Netto Pick&Go Filiale ermöglicht erstmals voll-autonomes Einkaufserlebnis ohne Registrierung

Der Lebensmittelhändler Netto eröffnete am 9. Januar 2024 in Regensburg die erste Filiale deutschlandweit, in der Kundinnen und Kunden den “Pick&Go”-Service auch ohne Registrierung sowie ohne erforderlichen Check-in nutzen können. Zudem ist die Netto-Filiale der größte autonome Einkaufsstandort in Europa.

Netto Pick&Go Filiale ermöglicht erstmals voll-autonomes Einkaufserlebnis ohne Registrierung
Netto ermöglicht in “Pick&Go”-Filiale erstmals voll-autonomes Einkaufserlebnis ohne Registrierung ©onlinemarktplatz.de

Einfach einkaufen

Netto geht mit der rund 800 qm großen Regensburger Filiale mit fast 5.000 Produkten in allen Warengruppen erstmals einen neuen Weg und ermöglicht autonomes Einkaufen mit bargeldlosen Zahlmethoden ohne vorherige Registrierung und ohne zwingende Verwendung eines Smartphones. Smartphone-affine Kundinnen und Kunden können die Einkäufe vor Ort auch weiterhin an den Fast-Exit-Terminals mit der vielfach ausgezeichneten Netto-App bezahlen sowie weitere Vorteile der App nutzen – wie beispielsweise das Einlösen von hinterlegten Rabatt-Coupons.

Künstliche Intelligenz als smarte Einkaufsbegleitung

Nach dem Betreten der Filiale ordnet smarte Technologie in den Decken und Regalen die entnommenen Produkte den jeweiligen Kundinnen und Kunden zu und erstellt die individuellen Warenkörbe sowie Einkaufsbeträge in Echtzeit. Dies geschieht anonym, ohne dass persönliche Daten erfasst werden.

Zusätzlich ermöglicht die gemeinsam mit METTLER TOLEDO entwickelte Technologie, dass Obst- und Gemüseprodukte bei Entnahme automatisiert verwogen und direkt auf den Kassenbon übernommen werden: Preis und exaktes Gewicht der ausgewählten Artikel werden hierbei direkt im Digitaldisplay des jeweiligen Produktregals angezeigt.

An den beiden Fast-Exit-Terminals am Filial-Ausgang erscheinen der Warenkorb und die Einkaufssumme auf dem Display – ohne die Ware aufs Kassenband zu legen oder zu scannen.

Das Besondere: Im Gegensatz zu den bisherigen Pick&Go-Konzepten wird der jeweilige berechnete Warenkorb nicht im Nachgang, sondern vor der Bezahlung am Fast-Exit-Terminal angezeigt. Kundinnen und Kunden erhalten ihren Kassenbon direkt am Terminal in der Filiale – dieser Service ist derzeit weltweit einmalig. Die Bezahlung erfolgt ohne Zeitverlust per Karte, ApplePay, GooglePay oder Netto-App. Bei Zahlung mit der Netto-App erhält man automatisch weitere Vorteile wie die Einlösung von App-Coupons oder die Archivierung des papierlosen Kassenbons in der App.

“Mit unserem weltweit einmaligen ‘Pick&Go’-Konzept bauen wir unsere Vorreiterrolle im autonomen Einkaufen aus: In unserer neuen Filiale in Regensburg ist ‘Pick&Go’ erstmals ohne aufwändige Registrierung und ohne Check-in in Real-Time möglich”,so Christina Stylianou, Abteilungsleiterin der Netto-Unternehmenskommunikation.

Der Lebensmittelhändler hat bereits Ende 2021 als erster Discounter eine ‘Pick&Go’ -Filiale in München eröffnet: Damals erforderte das autonome Einkaufen noch zwingend die Nutzung eines Smartphones.

Smart und sicher einkaufen

Die eingesetzte Technologie für den autonomen Einkauf entspricht den aktuellen Datenschutzbestimmungen: Die von der Trigo Vision Ltd. stammende Technologie speichert keine biometrischen Daten oder Bewegungsprofile. Alle Daten bleiben anonym und werden nach dem Bezahlvorgang beim Verlassen der Filiale gelöscht.

“Diese Neuheit markiert einen weiteren technologischen Meilenstein im Bereich der intelligenten Geschäfte und läutet eine neue Ära der Ladenautomatisierung ein, indem das Konzept des Echtzeitbelegs Realität wird”, sagt Daniel Gabay, Mitbegründer und CEO von Trigo. “Dieses Angebot hebt das Kundenerlebnis und die Prozesseffizienz auf ein völlig neues Niveau und bietet ein wirklich durchgängiges, ideales End-to-End-Erlebnis.”

Innovation in der Obst- und Gemüseabteilung:Der Waagenhersteller METTLER TOLEDO bietet bereits heute eine Vielzahl an Lösungen u.a. für das mengenvariable Wiegen in der Obst- und Gemüseabteilung an. Der Prozess ist einfach, transparent und schnell, sodass lediglich das Produkt aus der Obstkiste entnommen wird. Bei der Produktentnahme wird zeitgleich auf dem der Kiste zugeordneten Display das Gewicht der entnommenen Ware und dessen Preis angezeigt.

Hybrides Einkaufen – an Alle gedacht!

Netto Marken-Discount setzt in der neuen “Pick&Go”-Filiale in Regensburg auf ein hybrides Einkaufsmodell: So kann zusätzlich zu den Fast-Exit-Terminals weiterhin wie gewohnt an den Bedienkassen sowie Selbstbedienungskassen vor Ort gezahlt werden. Die Kombination aus diesen drei Bezahlalternativen bietet das bestmögliche Einkaufserlebnis für alle Kundinnen und Kunden.

Netto Marken-Discount