Orbitvu verkürzt Time-to-Market mit automatisierter und standardisierter Produktfotografie

Im Onlinehandel ist Geschwindigkeit alles. Weil im Internethandel totale Preistransparenz herrscht, sind Onlinehändler gezwungen, günstig anzubieten. Doch wenn die Marge nicht vom Kunden kommt, woher dann? Orbitvu, der Berliner Experte für automatisierte und standardisierte Produktfotografiesysteme, dreht an der ertragsrelevanten Stellschraube Zeit. Oliver Wanderscheck, General Manager bei Orbitvu Deutschland: „Wir helfen dem Onlinehandel, schneller und effizienter zu werden.“ Denn die Produktfotografie bietet ein enormes Potenzial für Zeitersparnis, und Orbitvu macht durch Automatisierung die serienmäßige Fotografie gravierend schneller.

Der Wettbewerbsvorteil für Onlinehändler

Viele Onlinehändler kennen die Herausforderung: Wer als erster mit seinen neuen Produkten mit guten Fotos am Markt ist, kann die höchsten Preise erzielen, bevor der Wettbewerb dann in die Rabattschlacht zieht. Deshalb müssen alle neuen Produkte möglichst rasch in einheitlich hoher Qualität fotografiert werden. Der Vorteil der Orbitvu-Lösungen liegt nicht nur in der automatisierten Freistellung des Produkts. Der Artikelhintergrund kann so beispielsweise Webfarbe Weiß haben, transparent sein und die Exportmöglichkeit in alle gängigen Dateiformate ist auch kein Problem. Das macht die Orbitvu-Systeme einzigartig.

Orbitvu verkürzt Time-to-Market mit automatisierter und standardisierter Produktfotografie

Orbitvu verkürzt Time-to-Market mit automatisierter und standardisierter Produktfotografie

Automatisch perfekt freigestellte und gleichmäßig ausgeleuchtete Motive

Fotosysteme von Orbitvu gewährleisten die Reproduzierbarkeit der Bilder in puncto Beleuchtung, Position der Produkte und dem gesamten Look and Feel. Zudem macht Orbitvu Schluss mit den langen Wartezeiten auf das Fotografenteam, das eigentliche Shooting und die Postproduktion.

Schließlich handelt es sich um zwei zeitintensive Vorgänge: Erst das ohnehin schon aufwändige Shooting, bei dem für jedes Produktsegment individuell Licht gesetzt werden muss. Dann die Nachbearbeitung am Bildschirm mit Software. So dauert es oftmals viel zu lange, bis ein einheitlicher weißer Hintergrund retuschiert wurde und das Produkt endlich in den Shop gelangt.

Bei Orbitvu geht das alles in einem Schritt. Denn Orbitvu-Produktfotosysteme sorgen automatisch für perfekt freigestellte und gleichmäßig ausgeleuchtete Motive in Sekundenschnelle. So können die Produktfotos quasi direkt in den Webshop übernommen werden. Und die Motive können sogar Dank des Zusammenspiels von Hard- und Software automatisch zentriert werden.

Kurze Einarbeitungszeit genügt!

Der Anwender benötigt nicht einmal Vorkenntnisse in Fotografie. Die Fotosysteme können Mitarbeiter bereits nach kurzer Einarbeitungszeit bedienen. Selbst ungeschulte Anwender brauchen für ein aussagekräftiges Produktfotoset zirka zwei bis drei Minuten vom Einlegen des Produktes ins Fotosystem bis zum Upload der fertig freigestellten Bilder in den Onlineshop. Sogar das Einbinden der Bilder in die bekannten Content Management Systeme wie beispielsweise Magento, Shopware, Woocommerce für WordPress oder Prestashop vereinfacht Orbitvu mit seinen E-Commerce-Plugins.

Das ist besonders attraktiv, um Lagerkosten gering zu halten. Schließlich bedeutet eine rasche Verfügbarkeit im Webshop, dass sich das Sortiment schnell dreht. Das ist insbesondere für saisonale Ware entscheidend, da ihr Preis zum Saisonende verfällt. Hier steht Zeitersparnis bei der Platzierung der Produkte für drastisch höhere Margen.

Budget schonen und schnell sein: Rasch fotografieren und online stellen

Selbst bei Onlineshops, die auf Masse setzen, um Ertrag zu generieren, spielt der Faktor Zeit eine gewichtige Rolle. Allerdings geht es hier um Lagerkosten. Diese lassen sich mit raschem Absatz, also kürzerer Time-to-Market, erheblich verringern. Auch hier müssen also die Produktfotos möglichst rasch in den Webshop und dem Kunden zum Kauf angeboten werden.

Durch den enormen Zeitgewinn ist der Amortisationszeitraum der Orbitvu-Geräte ungewöhnlich kurz; in aller Regel hat sich die Investition bereits nach einem Jahr für den Onlinehändler gerechnet.

Fotoautomationsexperte Wanderscheck bringt ein Fallbeispiel aus der Modebranche: „Wenn sich der Einkäufer beim Besuch eines Handelsvertreters für ein bestimmtes Schuhmodell begeistert, steht dieses noch gar nicht zur Verfügung. Bisher konnte der Onlinehändler einen solchen Prototyp einer Musterkollektion erst nach der Serienfertigung fotografieren und bewerben. Mit unserem Fotosystem geht es jetzt ganz schnell inhouse, ohne dass erst größere Produktmengen beim Fotografen für ein Shooting zusammengestellt werden müssen oder manuelle interne Prozesse den Zeitfaktor in die Höhe treiben.“

Wir sind weltweit führend für technologische Innovationen im Bereich der automatischen 2D-, 3D- und 360°-Produktfotografie sowie der Möglichkeiten ihrer Verwendung innerhalb der Geschäftsprozesse als auch effektiver Produktkommunikation. Wir befassen uns mit „teleporting“ von Produkten, d.h. mit all dem, was dazu führt, dass wir die Produkte genauso oder sogar besser erleben können, als dies in Wirklichkeit der Fall ist. Deshalb bauen wir die Technologie der automatischen 2D-, 3D- 360°-Fotografie immer weiter aus, um praktische Lösungen für die Wende von heute und morgen schaffen zu können.



Kategorien: Tools & Consulting

Schlagworte:, , , , , , ,