„hallo mastercard“: Neue Markenkampagne von Mastercard zeigt, was in diesen Zeiten Priceless ist

Das ist unbezahlbar. Das ist Priceless. Mastercard zeigt mit der neuen Kampagne „hallo mastercard“, was den Menschen zurzeit wirklich wichtig ist, und wie Mastercard ihnen dabei hilft, diese Dinge zu verwirklichen. Sie präsentiert die Marke als emotionalen Möglichmacher von Momenten, die in diesen herausfordernden Zeiten Priceless geworden sind. Dabei stehen insbesondere Situationen im Mittelpunkt, die Verbundenheit, Empathie und Zusammenhalt aufzeigen.

Das ist unbezahlbar. Das ist Priceless.

Mastercard hat im Vorfeld aktuelle Marktforschung ausgewertet, um herauszufinden, was die Menschen zurzeit besonders bewegt. Freundschaft und Familie, Nachhaltigkeit sowie Diversität und Empowerment wurden besonders oft genannt. Aus diesen drei Themenwelten hat Mastercard emotionale Storyformate entwickelt, in denen die handelnden Personen kontaktlos, mobil oder online mit Mastercard bezahlen, um sich und anderen Menschen besonders wertvolle – eben Priceless – Momente zu ermöglichen. Dabei erzählt „hallo mastercard“ die Stories auf verschiedenen Ebenen, mittels Video und Audio Ads, Influencern und auch Erklärformaten.

Nach einer bereits erfolgten Unterstützung des Handels startet die zweite Phase von „hallo mastercard“ im November mit einem Video Platforming im TV-Format „The Voice of Germany“. Auch kartenherausgebende Banken, Acquirer sowie E-Commerce-Händler sind in die Aktivierung mit eingebunden.

„Wir befinden uns in einer Zeit, in der wir unser Leben den neuen Umständen anpassen müssen. Dadurch verschieben sich auch unsere Prioritäten und uns wird bewusster, was uns wirklich wichtig ist. Die kleinen Momente, die selbstverständlich waren, sind auf einmal Priceless. Die ‚hallo mastercard‘ Kampagne begleitet die Menschen auf dem Weg der Veränderung und zeigt, wie sie Mastercard einsetzen, um sich und anderen Priceless Momente zu ermöglichen,“ sagt Jessica Claar, Vice President Marketing Communications Germany & Switzerland, Mastercard. „Dabei gehen wir auf die Bedürfnisse der Verbraucher nach kontaktlosen und mobilen Bezahllösungen ein und fördern zudem lokale Geschäfte mit verschiedenen Maßnahmen.“

„hallo lieblingsladen“ – Unterstützung des lokalen Handels 

Sicheres, schnelles und hygienisches Bezahlen im lokalen Handel hat im Kontext der Corona-Pandemie für Kunden enorm an Bedeutung gewonnen.[1] Zudem besinnen sich seitdem wieder viele Menschen auf die Möglichkeiten, die sich in ihrer Nachbarschaft bieten und kaufen vermehrt in lokalen Geschäften ein.[2] Gleichzeitig stellt die Pandemie die kleinen, stationären Händler vor viele Herausforderungen. Die „hallo mastercard“ Kampagne unterstützt Händler und Verbraucher und ihr Bedürfnis nach einem veränderten Bezahlverhalten. Dabei wurden bereits im Sommer vermeintlich unscheinbare, aber wertvolle Momente in den Mittelpunkt gestellt: ob im Lieblingscafé, in der Eisdiele oder im Blumenladen in der Nachbarschaft. In Kooperation mit kartenherausgebenden Banken und den Acquirern Concardis, Payone und SumUp stellte Mastercard den lokalen Händlern eine breite Auswahl an Werbemitteln zur Verfügung – von individualisierbaren Online-Werbemitteln bis hin zu Give-Aways und Aufstellern für den Point-of-Sale. Bislang wurden 27.000 KMUs in Deutschland mit kostenlosen Werbemitteln ausgestattet, die dabei helfen, das Geschäft in schwierigen Zeiten zu unterstützen. Im November bietet Mastercard in Zusammenarbeit mit dem Startup vcita zudem kostenlos Webinare an, in denen KMUs bei der digitalen Transformation des Geschäfts beraten werden. Dabei geht es insbesondere darum, Inhabern von kleinen, stationären Läden zu helfen, ihr Geschäft ins Digitale zu verlagern, um ihren Erfolg langfristig zu sichern.

„hallo 2-fach sicher“ – Sicheres Online-Shopping mit Mastercard Identity Check

Neben dem kontaktlosen und mobilen Bezahlen geht es bei „hallo mastercard“ auch um die Bezahlung im Online-Handel. Hintergrund ist die anstehende Umsetzung der PSD2-Richtlinie zur Zwei-Faktor-Authentifizierung. Mit Mastercard Identity Check hat Mastercard eine eigene Lösung, die Online-Zahlungen noch sicherer macht. Um Mastercard-Karteninhaber darüber zu informieren und aktivieren, setzt Mastercard neben eigenen Aktvitäten auf die Kooperation mit den kartenherausgebenden Banken. Diese werden ihren Kunden die Vorteile von Mastercard Identity Check kommunizieren und zur rechtzeitigen Registrierung der Debit- und Kreditkarten von Mastercard aufrufen. Darüber hinaus bietet Mastercard in Partnerschaft mit großen E-Commerce-Partnern wie Zalando und der Deutschen Bahn Promotions und Gewinnspiele an. Gebündelt werden die unterschiedlichen Formate und Aktivierungen auf dem Themen-Hub der eigenen Webseite.

Die Kreation der Kampagne stammt von McCann, Serviceplan und Videobeat. Die Produktion kommt von Videobeat. Für die Mediakampagne ist Carat verantwortlich. Konzeption und Umsetzung des The Voice of Germany Kooperationsauftritts stammt von The Story Lab. Social Media, PR und Influencer Relations kommen von MSL Germany. K&R ist für die Händler- und Acquirer-Kommunikation verantwortlich.


Beitrag teilen: