Bevor Sie auf einer Internetseite um Geld spielen, sollten Sie einige Fragen stellen

Bestimmt haben Sie schon einmal online per Karte bezahlt, beispielsweise für einen Flug in den Sommerferien, ein Netflix-Abo oder eine Bestellung auf Amazon. Im Normalfall läuft das problemlos ab, weil die dahinterstehenden Anbieter vertrauenswürdig sind und sichere Zahlungsvorgänge ermöglichen. Das ist wichtig, denn es geht schließlich um Ihr Geld. Auch wenn Sie in einem Online Casino Roulette spielen oder bei Sportwetten auf die Bundesliga setzen, wollen Sie Gewissheit haben, dass Sie in guten Händen sind. Daher sollten Sie zunächst die folgenden Fragen klären, wenn Sie zum allerersten Mal auf der Webseite eines entsprechenden Anbieters gelandet sind.

Werden Daten verschlüsselt übertragen?

Wenn Sie Ihre persönlichen Informationen oder gar Zahlungsdetails auf einer Internetseite speichern wollen, ist es sehr wichtig, dass diese Daten nicht von Dritten eingesehen werden und somit in die falschen Hände geraten können. Dafür sorgt neben einem starken Passwort auch eine verschlüsselte Übertragung über ein sogenanntes SSL-Zertifikat. Zum Glück können Sie ganz leicht erkennen, ob eine Webseite über diese Sicherheitsfunktion verfügt. Das sieht bei allen bekannten Browsern wie Google Chrome, Firefox oder Safari etwa gleich aus.

pixabay.com ©skylarvision (Creative Commons CC0)

Neben der URL in der Adresszeile Ihres Browsers ist im sicheren Fall das Symbol eines Schlosses zu erkennen. Außerdem beginnt der Link nicht mehr mit HTTP, sondern mit HTTPS. Inzwischen warnen Sie Chrome und die anderen Browser zudem sogar sehr deutlich, wenn Sie auf einer unverschlüsselten Internetseite surfen.

Wer steckt hinter der Webseite?

Eine vertrauenswürdige Internetseite sollte ein gültiges Impressum mit Kontaktdaten des Betreibers haben. Gerade wenn es um Bezahlungen geht, wollen Sie schließlich wissen, mit wem Sie es zu tun haben. Um das Impressum zu finden, müssen Sie meistens auf der Seite nach unten scrollen. Dort sollte auch die Nummer vermerkt sein, mit der das Unternehmen im jeweiligen Handelsregister eingetragen ist. Bei Online Casinos sollte außerdem die Zulassungsnummer der zuständigen Aufsichtsbehörde aufgeführt sein. Eine der bekanntesten davon ist die in der EU ansässige Malta Gaming Authority (MGA).Viele etablierte Online Casinos verfügen über eine offizielle Lizenz der MGA. Dazu zählt unter anderem der Anbieter Unibet. Unibet ist bekannt für ihre Sportwetten sowie das Online Casino – hier finden Sie die komplette Casino Erfahrung. Das seit 1997 agierende Unternehmen weist auch auf seiner Webseite auf die Zulassung durch die MGA hin.

pixabay.com ©mohamed hassan (Creative Commons CC0)

Sind alle Bedingungen transparent?

Zu einem transparenten Anbieter zählt beispielsweise ebenso Klarheit über die akzeptierten Zahlungsmethoden. Hier sollten Sie die Wahl zwischen verschiedenen etablierten Finanzunternehmen haben. Das kann beispielsweise die Abbuchung über den bekannten Bezahldienst Trustly sein. Mit Verified by VISA und Mastercard SecureCode haben auch die traditionellen Kreditkartengesellschaften zuletzt starke Sicherheitsverfahren eingeführt.

©Hloom via Flickr / CC BY-SA, 401(K) 2013 (Creative Commons CC0)

Neben dem bereits erwähnten Impressum sollte eine seriöse Internetseite außerdem allgemeine Geschäftsbedingungen (oft als AGB abgekürzt) sowie eine Datenschutzerklärung haben. In den Ersteren finden Sie wichtige Erläuterungen, etwa zur Auszahlung von Gewinnen oder den exakten Regeln, die Sie bei Boni einhalten müssen. In der Letzteren wird genau erklärt, wie der Anbieter mit Ihren persönlichen Daten verfährt, wie er sie schützt und beispielsweise auch, welche Cookies auf der Seite eingesetzt werden.
Es dauert nicht lang, eine Webseite beim ersten Besuch auf diese Punkte zu checken. Wenn die Homepage eines Online Casinos oder Sportwetten-Unternehmens all die genannten Kriterien erfüllt, können Sie sich auf ein sicheres Spielerlebnis bei einem seriösen Anbieter einstellen.