JD.com begrüßt die führende Pumpenmarke Grundfos auf seiner Website

JD Industrial Supply hat am 30. Januar den Flagship-Store der weltweit führenden Wasserpumpe Grundfos, einer beliebten dänischen Marke, eröffnet. Der erste JD-Shop bietet 23 Grundfos-Produkte an, die in acht Szenarien eingesetzt werden können, die vom kommerziellen Gebäudebau, industriellen Prozessen, städtischer Wasserversorgung, industrieller Wasseraufbereitung und mehr reichen.

JD.com logo
&copy:JD.com

Wei Wang, General Manager der Beschaffungsabteilung von JD Industrial Supply, sagte, dass die Zusammenarbeit mit Grundfos ein wichtiger Schritt für die Plattform sei, um umfassendere Industrieprodukte und professionelle Dienstleistungen für Unternehmenskunden aller Branchen anzubieten.

JD und Grundfos werden während des gesamten Beschaffungsprozesses eng zusammenarbeiten, um effiziente Dienstleistungen anzubieten, von der technischen Beratung vor dem Verkauf und der Installation nach dem Verkauf bis hin zur intelligenten Abstimmung der Produkttypen und anderen Mehrwertdiensten.

Nach Angaben eines Sprechers von Grundfos ist es von entscheidender Bedeutung, beim Kauf von Pumpen maßgeschneiderte Dienstleistungen anzubieten, da die Pumpensysteme unter verschiedenen Betriebsbedingungen installiert werden, insbesondere bei hohen oder niedrigen Temperaturen, Luftdruck und anderen extremen Bedingungen. Die technischen Ingenieure von Grundfos werden direkt mit den Experten von JD Industrial Supplies zusammenarbeiten, um eine reibungslose Beschaffung und Abwicklung zu gewährleisten, wie z. B. die Durchführung von Inspektionen vor Ort und die Bereitstellung von Konstruktionslösungen, Installationsanleitungen und anderer Unterstützung.

Gleichzeitig werden die Produktdaten von Grundfos mit der Produktstandardisierungsdatenbank von JD verbunden. Die unter dem Namen “Mercator” bekannte Datenbank zielt darauf ab, eine Reihe einheitlicher Parameterdefinitionen für hochkomplexe Industriebedarfsartikel und eine digital intelligente Lösung zu schaffen, so dass Beschaffer in Unternehmen nur noch bestimmte Faktoren eingeben müssen. Im Fall von Grundfos könnten diese Faktoren beispielsweise Flüssigkeitstemperatur, Durchflussgeschwindigkeit, Förderhöhe, Schnittstellenformen usw. umfassen. Die Datenbank kann schnell mit präzisen Produktempfehlungen reagieren, wodurch die Beschaffer bei der Produktauswahl viel Zeit und Energie sparen.

 

JD.com