E-Mail-Tool mit Tags statt Listen

Klick-Tipp ist vor allem für Online-Händler eine Bereicherung und mehr als nur ein E-Mailbearbeitungsprogramm. Es zeichnet sich durch ein revolutionäres neues Konzept aus und besticht mit einer Vielfalt an Zusatzfunktionen, die in Qualität und Quantität einzigartig sind. Statt bei wie bei konventionellen E-Mail-Tools mit Listen zu arbeiten, stehen bei Klick-Tipp Tags im Vordergrund. Tags sind Schlagwörter für Bearbeitungen. Mit ihrer Hilfe können Kontakte sortiert und mit individuellen Einstellungen versehen werden. Ein Vorteil dieser Methode ist zum Beispiel, dass Kunden nach ihren Aktionen sortiert werden können, um die Follow-Up-Mails zielgerichteter zu versenden. So können die Status nach den Kriterien ungelesen, geöffnet und geklickt selektiert werden. Weitere Sortierungen belaufen sich darauf, ob der Kunde ein bestimmtes Produkt bereits gekauft hat, sodass mit Klick-Tipp vermieden werden kann, dass dieser Kunde noch einmal Werbung für ein bereits gekauftes Produkt erhält. Jeder Kunde verfügt bei dem Tool zudem über eine eigene Historie, sodass sich das Verteilungssystem wiederum sehr individuell nutzen lässt.

Anwendungsfreundliche Software mit vielen Funktionen

Auch von der Handhabung überzeugt Klick-Tipp durch eine Kontaktverwaltung, die vielfältige Bearbeitungsfunktionen wie die Einfügung einer zweiten Adresse sowie der Rechnungsdaten zulässt. Die E-Mails können zu einem fest definierten Zeitpunkt verschickt werden. Dem Besitzer entgegen kommen hierbei mehrere Funktionen zur Beschleunigung der Arbeitsvorgänge. Ein Spamscore ermittelt die Wahrscheinlichkeit, dass eine E-Mail bei einem Kunden im Spamordner landet, und listet anschaulich alle Punkte auf, welche die Spamgefahr erhöhen. Der Mechanismus unterstützt damit das selbstständige Lernen mit dem Programm und besitzt zudem über eine selbstlernende Funktionalität. Damit ist Klick-Tipp erneut ein Vorreiter, da solche selbstlernenden Mechanismen im Zuge der Künstlichen Intelligenz in der Zukunft an Bedeutung gewinnen werden. Jeder Anwender besitzt eine Vielzahl an Gestaltungsmöglichkeiten für seine E-Mails, die somit punktgenau auf die Zielgruppe ausgerichtet werden können.

E-Mail-Tool mit Tags statt Listen – pixabay.com ©LadyBB (Creative Commons CC0)

Arbeiten mit Facebook und Co.

Das Online-Marketing wird zudem durch Verknüpfungsmöglichkeiten mit Facebook unterstützt, sodass auch über Facebook gewonnene Kontakte automatisch in das Tool eingepflegt werden können. Grundsätzlich werden die E-Mails über den Verteiler in einem natürlichen Design versendet, sodass der Kunde nicht den Eindruck hat, eine E-Mail über einen Verteiler zugesendet zu bekommen, was viele Kunden dazu verleitet, eine solche E-Mail erst gar nicht zu öffnen. Zudem werden unzustellbare E-Mails (hard bounces) und temporär unzustellbare E-Mails (soft bounces) nach einem dreimaligen Verschicken aus dem Verteiler genommen. Dies beschleunigt nicht nur die Arbeitsprozesse, sondern beugt auch Strafen von Google, Yahoo und Co. vor, die mehrmaliges Versenden an unzustellbare E-Mail-Adressen als Ressourcenverschwendung auffassen und gar nicht gern sehen. Insgesamt gibt es bei Klick-Tipp vier Tarifstufen. Auf den höchsten Stufen kann sich der Online-Händler über zahlreiche professionelle und komplexe Anwendungen freuen. Hier sind Anbindungen an andere Programme wie ZAPIER, Thrive Themes und Wufoo-Formulare möglich.

Marketing-Cockpit für Kampagnen

Eines der Herzstücke von Klick-Tipp ist das Marketing-Cockpit, das vielseitige Verknüpfungen zu den einzelnen Kontakten ermöglicht. Diese Verknüpfungen können mithilfe von zahlreichen Symbolen grafisch ausgestaltet werden. Dieses Menü ist vor allem bei Kampagnen sehr hilfreich, die einzeln geordnet werden können. Das Menü ermöglicht die Einstellung von Bedingungen, in denen festgelegt wird, unter welchen Kriterien Kunden aufgenommen werden können. Das kann zum Beispiel die Bedingung sein, dass der Kontakt sich bereits über das Anmeldeformular registriert hat. Auch können die Farben der E-Mails, der Betreff, das Absendedatum sowie die Signatur festgelegt werden. Natürlich kann die Kampagne auch sofort gestartet werden, sodass alle im Verteiler aufgelisteten Personen die E-Mail erhalten. Das Eingabefenster bietet die Buttons für die gängigen Formatierungen, sodass die E-Mails der Kampagnen sehr professionell gestaltet werden können.

Beitrag teilen:


Kategorien: Tools & Consulting

Schlagworte:, , , ,