Gen Z sorgt für eine nachhaltigere Zukunft mit eBay-Gebrauchtwarenverkauf

Der zweite jährliche Recommerce-Bericht wurde von eBay veröffentlicht und zeigt, dass der Verkauf von gebrauchten Produkten unter den jüngeren Generationen zugenommen hat. Die Umfrage ergab, dass im vergangenen Jahr 80 % der befragten Generation Z gebrauchte Produkte kauften, während fast jeder Dritte gebrauchte Waren verkaufte.

Gen Z sorgt für eine nachhaltigere Zukunft mit eBay-Gebrauchtwarenverkauf. pixabay.com ©MAKY_OREL (Creative Commons CC0)

Die Generation Z bewegt sich auf eine Kreislaufwirtschaft zu

Der Bericht hebt hervor, dass die Generation Z einen echten Wandel in Bezug auf die Nutzung des Wiederverkaufs (Verkauf und Kauf von gebrauchten Waren) als Mittel zum positiven Beitrag zu Nachhaltigkeitsbemühungen vorantreibt. Ungefähr 34 % der befragten Käufer auf der ganzen Welt nannten Nachhaltigkeit als einen Grund für den Wiederverkauf, ebenso wie 27 % der Verkäufer. Renee Morin, Chief Sustainability Officer von eBay, sagte: „Der wichtigste Grund, gebrauchte Waren auf eBay zu verkaufen, ist, zusätzliches Geld zu verdienen, und der zweitwichtigste Grund ist, Produkte vor der Mülldeponie zu bewahren“, so der eBay-Bericht.

Dem Bericht zufolge schafft die Liebe der Generation Z zu Secondhand-Waren mehr wirtschaftliche Möglichkeiten und trägt gleichzeitig zu einer umweltfreundlicheren Zukunft bei. 32 % der neuen Verkäufer sind der Generation Z zuzuordnen, gefolgt von den Millennials mit 16 %. „Die Förderung von Menschen und die Schaffung wirtschaftlicher Möglichkeiten für alle ist das Herzstück unserer Arbeit bei eBay, und der Welleneffekt unserer Arbeit führt zu Veränderungen“, sagte eBay-CEO Jamie Iannone. „Unser Marktplatz ermöglicht es den Menschen, den Wert von Secondhand-Artikeln wiederzuentdecken und gleichzeitig zu einer besseren und nachhaltigeren Zukunft für alle beizutragen.“

Die Nachfrage nach gebrauchten Waren ist groß

Da die Nachfrage nach gebrauchter Kleidung, Technologie und Elektronik steigt, hat eBay den Umfang und die Vielfalt des Marktplatzes weiter ausgebaut, um die Anforderungen der sich verändernden Verbraucher besser zu erfüllen. Im Jahr 2021 erzielten die eBay-Verkäufer in den USA, Großbritannien und Kanada einen Umsatz von 2,7 Milliarden US-Dollar (gemessen am Bruttowarenwert) mit gebrauchter Elektronik und Kleidung.

Die Nachfrage nach Secondhand-Artikeln geht über Vintage-Kleidung und Technologieartikel hinaus. Sammlerstücke (einschließlich Sammelkarten, Spielzeug, Kunst, Sportmemorabilien, Münzen und Goldbarren) sind weiterhin eine der wichtigsten Kategorien bei eBay, und die Kategorie Sammelkarten wächst in einem bemerkenswerten Tempo: Der GMV von Sammelkarten in den USA erreicht in der ersten Jahreshälfte 2021 die Marke von 2 Milliarden US-Dollar, was dem Gesamtumsatz (GMV) des gesamten Jahres 2020 entspricht.

Umweltbewusstsein

eBay verhindert nicht nur, dass ungenutzte Gegenstände auf Mülldeponien landen, sondern spart auch Energie, Ressourcen und die Kosten für die Herstellung neuer Artikel über den gesamten Produktlebenszyklus hinweg. Morin sagte: „Die Kreislaufwirtschaft ist ein großer Gewinn für Käufer und Verkäufer und stellt ein Schwungrad dar, das Käufer und Verkäufer kontinuierlich miteinander verbindet.“ Morin erläuterte, wie Verkäufer mit der Zeit zu Käufern und Käufer zu Verkäufern werden, so dass beide Teil einer hochgradig engagierten Gemeinschaft des Wiederverkaufs werden. Morin erläuterte, dass Verbraucher auf der ganzen Welt erkennen, dass der Gebrauchtwarenhandel eine potenzielle Einkommensquelle sein kann, mit dem zusätzlichen Vorteil, zu einem grüneren Planeten beizutragen.

Im Jahr 2021 wurden durch den Verkauf gebrauchter Produkte auf eBay etwa 540.000 Tonnen Kohlenstoffemissionen eingespart, die in erster Linie zur Klimakrise beitragen. Das entspricht dem Stromverbrauch von fast 65.000 US-Haushalten für ein Jahr.

eBay hat in seinem Bericht festgestellt, dass das Unternehmen klimaneutral ist, die Emissionen für Büros und Rechenzentren reduziert und seinen verbleibenden CO2-Fußabdruck im Jahr 2021 kompensiert. Für die Zukunft wird angestrebt, die von eBay betriebenen Rechenzentren und Büros bis 2025 zu 100 % mit Strom aus erneuerbaren Energiequellen zu versorgen und bis 2030 90 % der Kohlenstoffemissionen des Unternehmens zu reduzieren. Und bis 2025 soll der Handel positive wirtschaftliche Auswirkungen in Höhe von 20 Milliarden Dollar haben und 7 Millionen Tonnen Kohlendioxid-Emissionen vermeiden, was dem Ausstoß von mehr als 1,5 Millionen Autos in einem Jahr entspricht.

eBays Pläne, Vordenker im Bereich Recommerce zu sein

Das Unternehmen plant, neue Methoden und Leistungsindikatoren für den E-Commerce-Sektor zu veröffentlichen und Richtlinien zu entwickeln, die es mit der Branche teilen möchte. Morin erklärte: „Unser ultimatives Ziel ist es, der Vordenker im Bereich des Recommerce zu sein.“ Morin erläuterte, wie der Austausch von Informationen, Messungen und Benchmarks wie der Recommerce Report es anderen Unternehmen ermöglichen wird, vom eBay-Footprint zu lernen und Taten auf dem Recommerce-Markt zu setzen. „eBay wird in Zukunft neue Methoden und Finanzkennzahlen einführen, um die ökologischen und finanziellen Auswirkungen des Recommerce besser zu messen.“

Umsatz übersteigt 10 Milliarden Dollar

Der Umsatz von eBay stieg im Gesamtjahr um 17 % auf über 10 Milliarden US-Dollar. eBay wurde für sein Engagement im Bereich Umwelt- und Unternehmensverantwortung durch die Aufnahme in den Dow Jones Sustainability Index (DJSI) World und North America Indices sowie in die Liste der 100 besten ESG-Unternehmen von Investors Business Daily ausgezeichnet. eBay hat weltweit 147 Millionen aktive Käufer und 17 Millionen Verkäufer.

Beitrag teilen: