Ewiger Lockdown? Experte verrät, wie sich Händler jetzt zukunftssicher mit Amazon FBA aufstellen

Die neuen Corona-Höchstzahlen und eine Lage, die sich weiter zuspitzt, sorgen für immer mehr Einschränkungen. Das wirkt sich erneut auf das Einkaufsverhalten vieler Menschen aus, die verstärkt online shoppen. Denn aktuell fühlt sich niemand sehr sicher, durch Geschäfte zu schlendern. Für Onlinehändler bedeutet diese Entwicklung großes Potenzial.

Ewiger Lockdown? Experte verrät, wie sich Händler jetzt zukunftssicher mit Amazon FBA aufstellen. Geschäftsführer Nicklas Spelmeyer. ©Burak Cayci 2021

Mittlerweile ist die vierte Welle angekommen. Mit ihr stärke sich auch der Wunsch, im Internet einzukaufen, noch mal deutlich. „Das wird sich auch 2022 nicht ändern.“ Für den Experten ein starkes Argument, spätestens jetzt auch auf Amazon FBA zu setzen. Wie genau das gelingen kann und worauf es zu achten gilt, erklärt er in diesem Beitrag.

Immer mehr Menschen kaufen online ein

Der Online-Handel boomt und immer mehr Menschen kaufen im Internet ein. Als großes „Kaufhaus“ bietet Amazon ein umfangreiches Angebot für groß und klein und profitiert als Marktführer besonders von dem Trend, online einzukaufen.

Die Vorteile des Marktführers nutzen

Aufgrund der Größe kann sich Amazon den Wünschen und Bedürfnissen ihrer Kunden schnell anpassen und die enorme Nachfrage stemmen. Daher ist es gerade jetzt wichtig, Produkte online über die Plattform zu verkaufen und die Vorteile der großen Nachfrage und das Vertrauen der Kunden zu nutzen.

Dabei sollten zukünftige Amazonhändler nicht davon ausgehen, dass die Amazonkunden ihre Produkte wie von alleine kaufen werden, nur weil man sie auf bei dem Marktführer anbietet. Gerade wenn man sich selbstständig machen möchte und Amazon der erste Online-Marktplatz ist, auf dem man sich platziert, muss man das nötige Know-how mitbringen – so wie es auch in jedem anderen Unternehmen gefordert ist.

Drei Grundvoraussetzungen für den Erfolg

Es gibt drei Grundvoraussetzungen, die man erfüllen muss, um Produkte erfolgreich auf Amazon zu verkaufen:

Welches Produkt soll verkauft werden?

Zunächst muss man wissen, welche Produkte sich auf Amazon gut verkaufen lassen beziehungsweise mit welchen Produkten man noch gute Umsätze machen kann – trotz der sehr großen Konkurrenz. Die Auswahl auf Amazon ist immens groß, daher ist das die erste Hürde, die es zu überwinden gilt.

Den Prozess abbilden

Um einen Erfolg aufzuweisen, sollte man außerdem qualitativ hochwertige Produkte kostengünstig anbieten können. Zudem ist der gesamte Prozess im Voraus abzuklären: Von der Lieferung der Ware bis zur Lagerung. Das bedeutet, man muss einen Hersteller finden und wissen, wie die Ware wohin transportiert werden kann.

Die richtige Vermarktung des Produktes

Viele Kunden, die auf Amazon nach Produkten suchen, sind in der Regel kaufwillig und gewöhnlich müssen nur bestimmte Kaufträger ausgelöst werden, damit der Kunde sich für das eigene Produkt entscheidet. Damit er es überhaupt kaufen kann, muss es ihm jedoch angezeigt werden. In der Regel werden vor allem die Artikel gekauft, die oben in der Suchliste angezeigt werden. Die weiter unten oder gar auf weiteren Seiten platzierten Produkte finden oft keine Beachtung mehr. Daher ist eine gute Vermarktung wichtig.

Wenn man diese drei Dinge beachtet beziehungsweise umsetzt, dann kann man auf Amazon gerade sehr viel Geld verdienen. „Meiner Erfahrung nach kann man aktuell gute fünfstellige Umsätze im Monate erreichen“, so der Amazon-FBA-Experte Nicklas Spelmeyer.

Ecommerce.de Consulting GmbH