Muttergesellschaft von „Wer liefert was“ erwirbt Europages

Paragon Partners, Muttergesellschaft des führenden B2B-Marktplatzes in der DACH-Region „Wer liefert was“, erwirbt die französische Europages SA mit Sitz in Paris. Für die Zukunft ist eine weitere Kooperation zwischen „Wer liefert was“ (wlw) und Europages geplant, um Marktanteile in Europa zu gewinnen. Paragon Partners hat Europages von der italienischen Gesellschaft Italiaonline zum 4. August 2016 erworben. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

„Wer liefert was“ ist der führende B2B-Marktplatz in der DACH-Region und bietet als meistbesuchte Internetplattform für den professionellen Einkauf Zugriff auf Millionen von Produkten und Dienstleistungen im B2B-Segment. Europages ist das bedeutendste europäische B2B-Verzeichnis und der führende Anbieter von Marketinglösungen für KMU mit knapp 30 Millionen Besuchern im Jahr. Beide Unternehmen arbeiten bereits seit April 2014 eng zusammen. Seitdem ist Europages einer der Kooperationspartner für das Produkt „wlw Europe“, über das wlw-Kunden in Kontakt mit europäischen Einkäufern treten können. Diese Zusammenarbeit soll in Zukunft ausgebaut werden.Muttergesellschaft von „Wer liefert was“ erwirbt Europages

„Durch den Erwerb von Europages durch Paragon Partners können wir mit wlw unsere Internationalisierungsstrategie noch stärker und schneller vorantreiben. Durch Synergieeffekte in unserem Kundengeschäft ergeben sich in der Zusammenarbeit mit Europages spannende Potenziale. Gleichzeitig bleibt die Eigenständigkeit beider Unternehmen gewahrt, was allen Seiten die größtmögliche Flexibilität für das Erreichen ihrer Wachstumsziele ermöglicht“, sagt Peter F. Schmid, Geschäftsführer von „Wer liefert was“.

„Für Europages bietet sich durch die Zusammenarbeit mit ‚Wer liefert was‘ die Möglichkeit, uns auf unsere Kernkompetenzen zu konzentrieren. Dabei werden wir sowohl von der Expertise von ‚Wer liefert was‘ profitieren als uns auch mit unserer Erfahrung im französisch- und italienischsprachigen Raum aktiv in die Kooperation einbringen können“, erklärt Paolo Giuri, Geschäftsführer von Europages.

Paragon Partners kommt mit dem Erwerb von Europages den strategischen Zielen einen großen Schritt näher, den europäischen B2B-Markt zu digitalisieren sowie „Wer liefert was“ über die DACH-Region hinaus weiter zu internationalisieren.

Muttergesellschaft von „Wer liefert was“ erwirbt Europages was last modified: by

Ähnliche Beiträge

Crowdfox positioniert sich als „Schnäppchenparadies“ für B2B- und B2C-Kunden – und hat dam... In Deutschland positioniert sich Crowdfox als eine Alternative zu Amazon. Daran will das Kölner Start-up weiter festhalten, auch wenn es mittlerweile nicht mehr als B2C-Online-Club aktiv ist, sondern sich eher als „Schnäppchenparadies“ versteht und mit niedrigen Preisen sowohl Privatpersonen als auc...
Beschaffungsmarkt immer globaler – Westeuropa für deutsche Einkäufer am attraktivsten Verändert sich der Beschaffungsmarkt? Sind deutsche Einkäufer global orientiert? Wohin geht die Reise? Der führende B2B-Marktplatz „Wer liefert was“ hat rund 1.400 Einkäufer auf wlw.de nach dem Status quo der Internationalisierung und nach Trends befragt. Die Ergebnisse zeigen den Einfluss der Digit...
Bessere Vergleichsmöglichkeiten für Unternehmen: Crowdfox kooperiert mit PSG Procurement S... Auch Großunternehmen wollen im Internet Produkte und Preise vergleichen. Diese Möglichkeit bietet ihnen bereits jetzt der Online-Marktplatz Crowdfox. Nun optimiert das Portal die Bedingungen. Bessere Vergleichsmöglichkeiten für Großunternehmen: Crowdfox kooperiert mit PSG Procurement Services - ...
Neuer Vertriebskanal für stationäre Einzelhändler: Otto.de kooperiert mit Schuhe24 Schuh24 fährt gerade auf der Überholspur. Davon will auch die Otto Group profitieren. Deshalb beginnt der deutsche Handelskonzern mit dem Schuh-Spezialisten nun eine Kooperation und bindet deren Filialen an das eigene Online-Portal.   Neuer Vertriebskanal für stationäre Einzelhändler: Ot...
Otto Group und JD.com stellen ihren B2B-Marktplatz Zitra ein Seit drei Jahren vermittelt der B2B-Marktplatz Zitra zwischen internationalen Marken und Online-Shoppern. Das gemeinsame Projekt der Otto Group und des chinesischen Riesen JD.com wird jedoch am Ende des Jahres eingestellt. Einer der Partner hat jetzt eine Begründung abgegeben. Otto Group und JD....
Kooperation zwischen Alibaba Group und Intersport: hochtechnologisierter Retail-Megastore ... Internetgiganten versuchen, Online- und Offline-Handel so zu koppeln, dass Synergieeffekte entstehen. Dabei kommt hochmoderne Technik zum Einsatz, wie der neue Retail-Megastore von Tmall und Intersport beweist. Dort sorgen ein intelligenter Wandspiegel und ein AR-Basketballspiel für ein außergewöhnl...

Frank Weyermann
Betreiber der Seite onlinemarktplatz.de und und Inhaber von die-datenwerkstatt.de.

Beitrag teilen:


Kategorien: Alibaba, Etsy & Co.

Schlagworte:, ,