Spatial Commerce: Shopware erweitert Software um fortschrittliche Technologie für dreidimensionale Produktdarstellungen

Im Zeitalter der digitalen Transformation erlebt der E-Commerce eine bahnbrechende Neuerung: Shopware, ein führender Anbieter von Open Source E-Commerce-Plattformen, hat seine Software um “Spatial Commerce” erweitert, eine fortschrittliche Technologie für dreidimensionale Produktdarstellungen im Online-Handel.

Spatial Commerce: Shopware erweitert Software um fortschrittliche Technologie für dreidimensionale Produktdarstellungen
Spatial Commerce: Shopware erweitert Software um fortschrittliche Technologie für dreidimensionale Produktdarstellungen ©onlinemarktplatz.de

Spatial Commerce repräsentiert eine innovative Form des E-Commerce, die sich auf den Einsatz räumlicher Technologien wie 3D-Visuals, virtuelle Realität (VR) und erweiterte Realität (AR) konzentriert. Diese Technologien ermöglichen es den Nutzern, Produkte in einem dreidimensionalen Raum zu erleben, was das Online-Shopping-Erlebnis deutlich verbessert.

Die Potenziale von Spatial Commerce sind vielfältig. Zum einen eröffnet es neue Möglichkeiten für eine umfassendere Produktwahrnehmung. Die dreidimensionale Darstellung der Produkte bietet den Kunden eine realistischere Ansicht, was zu einer signifikanten Reduktion der Retourenquoten führen kann. Dies hat nicht nur wirtschaftliche Vorteile, sondern trägt auch zu einer nachhaltigeren Handelspraxis bei.

Darüber hinaus bietet Spatial Commerce einzigartige Differenzierungsmöglichkeiten für Marken. Jenseits von Preis und Produktverfügbarkeit können Unternehmen nun durch beeindruckende 3D-Erlebnisse in ihren Online-Shops hervorstechen. Diese Innovation hebt die Kundenerfahrung auf eine neue Ebene und macht den E-Commerce attraktiver und menschlicher.

Zu den neuen Funktionen gehören die Unterstützung von 3D-Produktabbildungen und Augmented Reality-Features für mobile Endgeräte. Kunden können 3D-Renderings auf Produkt-Detailseiten betrachten und diese sogar per AR in ihre reale Umgebung projizieren. Dies eröffnet eine völlig neue Dimension der Produktinteraktion und steigert das Engagement der Kunden.

Die Integration dieser 3D-Funktionen in Shopware bietet zudem Möglichkeiten für die Entwickler-Community. Durch die Bereitstellung des 3D-Basis-Feature-Sets in der Shopware Community Edition können Drittanbieter eigene Apps entwickeln, die die räumlichen Technologien nutzen und erweitern.

Frank