Warum sollte man sich Likes kaufen?

Gekaufte Likes sind umstritten. Die großen Social-Media-Plattformen finden dank eines ausgeklügelten Algorithmus heraus, ob Interaktionen nur mit gekauften Likes bestätigt werden oder ob eine echte Zielgruppe sich für die Interaktionen eines Accounts interessieren, sie kommentieren, liken und weiterempfehlen. Trotzdem lohnt sich unter bestimmten Voraussetzungen der Einkauf von Likes.

Warum sollte man sich Likes kaufen? pixabay.com ©leopoldboettcher (Creative Commons CC0)

Account nachhaltig aufbauen

Wer mit einem Unternehmen auf einer Social-Media-Plattform startet, wird zunächst kaum Likes erhalten oder Follower animieren, dem Account zu folgen und die Beiträge zu liken. Für einen nachhaltigen Account auf einer Social-Media-Plattform benötigen User etwas Geduld. Dennoch lohnt es sich in der ersten Zeit eine geringe Anzahl an Likes zu kaufen, um die Bestätigung für einen Beitrag zu erhalten. Haben bereits andere Personen einen Beitrag geliked, animiert das weitere User auf der Plattform denselben Beitrag zu liken. Entscheidend dabei ist, dass weitere Interaktionen folgen, beispielsweise Bilder, Kommentare oder Videos und der Account nicht über einen längeren Zeitraum ohne neue Beiträge auskommen muss. Wird die Interaktion vernachlässigt, wird der Algorithmus darauf aufmerksam und die gekauften Likes werden automatisch gelöscht. In der Folge rutscht der Account und seine Beiträge in die Bedeutungslosigkeit. Der nachhaltige Aufbau zielt darauf ab, die Marke oder das Produkt, welches ein Unternehmen anbietet, auf der Social-Media-Plattform zu etablieren.

Anbieter finden

Wer einmal über eine Suchmaschine im Internet „ Likes kaufen“ eingibt, der findet eine Vielzahl an Anbietern. Käufer wählen zwischen den Angeboten das für sie beste und sinnvollste Paket aus und erhalten innerhalb kurzer Zeit die Likes für die Beiträge. Dabei gilt es zu berücksichtigen, dass die Likes keine Garantie sind, dass ein Beitrag eine hohe Reichweite erzielt. Die Händler übernehmen keine Gewähr und können bei Ausbleiben des gewünschten Ziels nicht belangt werden. Unternehmen, Influencer und private Account-Betreiber sollten deshalb genau überlegen, wie viel Geld sie in Likes investieren. Fachkundige raten häufig dazu, zunächst nur ein kleines Paket auszuwählen, um zu prüfen, wie sich die gekauften Likes tatsächlich auf den Algorithmus auswirken und ob sie zielführend sind.

Online werden viele Fake Likes verkauft, die unterscheiden sich von echten Likes von echten Usern, wie sie bei likefy erhältlich sind. Fake Likes stammen von Usern, deren Accounts nicht regelmäßig mit neuen Beiträgen gefüllt werden oder von Bots. Fake Likes werden schnell durch den Algorithmus erkannt und gelöscht, reale Likes von Usern, die regelmäßige Beiträge verfassen und auch sonst aktiv auf der jeweiligen Plattform agieren, bleiben bestehen.

Echte Likes pushen Beiträge

Trotz eines guten Beitrags stellen Verfasser oft fest, dass ihre Beiträge kaum beachtet werden. Früher waren Hashtags ausschlaggebend für die Reichweite der Beiträge, das gehört aber bereits der Vergangenheit an. Denn auch ohne Hashtags werden dank der neu geschriebenen Algorithmen die Beiträge nach ihrer Relevanz weit gestreut. An einem fehlenden Hashtag liegt das also nicht. Häufig ist der gewählte Zeitpunkt ungünstig, um die Aufmerksamkeit darauf zu lenken. Durch unterschiedliche Zeitzonen und Aktivitäten der Menschen gehen gute Beiträge zwischenzeitlich immer wieder in der Flut an neuen Beiträgen unter. In dem Fall hilft es, mit gekauften echten Likes einen Beitrag zu pushen, um mehr Aufmerksamkeit bei der Zielgruppe zu erregen. Aber auch das darf nur dosiert praktiziert werden, da der Algorithmus sonst auch echte Likes irgendwann aussortiert. Likefy verkauft nicht nur echte Likes, sondern gibt auch hilfreiche Tipps im Umgang mit der Wertsteigerung eines Accounts durch echte Likes und Follower.

onlinemarktplatz.de
Beitrag teilen: