VW Sharan Syncro mit Besonderheiten

Ganz unspektakulär wird unter der Artikelnummer 270203077364 ein gebrauchter VW Sharan Syncro zur Auktion angeboten. Liest man den Angebotstext etwas genauer, so stellt man fest, dass der Vorbesitzer des Autos niemand Geringeres als der ehemalige Bundespräsident Dr. h.c. Johannes Rau war.

Was aber vielleicht viel interessanter sein mag, ist die Geschichte, wie das Augsburger Ehepaar Kupsch an das Fahrzeug kam. Im September 2005 wollten sich die Augsburger in der Hauptstadt Berlin ein Fahrzeug anschauen, welches zum Verkauf stand. Als sie die angegebene Adresse gefunden hatten, wunderten sie sich ein wenig, denn das Grundstück war gut geschützt und das eigene Auto musste das Ehepaar gleich wieder umparken, da sie auf dem Parkplatz eines Sicherheitsfahrzeugs standen. Noch größer war die Überraschung als sie an der Tür von den Kindern des ehemaligen Bundespräsidenten, Christina und Philip Immanuel empfangen wurden.

Kurz darauf saßen sie mit deren Eltern, dem Ehepaar Rau, bei Kaffee und Kuchen im Wohnzimmer. Sie erstanden dann nicht nur den Wagen des ehemaligen Bundespräsidenten, sondern konnten sich auch noch mit dem Ehepaar ein wenig unterhalten. Nach mehr als 2 Jahren nun suchen sie einen neuen Besitzer über den Online-Marktplatz eBay, und sicher dürfte der Prominenten-Bonus und auch die ungewöhnliche Ausstattung des Wagens dazu führen, dass die momentan gebotenen 3.505,00 Euro noch etwas in die Höhe gehen werden.

Zu den Extras gehören unter anderem zusätzliche Sitzplätze für Bodyguards, die über eine eigene Klimaanlage verfügen und zusätzliche Stecker für Telefone oder Computer. Bis nächsten Dienstag, den 22. Januar, kann man noch mitsteigern.