Rekordverdächtiger Start der Amazon Marketplace-Verkäufer ins Jahr 2017: mehr als 2 Milliarden Artikel weltweit verkauft

Amazon gibt heute bekannt, dass Amazon Marketplace-Verkäufer in einer rekordverdächtigen ersten Jahreshälfte 2017 mehr als zwei Milliarden Artikel verkauft haben. Mit mehr als 300 Millionen aktiven Kunden weltweit bietet Amazon Verkäufern – darunter viele kleine und mittelständische Unternehmen – die Möglichkeit, Kunden in mehr als 180 Ländern auf der ganzen Welt zu erreichen. Gerade kleine Unternehmen profitieren von einem weltweiten Logistiknetzwerk und Amazons erstklassigem Kundenservice, wenn sie den Service „Versand durch Amazon“ nutzen.

Rekordverdächtiger Start der Amazon Marketplace-Verkäufer ins Jahr 2017: mehr als 2 Milliarden Artikel weltweit verkauft

„Wir arbeiten seit dem Jahr 2000 mit Verkäufern aller Größen zusammen und haben Hunderttausende bei ihrem Erfolg unterstützt. Der Amazon Marketplace ist so signifikant gewachsen, dass Marketplace-Verkäufer heute für mehr als die Hälfte der weltweit verkauften Artikel auf Amazon stehen – das Jahr 2017 ist mit über 2 Milliarden verkauften Produkten von Marketplace-Verkäufern rekordverdächtig gestartet“, sagt Francois Saugier, Vice President für Amazon Seller Services in Europa. „Es begeistert uns, wenn Verkäufer berichten, wie sie nun in Vollzeit auf Amazon verkaufen und Jobs schaffen, um weiter zu wachsen und in vielen Fällen sogar neue Unternehmen gründen. Zu hören, dass die Technologien, die wir entwickeln dabei helfen, die Träume anderer zu verwirklichen, motiviert uns bei Amazon täglich“, sagt Dr. Markus Schöberl, Director und verantwortlich für Seller Services im deutschsprachigen Raum.

Über Amazon Marketplace:

  • Amazon betreibt weltweit 11 Marketplaces, auf denen Verkäufer jeder Größe ihre Produkte an Kunden anbieten können.
  • Marketplace Verkäufer stehen für mehr als die Hälfte der weltweit verkauften Artikel bei Amazon. Viele dieser Unternehmen nutzen den Service „Versand durch Amazon“, um ihre Produkte Prime-fähig zu machen.
  • Im Jahr 2016 konnten mehr als 100.000 Marketplace-Verkäufer Umsätze von über 100.000 US-Dollar durch ihre Verkäufe auf Amazon erzielen.
  • Laut einer Studie von Amazon schafften Marketplace-Verkäufer über 600.000 neue Arbeitsstellen außerhalb von Amazon.
  • Marketplace-Verkäufer aus über 130 Ländern weltweit verkaufen ihre Ware auf Amazon.
  • Im Jahr 2016 bedienten Marketplace Verkäufer Bestellungen von Kunden aus 185 Länder.

Unternehmen, die daran interessiert sind, ihre Produkte auf Amazon zu verkaufen, können sich unter http://services.amazon.de informieren und starten. Einblicke über Verkäufer auf dem Amazon Marketplace gibt es unter www.amazon.de/unternehmerderzukunft.

Rekordverdächtiger Start der Amazon Marketplace-Verkäufer ins Jahr 2017: mehr als 2 Milliarden Artikel weltweit verkauft was last modified: by

Ähnliche Beiträge

Amazon verschickt Print-Spielzeugkataloge in der Vorweihnachtszeit In der Vorweihnachtszeit versuchen viele Online-Händler, den Verkauf anzukurbeln. Amazon greift dieses Jahr zu ungewöhnlichen, weil etwas aus der Mode gekommenen Mitteln: Er verschickt Spielzeugkataloge. Im Heimatland landen sie nicht nur in den Briefkästen der Kunden, sondern werden auch in eigenen...
Mehr Flexibilität für Studenten bei Amazon: Prime Student gibt’s ab sofort auch als monatl... Pünktlich zum Semesterstart ist Prime Student ab sofort auch als monatliche Mitgliedschaft für 3,99 Euro in Deutschland und Österreich verfügbar. Berechtigte Studenten können sich unter Amazon.de/uni anmelden und die Vorteile von Prime Student nutzen. Erst nach Ablauf von 12 Monaten fällt erstmalig ...
Happy Birthday: Vor 20 Jahren startete Amazon in Deutschland Amazon in Deutschland wird 20! Am 15. Oktober 1998 hat es auf Amazon.de das erste Mal geklickt. Das bestellte Produkt hieß „Mastering Simulink 2“, ein auf Englisch verfasstes Software-Lehrbuch, versendet aus Amazons erstem Standort in Regensburg. Die Zukunft der Möglichkeiten: Vor 20 Jahren star...
Amazon erschließt neue Geschäftsfelder und kauft Online-Apotheke PillPack In den USA intensiviert Amazon seine Aktivitäten auf dem Markt mit Medikamenten. Um eine bessere Stellung zu haben, hat der Internetriese jetzt die Online-Apotheke PillPack gekauft. Dadurch visiert er Kunden an, die rezeptpflichtige Arzneimittel benötigen. Amazon tummelt sich in so manch eine...
Start von Amazon Business in Italien und Spanien: Neue Möglichkeiten für deutsche Unterneh... Amazon hat heute den Start von Amazon Business in Italien und Spanien bekanntgegeben. Damit können deutsche Unternehmen mit Niederlassungen in diesen Ländern fortan ihre Geschäftseinkäufe über www.amazon.it/business und www.amazon.es/business abwickeln und mit auf Unternehmenskunden zugeschnittenen ...
Amazon will das Großhandelsprogramm «Vendor Express» einstellen Kleinere und jüngere Unternehmen können momentan noch das Programm «Amazon Vendor Express» nutzen. Dieses macht ihnen das Geschäft einfacher, weil sie die Möglichkeit haben, ihre Ware direkt an den Online-Giganten zu verkaufen. Dieser vertreibt sie dann weiter. Doch nun will der US-Konzern «Vendor E...

Frank Weyermann
Betreiber der Seite onlinemarktplatz.de und und Inhaber von die-datenwerkstatt.de.

Beitrag teilen:


Kategorien: Amazon

Schlagworte:,