländern...