Collins Stewart Analysten sehen eBay auf dem Weg nach oben

Nach Einschätzung der Analysten von Collins Stewart wird der weltweite E-Commerce im Jahr 2010 509,5 Milliarden US-Dollar erreichen, was einem Plus von 14% gegenüber dem Jahr 2009 entspräche. Alleine in den USA rechnen die Experten mit einem Anstieg von 9% auf 142,9 Milliarden Dollar. Das Wall Street-Unternehmen prognostiziert auch einen intensivierten Wettbewerb zwischen Amazon und eBay. Sandeep Aggarwal, Senior Internet & Software Research Analyst bei Collins Stewart LLC, wagt sogar schon eine Vorhersage für das Jahr 2012 und sieht den globalen E-Commerce dann bei 694 Milliarden Dollar liegen.

In einem aktuellen Collins Stewart Bericht vom Montag dieser Woche schreibt Sandeep Aggarwal, dass er einen wesentlichen Aufschwung für die eBay-Marktplätze sieht. Für PayPal erwartet er ein Langzeit-Wachstum, das größer sein wird als das E-Commerce-Wachstum im Jahr 2010. Aggarwal dazu: „Wir glauben, dass zusätzlich zu den bereits auf den eBay-Marktplätzen eingeführten Neuerungen in den letzten 12 bis 15 Monaten (mehr Gewichtung auf DSR, Änderungen bei der Suche, verstärkter Gratisversand, Käufer-Schutz, etc) viele weitere neue Schritte eingeleitet werden … . Unserer Ansicht nach wird eBay aufgrund der Gebührenänderungen einen großen Sprung nach oben machen, was die Gesamt-Artikeleinstellungen und die Auswahl betrifft. Ferner rechnen wird dadurch mit einer verbesserten Konversionsrate bei der Artikeleinstellung sowie einem verbesserten Bruttoumsatz je Artikeleinstellung.“

Beitrag teilen: