Casinospiele am PC und Unterwegs – oft fehlen hier wichtige Hinweise zum Thema Legalität und den deutschen Glücksspielgesetzen

In den letzten Wochen und Monaten gehören Casinospiele zu den meistgesuchten und bestbesuchten Spielen im Internet. Klassische Casinogames wie Roulette oder Slots sind immer beliebter und selbst die ganz großen Anbieter wie Pokerstars haben mittlerweile ihren eigenen Casinobereich. Da stellt sich doch die Frage in wie weit man die verschiedenen Casinos verlgeichen kann und wo man wirklich spielen kann. Hier stellen sich auch wieder hunderte Casinovergleichsseiten zur Verfügung und buhlen um eure Aufmerksamkeit. Seiten wie www.slotsechtgeld.de bieten zwar eine detaillierte Übersicht, aber oft fehlen hier wichtige Hinweise zum Thema Legalität und den deutschen Glücksspielgesetzen. Immer noch denken viele Menschen das Online Casinos illegal wären, verleihen den Internet Spielplätzen einen gewissen illegalen Hauch und glauben sie könnten bestraft werden wenn sie dort spielen.

Eines ist erst einmal festzuhalten: Wer Online sein Geld verzockt der hat mit keinerlei Problemen zu rechnen. Selbst wenn das Casino keinerlei Glücksspiellizenz besitzt ist es nicht illegal sein Geld zu verballern. Illegal wird es in Deutschland natürlich erst dann wenn es zur Gewinnauszahlung kommt. Das ist mal wieder unsere Gesetzgebung. Solange wir nur „bezahlen“ sind wir ehrbare Bürger, aber sollten wir uns irgendwann den Rest unseres Guthabens zurückzahlen lassen, fallen wir unter Umständen in die Illegalität hinein. Das ist zwar irgendwie Paradox, aber was ist in Deutschland nicht Paradox?

Casinospiele am PC und Unterwegs

Casinospiele am PC und Unterwegs: Oft fehlen hier wichtige Hinweise zum Thema Legalität und dem deutschen Glücksspielgesetz

Erste Banken berechnen mittlerweile Gebühren dafür das wir unser eigenes Geld abheben dürfen. Es werden Gebühren erhoben für Arbeit die nicht geleistet wurde, also sprich nicht eingelöste Lastschriften. Ja es gibt immer noch Banken die versuchen diese Gebühren auf den Kunden abzuwälzen, zu wenige sind hier richtig informiert, denn diese Vorgehensweise ist Banken gesetzlich verboten. Aber wir zahlen ja gerne.

Wichtig ist deshalb das ihr euch eure Online Casinos gut anschaut. Die oben genannte Seite zum Beispiel vermittelt deutschsprachige Casinos. Das bedeutet lediglich das es sich um Casinoseiten handelt die mit der deutschen Sprache ausgestattet sind. Ob es dabei auch um Anbieter mit einer „in Deutschland gültigen Glücksspiellizenz“ geht ist eine andere Frage. Das zu kontrollieren bleibt eure Verantwortung.

An dieser Stelle eine kurze Anmerkung zum Thema Glücksspiel in Deutschland:

Um Geschäfte in Deutschland abschließen zu dürfen, um Wetten annehmen zu dürfen und/oder Casinospiele anbieten zu können, bedarf es nicht unbedingt einer deutschen Lizenz. Wichtig ist das es sich um eine europäische Lizenz handelt, denn was in Deutschland verboten sein kann, muss nicht bestraft werden. Europäisches Recht hat hier Vorrang. Sprich ein Casino Anbieter mit französischer Lizenz, griechischer Lizenz oder einer Lizenz aus einem anderen europäischen Land darf auch in Deutschland durchaus Glücksspiele anbieten. Zuverlässige Anbieter erklären euch aber auch im Detail auf ihrer Website was es mit der gesetzlichen Seite auf sich hat.

Frank Weyermann
Betreiber der Seiten onlinemarktplatz.de, telefonpaul.de und suchbox.net.



Kategorien: Onlinehandel allgemein

Schlagworte:,