Damit alle Händler weitermachen können: das eBay-Soforthilfeprogramm

eBay hat unter dem Motto #WirHabenOffen ein umfassendes Soforthilfeprogramm ins Leben gerufen, um deutsche Händler in der Corona-Krise zu unterstützen. eBay ist seit vielen Jahren Partner von Zehntausenden kleinen Unternehmen und lokalen Händlern in Deutschland, die den Online-Marktplatz für den Verkauf ihrer Waren nutzen. Hierzu zählen etwa lokale Ladengeschäfte, Hersteller aber auch Startups. Sie liegen eBay sehr am Herzen. Deshalb bietet ihnen der Online-Marktplatz in der aktuellen Situation besondere Unterstützung an. Das nun aufgelegte Programm zielt einerseits darauf ab, die Händler zu entlasten und zu unterstützen, die bereits heute bei eBay in Deutschland verkaufen. Andererseits haben in der aktuellen Situation zahlreiche lokale Händler mit sinkenden Umsätzen und Geschäftsschließungen zu kämpfen. Diese sollen schnell und einfach Zugang zum Online-Handel über eBay erhalten, um so zusätzliche Umsätze zu erzielen und Einbrüche im lokalen Geschäft auffangen zu können.

Zahlungsaufschub für Verkaufsgebühren

Um gerade kleine Händler dabei zu unterstützen, ihre Liquidität in der derzeitigen Situation zu schützen, bietet eBay ihnen einen Aufschub der Zahlung ihrer Verkaufsgebühren um 30 Tage an. Händler, die dieses Angebot in Anspruch nehmen möchten, finden weitere Details hierzu auf der Seite zum Coronavirus im eBay-Verkäuferportal.

Zusätzliche Unterstützung für eBay-Händler mit lokalem Ladengeschäft

Für alle Artikel, die Händler mit lokalem Ladengeschäft bis 30. Juni 2020 neu bei eBay einstellen und erfolgreich verkaufen, verzichtet eBay etwa auf die Verkaufsprovisionen. Darüber hinaus unterstützt eBay auch die Unternehmen, die sich in der derzeitigen Situation dazu entscheiden, in den Online-Handel einzusteigen. Sie erhalten für sechs Monate kostenfrei einen Premium-Shop bei eBay.de, zahlen bis 30. Juni keine Verkaufsprovisionen für die erfolgreich verkauften Artikel und können sechs Monate kostenlos den eBay Concierge Premium-Kundenservice in Anspruch nehmen.

Mehr Informationen zum eBay-Soforthilfeprogramm finden Sie hier.

Studie zeigt: Deutsche wollen lokale Geschäfte unterstützen

Wie wichtig diese Unterstützung von eBay ist, zeigen aktuelle Zahlen des Handelsverbands Deutschland: Demnach verkaufen noch immer 65 Prozent der deutschen Händler nicht über das Internet. Dagegen würden drei von vier Personen in Deutschland in der aktuellen Situation lokale Händler unterstützen, wenn diese ihre Produkte über Online-Portale anböten. Eine überwältigende Mehrheit von rund 82 Prozent würde beim Online-Kauf von Produkten genau jene lokalen Händler bevorzugen, die von der Schließung aufgrund der Corona-Krise betroffen sind.Das zeigt eine repräsentative Umfrage von Civey* in der deutschen Bevölkerung.

Shoppen in der Nachbarschaft

Kunden, die ein bestimmtes Unternehmen in ihrer Nachbarschaft unterstützen möchten, haben hierzu bei eBay ebenfalls die Möglichkeit. Über eine spezielle Suchfunktion unter eBay.de/lokal finden sie Händler und Produkte aus ihrer Nähe und können diese nach verschiedenen Kategorien filtern.

*Die repräsentative Umfrage wurde vom Meinungsforschungsunternehmen Civey im Auftrag von eBay im Zeitraum vom 19.3. bis 26.3.2020 unter Beteiligung von 10.000 Befragten durchgeführt. Weitere Zahlen und Grafiken sind auf Anfrage zu erhalten.


Beitrag teilen: