myToys-Umfrage: Eltern geben pro Kind 131 Euro für Weihnachtsgeschenke aus

Eltern geben in diesem Jahr 131 Euro pro Kind für Weihnachtsgeschenke aus. Davon wird mehr als die Hälfte (76 Euro) in Spielzeug und Spiele investiert. Zu den beliebtesten Geschenken für Kinder zählen 2017 neben Spielzeug und Gesellschaftsspielen (80 Prozent) auch Bücher (48 Prozent) und Modeartikel (40 Prozent). Nur 39 Prozent der Eltern planen, Multimedia-Produkte zu verschenken. Das ergibt eine repräsentative Umfrage der rc – research & consulting GmbH im Auftrag von myToys, dem Nr. 1 Online-Shop für Spielzeug und Produkte rund ums Kind in Deutschland.

Je älter das Kind, desto mehr geben Eltern für Geschenke aus

Die Jüngsten (0 bis 2 Jahre) bekommen im Durchschnitt Geschenke im Gesamtwert von 89 Euro. Die 3- bis 5-Jährigen dürfen sich über Präsente in Höhe von 112 Euro freuen. Kinder der Altersgruppe 6 bis 8 Jahre erhalten zu Weihnachten 2017 voraussichtlich Geschenke im Wert von 139 Euro. Durchschnittlich 147 Euro planen Eltern für die 9- bis 12-Jährigen ein. Das meiste Geld wird voraussichtlich für die über 12-Jährigen ausgegeben: im Schnitt 165 Euro.

myToys-Umfrage: Eltern geben pro Kind 131 Euro für Weihnachtsgeschenke aus.
Quelle: „obs/myToys.de GmbH“

Für Jungen wird deutlich mehr in Spielzeug investiert als für Mädchen

Mädchen erhalten in diesem Jahr voraussichtlich Spielzeug im Wert von 69 Euro. Für die Spielsachen der Jungs planen Eltern mit 82 Euro wesentlich mehr ein. Betrachtet man die Ausgaben für Weihnachtsgeschenke insgesamt, ist der Unterschied jedoch gering: Die Mädchen dürfen in diesem Jahr mit Präsenten im Wert von 129 Euro rechnen. In die Geschenke der Jungs investieren Eltern durchschnittlich 134 Euro.

Geschenkekauf für Kinder ist meist Müttersache

Nur 10 Prozent der Befragten geben an, dass der Vater für den Geschenkekauf zuständig sei. In den meisten Familien entscheiden immer noch die Mütter (44 Prozent) oder die Familie gemeinsam (45 Prozent), was unter dem Weihnachtsbaum landet.

Wunschzettel schreiben lohnt sich

Eine gute Nachricht für Kinder: Das Wunschzettelschreiben ist nicht vergebens: Die meisten Eltern (71 Prozent) holen sich ihre Inspiration für die Weihnachtsgeschenke direkt von ihren Kindern. 67 Prozent stöbern nach Anregungen im Internet, 46 Prozent lassen sich im Geschäft beraten.

Im Rahmen der repräsentativen myToys-Umfrage zum Weihnachtsshopping von Familien wurden 1.053 Eltern mit Kindern im Alter zwischen 0 und 15 Jahren befragt.

Quelle: „obs/myToys.de GmbH“

myToys-Umfrage: Eltern geben pro Kind 131 Euro für Weihnachtsgeschenke aus was last modified: by
Frank

Frank Weyermann
Betreiber der Seite onlinemarktplatz.de und und Inhaber von die-datenwerkstatt.de.



Kategorien: Andere Unternehmen

Schlagworte: