GLS PaketShops feiern Jubiläum

1997 – mit Beginn der Postmarktliberalisierung – eröffnete GLS Germany (vormals German Parcel) als einer der ersten Paketdienstleister eigene PaketShops in ganz Deutschland. Bis dahin einzigartig war die Nutzung niedergelassener Geschäfte. Damit machte der Paketdienstleister sein Paketnetz für Privatpersonen zugänglich. Mit möglichst langen Öffnungszeiten, ohne Warteschlagen und in guter Lage boten die PaketShops schon damals deutliche Vorteile gegenüber dem Postschalter – und entsprechen heute den gestiegenen Bedürfnissen der mobilen Gesellschaft.

Guter Service – von Anfang bis heute

In den PaketShops können Privatpersonen Pakete zum Versand abgeben. 2008 kam die Annahme von Retouren, 2009 der Versand bereits online frankierter Pakete hinzu. Ebenfalls seit 2008 dienen die Geschäfte auch als alternative Zustelladresse für Pakete, deren Empfänger nicht zu Hause sind. Seit 2012 bietet GLS über verschiedene Services die Option, Pakete direkt in den Wunsch-PaketShop liefern zu lassen. Zudem können die Kunden durch den Besuch des Shops weitere Produkte für den täglichen Bedarf einkaufen.

GLS PaketShops feiern JubiläumNicht zuletzt davon profitieren auch die PaketShop-Partner, die mit dem Paketservice-Angebot neue Kunden gewinnen. Das bestätigt auch PaketShop-Partner Alexander Poetsch aus Nürnberg: „Durch den GLS PaketShop lernt man ganz unterschiedliche Kunden kennen, die man sonst vermutlich nie gewonnen hätte. Besonders schön: Viele von ihnen kaufen jetzt auch regelmäßig in meinem Teeladen ein.“

„Über die PaketShops haben wir in Deutschland seit 20 Jahren den direkten Kontakt zu unseren privaten Kunden“, sagt Anne Putz, Head of Communication & Marketing bei GLS. Deshalb danken wir allen PaketShop-Partnern herzlich für die gute Zusammenarbeit und freuen uns auf viele weitere gemeinsame Jahre.“

Auch international hat sich das GLS PaketShop-Konzept in den vergangenen 20 Jahren zum Erfolgsmodell entwickelt. Insgesamt gibt es europaweit heute mehr als 16.000 GLS PaketShops – Tendenz steigend. Mit dem internationalen ShopDeliveryService können Versender in Deutschland, Belgien, Dänemark, Österreich und Polen ihre Kunden grenzüberschreitend schon bei der Bestellung einen PaketShop auswählen lassen, in den GLS die Pakete direkt zustellt.

Insgesamt steigt die Bedeutung der PaketShops für GLS weiter an. Anne Putz: „Die PaketShops gehören für GLS fest zum Konzept – sowohl bei der effizienten Zustellung auf der ‚Letzten Meile‘ als auch bei unseren Angeboten für private Versender.“

 


Dieser Artikel ist eine Presseinformation!
Möchten Sie ebenfalls Ihre Pressemitteilungen auf onlinemarktplatz.de und zusätzlich bei Twitter, Facebook, Google+ und Co. veröffentlichen? Dann klicken Sie hier für weitere Information!


GLS PaketShops feiern Jubiläum was last modified: by

GLS, General Logistics Systems B.V. (Hauptsitz Amsterdam), realisiert zuverlässige, hochwertige Paketdienstleistungen für über 270.000 Kunden und bietet zusätzlich Express- und Logistikleistungen. „Qualitätsführer in der europäischen Paketlogistik“ ist der Leitsatz der GLS. Dabei legt GLS Wert auf nachhaltiges Handeln. Mit eigenen Gesellschaften und Partnern deckt die Gruppe 41 europäische und acht US-Staaten ab und ist über vertraglich gesicherte Allianzen mit der ganzen Welt verbunden. Rund 50 zentrale und regionale Umschlagplätze und mehr als 1.000 Depots und Agenten stehen GLS zur Verfügung. Mit ihrem straßenbasierten Netz ist GLS einer der führenden Paketdienstleister in Europa. Rund 18.000 Mitarbeiter und ca. 30.000 Fahrzeuge sind täglich für GLS im Einsatz. Im Geschäftsjahr 2017/18 transportierte GLS 584 Millionen Pakete und erzielte einen Umsatz von 2,9 Milliarden Euro.

Beitrag teilen:



Kategorien: Andere Unternehmen

Schlagworte:, , , , , ,